Kamin zieht nicht

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Die Raumtemperatur muss ein wenig höher sein als die Außentemperatur
  2. Die Restfeuchte des Holzes sollte 20% nicht überschreiten
  3. Untere Luftzufuhr und mitlere Luftzufuhr ganz öffen
  4. Mehrere Würfel Grillanzünder auf den Rost legen
  5. Einen kleinen Scheiterhaufen aus Holzspächlteln auf die Anzünder legen.
  6. Grillanzünder anzünden

Bevor der kleine Scheiterhaufen ganz herunter gebrannt ist legst Du zwei Scheite mit einem Durchmesser von 5 - 10 cm Durchmesser nach.

Damit sollte sollte sich jeder Kaminofen anzünden lassen

Tipp- Topp, alles sauber, alles frei. Kamin brennt klasse. :)

0

Warscheinlich am kalten und feuchten Kamin, da kann das dann nicht richtig ziehen...alter Trick Zeitung oder Karton (unbeschichtet) verbrennen damit die Kälteglocke im Kamin erwärmt wird. Alternativ sehr kleine Holzspäne die schnell brennen und viel Hitze erzeugen.

Am Luftdruck und einem kalten Kamin. Du musst bei diesem Übergangswetter etwas mehr kleines Holz zum anfeuern verwenden, damit sich die Luft im Kamin besser erwärmt, dann zieht der auch besser.

Wir haben früher immer eine Zeitung direkt im Kamin angezündet.....

Der Schornsteinzug ist kalt, das heist, die kalte Luft oben im Kamin ist wie ein Propfen, so dass die warme Luft richtig nach oben ziehen kann.

In Dänemark haben wir dann ein kleines Feuer gemacht bzw. ein Stück Zeitung im Ofen angezündet. Danach zog der Schornstein...

Meine Eltern hatten es bei Schornsteinen, die länger außer Betrieb waren immer mit der Zeitung gemacht...

Russklappe nicht geleert (vermutlich im Keller)? Oder die Luftklappe nicht aufgemacht, dann hätte der Kamin nicht genug gezogen.

Was möchtest Du wissen?