Jungfrau - Warten bis zur Hochzeit ... ihm sagen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würde erstmal gar nicht darüber nachdenken, wie andere das finden. Mich an deiner Stelle würde es viel eher interessieren, ob ich in völliger Unkenntnis der eigenen sexuellen Wünsche wirklich eine Ehe eingehen würde.

Dann stell dir einfach mal vor, dass du deinen vermeintlichen Traummann kennenlernst, alles ist wunderbar, der Himmel hängt voller Geigen und ihr heiratet. Und dann stellt ihr nach wenigen Wochen bis Monaten fest, dass ihr sexuell überhaupt nicht kompatibel seid.

Vielleicht hast du dann Wünsche und Vorstellungen, die ihm völlig widerstreben. Oder umgekehrt, er wünscht sich eine gewisse Häufigkeit oder bestimmte sexuelle Praktiken, die dir überhaupt nicht zusagen.

Was tust du dann?

Sex wird auch heutzutage immer sehr häufig außen vor gesehen, und nicht als Bestandteil einer Beziehung. Dabei ist Sexualität genauso wie Treue, Vertrauen oder Loyalität und Ehrlichkeit eine wichtige Säule einer guten Beziehung.

Und du würdest ja auch nicht sagen, dass du mit dem Vertrauen wartest, bis ihr geheiratet habt, oder? Du möchtest doch auch vor der Hochzeit wissen, ob dein Partner dir gegenüber loyal ist, und ob du ihm vertrauen kannst. Warum sollte man also bis dahin mit dem Sex warten?

Linaama 29.12.2016, 23:10

Entschuldige, aber meine Frage war nicht 'Wie kann ich meinen Entschluss mit dem Sex bis zur Ehe zu warten ändern?' ... sondern komplett was anderes! 

Respektier es, genauso wie ich deine Meinung respektiere. Was aber nicht heist das ich mich dem anschließe! 

Nennt mich Naiv oder sonst was ... aber ich glaub an die ewige Liebe, wo man bereit ist den anderen mehr zu lieben als sich selbst und auch auf seine wünsche eingeht - sowohl vor als auch in der Ehe. 

Natürlich ist Sex in einer Beziehung wichtig, aber nicht das wichtigste. 

An allem was nicht passt kann man arbeiten ;) 

(Übrigens habe ich nicht gesagt das alle mit dem Sex bis zur Ehe warten sollen, sondern ICH tue es!)

0
GoodFella2306 30.12.2016, 07:19

Schade, dass du so bissig reagierst. Das war gar nicht meine Absicht, zeigt aber auf der anderen Seite dass ich wohl ziemlich genau getroffen habe. Ich habe nie behauptet, dass Sex das Wichtigste in in einer Beziehung ist. Man lernt lediglich im Laufe der Jahre, dass die romantischen Vorstellungen a la Hollywood und die eine große Liebe ein großes Ammenmärchen sind, welches wir uns von Filmen und Romanen erzählen lassen. Und dass du deinem Partner zuliebe jedwede sexuelle Praktik über dich ergehen lassen würdest, halte ich ebenso für ein Gerücht, aber diese Erfahrung wirst du noch machen. Naja, lange Rede kurzer Sinn: Dass ich in eine andere Richtung argumentiere, bedeutet ja nicht dass ich die Entscheidung nicht respektiere. aber alleine dass du schon ziemlich gereizt reagierst, bloß weil jemand eine Argumentation ins Felde führt die Dir nicht schmeckt, zeigt schon dass du noch sehr jung bist und halt deine eigenen Erfahrungen machen musst. Ich wollte lediglich ein paar Punkte zu bedenken geben, die du eventuell noch nicht auf dem Schirm hattest. Und genauso hätten mich deine wahren Motive bezüglich deiner Entscheidung sehr interessiert, z.b. ob du Angst hast von anderen als schlampig angesehen zu werden, oder ob du Sorge hast dass du deine Jungfräulichkeit an den Falschen verschenkst, z.b. aus religiösen Gründen oder warum auch immer. Aber so wie sich die Unterhaltung schon nach zwei Sätzen entwickelt, lassen wir das wohl lieber bleiben. Kleiner Tipp am Rande noch, wenn du in einem öffentlichen Forum eine Frage stellst, musst du damit rechnen dass auch Menschen mit gegenläufigen Ansichten und vor allem gegenläufigen Erfahrungen darauf antworten. Das nennt man Toleranz. Vor allem, wenn man dann nicht sofort rhetorisch zurückschießen muss, sondern die Antwort des anderen einfach mal akzeptiert. Denn schließlich hat man ja eine Frage gestellt. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben!

2

Es kommt natürlich darauf an, was er überhaupt für Vorstellung von der Zukunft hat. Manche Männer würden schon nach einem Jahr heiraten, wenn alles passt, manche erst nach 10 und manche wollen gar nicht heiraten, weißt du? Es ist vielleicht etwas schwierig in dem Alter, wenn viele sind eben der Ansicht, dass Sex irgendwann in eine gute und funktionierende Beziehung dazu gehört.

