Kaninchen quiekt!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Quieken? Ich habe nur einmal im Leben ein Kaninchen quieken gehört und da litt es unter unvorstellbaren Schmerzen und verendete unter den Händen der Tierärztin. Für mich ist Quieken immer Ausdruck größter Panik oder Schmerz.

Anders ist es mit Brummen. Brummen machen Kaninchen immer mal wenn ihnen etwas nicht passt oder sie genervt sind. Brummen kommt häufig zusammen mit aggressivem Verhalten vor.

Wie groß ist denn der Stall der beiden? Haben sie Tag und Nacht mindestens 4m² zur Verfügung? Alles was kleiner ist wäre Qual und nicht artgerecht. In dem Fall liegt die Vermutung nahe, dass einfach zu wenig Platz vorhanden ist, der Rammler sie nervt und sie nicht ausweichen und sich zurückziehen kann.

Ist der Rammler kastriert?

Ja, er ist kastriert

0

meine kaninchendame hat das auch mal gemach (jetzt ich mehr) und als der bock sie dann in ruhe gelassen hat, hat sie aufgehört.ich denke schon dass sie generft is

 

Also ich habe meine noch nie quicken hören obwohl ich Mänchen Weibchen habe aber jedes Ninchen ist anders! :) Ich habe aber mal gehört wenn ein Falke sie packt das sie dann auch extrem quicken weil sie wissen das sie sterben würden. Vl. hat das damit irgentwie zu tun das sie Angst haben VL.was nicht mögen oder sie haben schmerzen.Noch mal zu diesem Falken:D Also ich weiss nicht ob das stimmt aber ich habe es mal gehört.Wenn man Ninchen unter dem Bauch hoch nehmen will denken sie eventuel es wäre ein Greifvogel und haben deshalb auch manchmal Angst oder sogar so schlimm das sie quicken!!! Aber wie gesagt ich weiss es auch nicht so genau ob es stimmt darum informiere dich lieber! :)

Vergesellschaftung Kaninchen (kastrierter Rammler und Häsin, Fragen unten)?

Seit ein paar Stunden vergesellschaften sich zwei Kaninchen (Weibl. 1Jahr/ Mänl./halbes Jahr). Zumindest versuchen wir es. Beide sind in einem unbekannten Raum. Alles ist neutral. Die Häsin jagt den Rammler immer wieder (mit Pausen). Der Rammler hat schon viel Fell verloren (aber keine blutigen Bisswunden) und hat Angst vor der Häsin. Er setzt sich in eine Ecke und starrt die Wand an. Die Häsin geht manchmal zu ihm hin, ohne ihn anzugreifen, aber hin und wieder kommt es halt zum Kampf. Verläuft das normal? Ich habe echt Angst, weil das so heftig aussieht. Was sind eure Erfahrungen? Wird es sich bessern? Was muss ich jetzt beachten?

...zur Frage

Wie lange kann eine Vergesellschaftung von 2 kaninchen dauern?

Hallo zusammen, Ich hatte bis vor einer Woche 2 Zwergkaninchen jedoch ist das Weibchen Letzte Woche gestorben. Da ich mein böckchen nicht alleine lassen wollte habe ich seit gestern vormittag ein 3 jähriges Widder Weibchen. Die zusammenführen hat im Stall statt gefunden (ich habe ein großes außengehege). Die beiden haben sich nicht gebissen oder änliches also alles hat ohne Probleme geklappt. Jedoch sehe ich die beiden nie zusammen, sie sitzen immer in verschiedenen Ecken und wenn mein männliches kaninchen mal schnuppern kommt läuft mein neues immer weg. Ist das normal? Und wie lange dauert eine VG im der Regel?

...zur Frage

Ist eine Vergesellschaftung mit einem blinden Kaninchen sinnvoll?

Ich habe zwei Kaninchen der Rammler ist blind und schon etwas älter und die Häsin ist nicht blind und noch etwas jünger.

Ich weiß dass ist keine optimale Kombination. (Letzes Jahr hatte ich noch vier Kaninchen jeweils zwei im gleichen Alter, zwei sind leider verstorben)

Der Rammler ist schon 11 Jahre alt und die Häsin erst 4. Ich würde der Häsin gerne noch einen gleichaltrigen Kastraten dazu holen, da ich das Gefühl habe der Alte ist ihr zu langweilig.

Ich habe jedoch keine Erfahrung mit der Vergesellschaftung von blinden Kaninchen.

Ist das möglich oder ist es sehr wahrscheinlich, dass der junge Rammler den alten angreifen oder sogar töten würde. Der alte kann sich ja gar nicht verteidigen.

Merken Kaninchen eventuell, dass von einem alten zerbrechlichen Kaninchen keine Gefahr ausgeht und lassen es in Ruhe?

Würdet ihr an meiner Stelle noch ein Kaninchen holen ? Platz habe ich genug.

...zur Frage

Kaninchen: Blut im Stall?

Heute Morgen habe ich in den Stall meiner Häsin geguckt und einen großen Klecks verdächtig roter Flüssigkeit im Streu eingesickert gefunden. Es sah mir ziemlich nach Blut aus, ich wüsste auch nicht, was es sonst sein sollte. Ich habe den gesamten Stall abgesucht und habe keine Jungen oder so gefunden. Meine Häsin putzt sich seit dem ständig zwischen den Beinen. Wie kam dieses ev. Blut zustande?? Hatte sie vielleicht eine Fehlgeburt, die noch so klein war, dass man sie nicht sehen konnte und die durch Blut ausgeschieden wurde? Help!

...zur Frage

Ein Böckchen zu zwei weiblichen Hasen setzen?

Hey Kaninchenprofis! Es ist so das ich zwei weibliche Hasen habe & eine kastriert bzw.sterilisiert wurde weil sie anfing Scheinschwangerschaften zu entwickeln,Nester zu bauen und das andere weibchen zu rammeln und zu jagen. Der Arzt hat dann beschlossen die Häsin gleich zu kastrieren (weil diese meist auch Gebärmutterverwachsungen haben usw). Beide Hasen sitzen nun wieder zusammen..sie verstehen sich besser (kuscheln und spielen zusammen) aber trotzdem makkiert die kastrierte Häsin immer noch.Jeden Tag säubere ich das Hasenklo aber trotzdem riecht es sehr stark nach Ammoniak ..ich mache mir Sorgen warum die kastrierte Häsin das macht. Allerdings tat sie es schon vor der OP,diese ist ca.4/5 Wochen her...viele sagen ich soll noch ein kastriertes Böckchen dazu setzen aber so viel Platz habe ich gar nicht und ich möchte auch kein Kaninchenrudel eröffnen ...aber makkiert sie immer noch weil sie das andere Weibchen vertreiben will??

Was ist die beste Lösung? Doch noch ein Männchen dazu setzen? Liebe Grüße & Danke für Infos!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?