Kaninchen - Antibiotika

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Ninchen,

gut ist das nicht, wenn du dauerhaft Probleme mit der Antibiotikagabe hast, solltest du deinen Tierarzt darum bitten, dass er deinem Kaninchen die Antibiotika spritzt.

Um zu wirken, muss ein Antibiotikum eine gewisse Konzentration im Blut besitzen. Diese erreicht man nur, wenn auch eine bestimmte Menge Antibiotika eingenommen wird. Wenn es nicht viel war, wird der Spiegel hoffentlich nicht zu weit abgesunken sein. Das sollte aber nicht öfter passieren, sonst verliert das Antibiotikum seinen Effekt und noch schlimmer, es können Resistenzen entstehen. Dieses eine Mal ist i.d.R. nicht so schlimm, aber sollte nicht wieder vorkommen. Geb morgen am besten nochmal in kleineren Etappen das AB und achte darauf, dass der Hals dabei nicht durchgestreckt ist, sonst kann es in die Luftröhre rutschen.

Ok, danke! Die anderen Tage hat es ja geklappt, war wirklich nur heute so :)

0
@ninchen235

Ich bin mal so frei, Ostereierhase :-)

Hi ninchen235, es geht einfacher, wenn du die 1 ml auf 2 Spritzen verteilst, also zwei Spritzen á 0,5 ml vorbereitest. Dann ist der Stempel nicht so weit oben und es spritzt sich leichter ins Mäulchen. LG Ninken

2

Das ist ok, gib ihm einfach morgen normal weiter oder gib es ihm einen Tag länger wenn du genügend Antibiotikum hast.

Macht nichts! Es wird schon selbst merken wann es Antibiotka braucht

Es ist okay. Du kannst dabei belassen und morgen weiter machen.

Was möchtest Du wissen?