Wenn du dir immer sicherer wirst, dass du dir mehr mit ihm vorstellen könntest, dann würde ich es ihm an deiner Stelle zu einem passenden Zeitpunkt schon noch sagen und seine Reaktion eben abwarten. So vermeidet ihr eben beide am Ende eine Enttäuschung :)

Linaama 30.12.2016, 00:42

Dankeschön :)

0

Hallo,

1. Nein, nicht komisch. Vielleicht ungewöhnlich, aber nicht komisch. Eigentlich ist es mir auch eher egal.

2. Ich würde es sagen, sobald du das Gefühl hast, dass etwas Ernsteres aus euch beiden werden könnte. 

3. Ich denke, ich würde es einfach direkt sagen. "Du, ich bin noch Jungfrau und möchte das auch noch bis zur Heirat bleiben. Ich kann verstehen, wenn du damit nicht klarkommst." Oder so ähnlich.

Liebe Grüße und viel Erfolg

BrightSunrise 29.12.2016, 19:16

Ich habe grade gesehen, dass du deine erste Frage geändert hast.

Ich würde nicht warten, bin aber weiblich.

0
Linaama 29.12.2016, 23:11

Danke für deine Antwort :)

1
BrightSunrise 29.12.2016, 23:15
@Linaama

Freut mich, wenn ich dir helfen konnte. Könnte ich mich eher in deine Lage versetzen, hätte meine Antwort sicherlich ausführlicher sein können.

1
Linaama 30.12.2016, 00:21
@BrightSunrise

Nein war schon gut so ... wollte ja eine Außenstehende Meinung :) 

... werde euch auf dem laufenden halten wie es mit der Sache weiter geht :) 

1

Hallo.

Eins vorweg:

Respekt!

Es gibt Männer die das respektieren und akzeptieren können. Aber meiner Erfahrung nach sind die eher selten.

Ich würde es sobald das Thema aufkommt sagen, denn wie du schon sagtest: kommt es für ihn nicht in Frage zu warten, dann wirst du ein gebrochenes Herz haben und jede gescheiterte Beziehung beeinflusst einen bei allen weiteren Beziehungen.

In der heutigen Zeit mag das wirklich komisch sein mit 22 noch jungfrau zu sein, aber so gut wie jede Frau bereut es irgendwann nicht gewartet zu haben und deshalb bleib dabei, egal was andere sagen oder du Zweifel bekommst. 

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg beim finden deines Mannes :) aber ich denke: ein Mann der die Geduld hat bis nach der Ehe zu warten - wird der Mann sein mit dem man wirklich bis ans Ende des Lebens gehen kann

Lg

Linaama 29.12.2016, 23:13

Vielen lieben Dank für deine tollen Worte :)) 

0

KEINE EHE VOR DEM SEX!

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich 

viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung. Jungfräulich in die Ehe zu gehen hat auf Qualität und Haltbarkeit der Beziehung auch keinen Einfluss - warum also tust Du Dir das also an?!

Zu Deinen Fragen im Einzelnen:

1a): Komisch nicht - wenn noch nicht der Richtige dabei war, dann war er es halt noch nicht. Seine Jungfräulichkeit ist ja auch nix, was man unbedingt so schnell wie möglich loswerden muss (auch wenn einige Fragen sich hier bei GF danach anhören...). Wie oben beschrieben aber auch nix "heiliges" oder "magisches", was man unbedingt "hüten" muss... 

1b.) NEIN!

2.) Du solltest ihm sagen, dass Du diesen Fetisch hast - sonst wird er sich früher oder später wundern!

3.) Vielleicht so: "Ich bin ja sooooo romantisch und mein erstes Mal soll was gaaaaanz Besonderes sein - daher möchte ich dieses erst in meiner Hochzeitsnacht haben, wenn wir spät abends erschöpft und halb besoffen in unser Ehebett gehen..."

Seid nett aufeinander!

R. Fahren 



Linaama 29.12.2016, 22:52

Gut is! 

Leben und leben lassen! 

Ich dränge dir ja auch meine Meinung oder Einstellung nicht auf! 

Ich habe nur beschrieben wie ICH persönlich dazu stehe & fertig! 

Vor allem deine Antwort zu frage 3. -> Bravo!!

Klingt sehr nach einem Experten! ;)

0
RFahren 29.12.2016, 23:08
@Linaama

Tja - stelle keine Fragen, auf die Du die Antwort nicht hören willst. Kann es sein, dass Du keine Meinung, sondern eine Bestätigung für Dein "Aufheben" bekommen wolltest?

Wenn nicht religiöser Wahn für Deine Haltung verantwortlich ist, dann ist es vermutlich romantische Verklärung - und da fürchte ich eben, dass Dir womöglich eine Enttäuschung bevorsteht... .

Glaube mir: Ein Trauschein verändert die Qualität von Sex nicht - der ist mit oder ohne gut oder schlecht - je nach Partner... . 

