Kaliumpermanganat-Flecken beseitigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm Wasserstoffperoxid-Lösung (3%) aus der Apotheke.

Ich denke, die Fölecken sind auf der Badkeramik und nicht auf dem Haarschopf!

0

MnO2 + 2 H2O2 → MnO2 + 2 H2O + O2↑ und wie weiter? grins

0
@tradaix

Da hat doch mal einer in der Schule aufgepasst! ;-)

0
@tradaix

H2O2 ist ein redox-amphoterer Stoff:

Mn(IV) + 2 e- --> Mn(II)

O2(2-) --> O2 + 2e-

MnO2 + H2O2 --> Mn(2+) + 2OH(-) + O2

Das Mn(2+)-Ion ist farblos und wasserlöslich.

0

Die sogenannten Manganstein-Ablagerungen werden üblicherweise wie Kalkablagerungen behandelt. Einfach mal mit Zitronensäure probieren. Wenn das nicht klappt Essigessenz (80%) auf ein Taschentuch und drauflegen. Sollte immer noch Widerstand geleistet werden, ab in einen Fliesenmarkt und Propionsäure-Lösung kaufen. Doch Vorsicht! Das Zeug reizt die Atemwege fürchterlich, also nur bei guter Lüftung anwenden! Als letztes bliebe noch die Vorschlaghammermethode, mit anschließend neuem Becken. ;-)

Auch fein aufgepasst, Raubkatze, doch leider ist die Reaktionenthalpie so hoch, also der Energiebedarf um diese Reaktion anzuschieben, dass sie bei Normalbedingungen nicht von alleine anläuft. ;-)

Ist doch wasserlöslich. Geht weg mit Wasser und Schwamm!

Einmal getrocknetes Manganoxid ist nicht mehr wasserlöslich.

0
@raubkatze

Das stimmt so nicht. Ich hatte eine schlecht heildende Wunde über Monate mit Kalipermanganat gewaschen und... Mein zweiter Name ist "Badeente"... Das sagt wohl alles. Auf jeden Fall habe ich alle Flecken so weggekriegt!

0
@Indy72

Frische Flecken bestehen aus wasserhaltigem Manganoxydhydroxyd, welches noch "weich" ist und nicht sehr fest auf dem Untergrund haftet. Nach dem Trocknen und Altern liegt wasserunlöslicher Braunstein MnO2 vor.

0

Was möchtest Du wissen?