kann die seele eines hundes in einen anderen hund springen/wandern?

15 Antworten

Ich bin davon überzeugt das es so ist.Ich erzähle dir mal folgende Geschichte.Als mein erster Hund starb und für mich der Himmel am Boden lag war ich mir sicher meinen Freund für alle Zeit verloren zu haben.

Als wir uns einige Monate beim Züchter einen neuen Hund angeschaut hatte, aßen wir auf dem Heimweg auf der nächstgelegen Raststätte.Ich lief über den Parkplatz und weinte.So süß die Welpen ja auch waren aber der Schmerz über den verlorenen Kameraden war einfach zu stark.Das Wetter wär regnerisch.Plötzlich war ein regenbogen am Himmel.Er spannte sich von der Richtung aus der wir kamen in die Richtung in die wir fahren mußten.Ich war mir sicher das mein Freund genau da auf der Regenbogenbrücke stand und mir sagen wollte alles ok.

Später zog der Welpe bei uns ein.Er hat viele Wesenszüge meines toten Kameraden.Und als er bei uns einzog bewegte er sich bereits in der ersten Stunde im Haus als wenn er es kennen würde.

Nun wird auch er bald gehen müßen.Aber ich weiß das ich ihn auf irgendeine Art und Weise wiederbekommen werden.Mag ruhig manch einer darüber lachen was ich denke.Ich bin mir sicher

Das kann man wohl nicht wirklich wissen. Es ist ja noch nicht mal sicher ob es so was wie eine unsterbliche Seele überhaupt gibt. Wenn ja dann haben sicher auch Tiere eine solche Seele. Ich glaube aber eher nicht daran. 

Hallo DarkSouls,

ich denke schon, das die Seele in einem Menschen und einem Tier in einer anderen Menschen, sowie in einem anderen Tier wandern kann.

MfG Angelika

Meine Meinung: Nein dass kann nicht sein, denn es ist wissenschaftlich bewiesen dass es gar keine Seelen gibt weder bei Mensch noch bei Hund... Ich bin erst 13 und mache mir schon über solche Sachen gedanken... Menschen sowohl Hunde haben keine Seele dass ist einfach der Körper dass Hirn und der Ganze Organismus der uns so Leben und fühlen lässt... Desshalb glaube ich auch nicht an ein Leben nach dem Tod. Wenn man gestorben ist ist man einfach weg dieser Organismus ist dann kaputt und funktioniert dann nicht mehr und es wär als hätten wir / der Hund nie existiert (Bitte keine Beleidigungen ist einfach mein glaube)

Ok, ich nehm deinen Gedanken mal auf und antworte darauf so:

ich glaube, dass einer meiner früheren Hunde mir gesagt hat, ich solle ihn endlich über die Regenbogenbrücke gehen lassen...   ...und er hat mir gesagt, dass ein anderer Hund zukünftig an meiner Seite sein wird...

...und er hat mir auch gesagt, dass es eine Zeit dauern würde bis dieser Hund mich findet...

Und ja, es ist genau so gekommen: es dauerte 1 1/2 Jahre... nun ist der "andere Hund" schon 7 Jahre mein bester Freund auf vier Pfoten.

Der Vorgänger-Hund lebt in diesem Hund weiter, das ist wohl sowas wie Seelen-Verwandtschaft...

Und das ist passiert zu einer Zeit als in unserer Familie immer mindestens 3 Hunde gleichzeitig zu Hause waren...

Was möchtest Du wissen?