Kann auch alleinerziehende Mutter viel Zeit für Hobbys usw. haben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du solltest mal Deine Prioritäten überdenken.

Wenn man ein Kind hat, kümmert man sich zuallererst um das Kind.  Alles andere hat hintenan zu stehen.

Ich hab 3 Kinder allein großgezogen. Das war Fitness genug. Zum Friseur hab ich sie meistens mitgenommen. Und auch zum Shoppen. So nebenbei ging ich auch noch Vollzeit arbeiten.

Disco, Kino und Theater müssen eben erst mal warten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Zeit als arbeitende Mutter sicher nicht, zumindest in den ersten Jahren, aber es ist schon wichtig, dass du auch mal rauskommst und dein Kind einem Verwandten oder Babysitter in die Hand drueckst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin der Meinung, dass eine alleinerziehende Mutter kaum mehr Zeit für Hobbies haben wird. Ein 80 - 100% Job, eine komplette Haushaltung, fürs Kind da zu sein, all die vielen Sachen welche man täglich mit und ohne Kind organisieren muss... sind aus meiner Sicht ein 200% Job!

Und da man zwischen der vielen Schufterei irgendwie noch ein paar Stunden Schlaf benötigt und ein Kind nicht wie ein Computer einen "Pause- oder Ausschalt-Knopf" hat, wüsste ich nicht, wie man da Kino, Theater, Disco, Fitness, Friseur und Shoppen noch unter einen Hut bringen will.

Wenn du vielleicht mal das Glück hast, dass die eigenen Eltern oder die Kinds-Paten ein paar Stunden aufs Kind aufpassen können, kanns vielleicht mal zur Ausnahme ein gemütlicher Shopping-Ausflug oder Kino-Besuch geben.

Aber aus meiner Sicht finde ich es nur logisch, dass man sich einen grossen Teil der eigenen Hobbies "abschminken" kann, wenn man sich für ein Kind entschieden hat und sich vorbildlich um dieses kümmern möchte.

Ein Kind hat immer Vorrang. Wenn man sich einen Kinderwunsch erfüllt, dann wird sich das eigene Leben halt für ein paar Jahre nur noch um dieses Kind drehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein paar Mal kannst du das bestimmt machen. Da freuen sich Verwandte oder Freunde doch immer, wenn sie mal auf das Kind aufpassen können. 

Aber du kannst das bestimmt nicht in dem Ausmaß machen wie du es vielleicht gerne hättest. Hast halt jetzt etwas mehr Verantwortung und dein Kind braucht dich am Anfang am meisten. 

Dir ist das ja selbst überlassen wie du das machst, aber da muss ich schon sagen: Das war doch von Anfang an klar, dass du da nicht mehr so viel Zeit für dich allein haben wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirklich Zeit für sich hat man als Alleinerziehende nicht, aber es kommt auch immer drauf an, ob man arbeitet, in wie weit der Vater aktiv vorhanden ist und ob es noch andere Familienmitglieder gibt, die helfen. Und natürlich auch vom Alter des Kindes.

Ich habe immer gearbeitet, als meine Kinder je noch klein waren, da war ich alle paar Wochen mal für ein paar Stunden weg, meine Mutter nahm das Kind dann. Später könnnen sie ja auch immer mehr mal kurz alleine bleiben.

Bei meinem älteren Sohn (sind 10 Jahre auseinander) war es so, dass der Vater am Anfang das Kind noch alle paar Wochen mal am WE holte und ich hatte etwas Zeit für mich. Auch mal zur Massage oder zum Arzt mitnehmen konnte ich ihn oder zu Freunden. Ein Legokasten und er war beschäftigt. Mit meinem jüngeren Sohn war es anders, der Vater kümmerte sich gar nicht drum und der hätte mir überall alles auf den Kopf gestellt.

Ich habe immer sehr viel mit den Kindern unternommen, am Wochenende, war immer draussen, das war mein Hobby. Kinder werden so schnell gross und ich denke, wenn man schon arbeiten muss, dann gehört der Rest der Zeit einfach den Kindern. Alles andere muss  halt warten, bis die Kinder größer sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre ja schlimm, wenn es nicht so wäre. Als Mutter gibt man schließlich nicht das eigene Leben völlig auf.

Je nach Alter des Kindes ist es aber wichtig, erst dessen Bedürfnisse zu befriedigen, ehe man sich auf sich selbst konzentriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also mal ehrlich...ettliche fragen über ,,deine,, probleme....wenn man dann aber deine antworten liest, willst du nur auf kundenfang gehen habe ich so das gefühl. nutzer gemeldet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sollte sie.

Das Kind hat nichts von einer Mutter, die kein eigenes Leben mehr hat. Mit einem unter 2 Jahren alten Kind ist das natürlich schwierig.

Wie alt ist das Kind denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt vom umfeld und dem alter des kindes ab.

Wenns kind schon nicht mehr gerade sehr jung ist und man möglichkeiten für die betreuung hat kann man schon hier und da rausgehen.

Aber wie normale junge leute jedes wochenende unterwegs sein ist da nicht mehr drin.

Eine idee wäre es einfach seine Freunde und bekannte ins haus zu holen und einfach bei sich etwas schönes zu machen wenn die kleinen im bett sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?