Käsekuchen im Gasherd backen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten Gasherde geben wirklich vor allem Unterhitze. Manche sind wenigstens ein bisschen umluftiger als reine Unterhitze im E-Herd, weil die heißen Abgase mehr Strömung und dadurch von selbst ein bisschen Umluft verursachen, aber andere braten fast nur von unten.

Ich habe bei Gebäck mit hitzeempfindlichen Unterseiten im Gasherd gute Erfahrungen damit gemacht, die Kuchenform auf einen Rost im obersten Teil des Ofens zu stellen und darunter ein Backblech einzuschieben, das vorne und hinten nicht ganz dicht abschließt. Dadurch wird ein Teil der direkten Strahlungswärme von unten abgemildert und mehr Konvektionswärme strömt um den ganzen Kuchen herum.

Es kann auch eine gute Idee sein, lieber etwas länger bei niedrigerer Temperatur zu backen als zu kurz zu heiß. Bei Rührkuchen funktioniert das ganz gut, mit Käsekuchen habe ich das allerdings noch nicht versucht.

Ich meine außerdem, dass besser isolierende Kuchenformen aus Glas, Porzellan oder Silikon weniger dunkle Böden erzeugen als gut wärmeleitende aus Metall, was allerdings wenig hilfreich ist, wenn du den Kuchen in der Springform backen willst - die gibt's selten aus Glas, und springen sollen Glas auch besser nicht ;-)

Leider kann ich dir keine Tipps geben, dir nur Mut machen. Meine Großmutter war die Expertin im Käsekuchen backen schlechthin. Sie produzierte wunderbare Käsekuchen in einem uralten Gasherd, die weder von unten noch oben zu dunkel gerieten. Und das auch noch ohne Sichtfenster. Ich erinnere mich nur, dass der Knetteigboden vorgebacken wurde und dann erst die Käsemasse drauf kam.

An dieser Stelle auch noch einmal der Tipp: Wenn du keine Gebrauchsanweisung hast, versuch dich an den Hersteller zu wenden. Erfahrungsgemäß sind die sehr kooperativ.

Trick 17:

Man (bzw. Frau) heizt den Ofen vor (beim Gasofen darf das Vorheizen nicht vergessen werden, dadurch wird die Flamme wieder kleiner - sonst brennt es gleich an).

Dann auf Stufe 1 stellen und während des Backvorganges eine Gabel oder ein Löffel oben in die Herdtür stecken. Dann den Ofen bewachen. Das dauert etwas lange, aber auf diese Weise habe ich schon einen leckeren Käsekuchen hingekriegt.

Vielleicht könnte man auch die Stufe 2 ausprobieren, wenn man Übung darin hat.

Unsere Uromas hatten schließlich auch noch keinen E-Umluftherd und haben trozdem die leckersten Kuchen gezaubert. ;-)

Was möchtest Du wissen?