Bei Antwort 3 ist Dir sicher selbst aufgefallen, dass diese nicht wörtlich zu nehmen ist, gell?!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

2
Slumerican 30.12.2016, 04:36

Bei allen Respekt , aber ich verstehe ihre Ansicht definitiv mehr als deine @RFahren. Der Punkt mit dem Trauschein, was die Qualität von Sex angeht , dem Stimme ich zu , dem Rest jedoch garnicht. Ich persönlich könnte dein Leben nicht führen und ich stehe unter keinem religiösen Einfluss. In meinen Augen , gehst du fremd (Ja habe deine Profilbeschreibung gelesen , Stalker halt 😂). Ich würde dir in Realität kein Wort schenken , dir nichtmal die Hand geben , weil ich Menschen mit solch einer Lebensweise nicht akzeptiere. Wie gesagt MEINE Ansicht deiner Vorlieben , jeder ist da anders.

0
RFahren 30.12.2016, 08:06
@Slumerican

@Slumerican: Jetzt wirfst Du zwei Sachen in einen Topf, die nichts miteinander zu tun haben - nämlich meine persönliche Lebensweise (in Kombination mit Deinen Ansichten dazu) und meine Antwort zur Frage oben.

Ich habe ihr ausdrücklich bestätigt, dass es nicht befremdlich ist, wenn man mit 22 noch Jungfrau ist und sie auch nicht zu wildem herumhuren oder "mein Leben zu führen" aufgefordert.

Im Gegensatz zu Dir rede ich auch im wirklichen Leben mit Menschen, die meine Ansichten nicht teilen - und wenn jemand gute Argumente und/oder interessante Erfahrungen gemacht hat, dann revidiere ich meine Meinung auch mal.

Die Frage, die offen bleibt, ist jedoch WARUM sich jemand den Slogan "Jungfräulich in die Ehe" auf die Fahnen schreibt und damit hier hausieren geht - bisher können wir nur raten... . Religiöser Druck sei es angeblich nicht - dann bleibt die bereits erwähnte "romantische Verklärung" des "ersten Mals" mit dem Schluss auf eine daraus hervorgehende besonders tolle Beziehung. Eventuell ist es aber auch ein erhabenes Selbstbild, welches einen über die vielen Anderen stellt, die "mit Jedem leichtfertig in die Kiste springen". Die Purity-Bewegung in den USA lebt von diesem Gedanken - aber auch zahlreiche Veganer usw., die verächtlich auf die "Fleischfresser" herabschauen... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

1
GoodFella2306 30.12.2016, 07:45

Danke für diesen tollen Beitrag, und ebenfalls danke für die in meinen Augen gleichlautende Erkenntnis, dass die Fragestellerin einfach nur Claqueure für ihre aktuelle Lebenseinstellung gesucht hat. Wer sich auch nur annähernd gegenläufig äußert, wird sofort weggebissen 😀 aber so ist das nun mal, wenn man mit Argumenten gegen Emotionen ansteht. Nun ja, ich vermute mal dass du ebenfalls mittleren Alters bist und insofern wir beide d'accord gehen, dass die junge Dame auch irgendwann eines Besseren belehrt wird. Ich muss in solchen Momenten häufig an das Sprichwort von Steve Jobs denken: Das Leben kann man nur vorwärts leben, aber nur rückwärts verstehen. In diesem Sinne, alles Gute und einen guten Rutsch!

2

1) Nein

1a) Ja

Zum Rest: Wenn du zu dir selbst ehrlich bist, dann weißt ja gar nicht, welche Gefühle sich bei dir entwickeln werden, wenn du dann den ersten Partner hast den du auch liebst. Vielleicht erwecken sich dann Wünsche bei dir, die dir jetzt noch fremd sind. Wenn man liebevoll kuscheln geht, auch ohne direkten Sex, ist das schon "wahnsinnig" und "verlangt" nach mehr. Jedenfalls würde ich dir empfehlen, dich vom Gedanken "erst nach Heirat" zu verabschieden und durch "wenn ich bereit bin" zu ersetzen.

Linaama 29.12.2016, 23:18

Vielen Dank für deinen Rat, aber mein Entschluss steht! ... denn 'bereit' bin ich, wenn ich nach meiner Überzeugung handle ... & das ist für mich nach der Hochzeit! :)

0
Akecheta 30.12.2016, 00:01
@Linaama

Eine Gegenfrage hätte ich noch: Ist es dir dabei egal, dass dein künftiger Partner verumtlicherweise aber bereits sexuelle Erfahrungen hat? Wenn ich dem so hohen Stellenwert einräumen würde, wäre es ja das Höchste, wenn beide genau gleich unerfahren in dieses "Abenteuer" steuern würden.

0
Linaama 30.12.2016, 00:36
@Akecheta

Nein natürlich erwarte ich nicht das mein Partner unerfahren ist. 

Das wäre ja jetzt nicht der Ausschlag gebende Punkt dafür das ich mit ihm zusammen komme ... was umgekehrt auch nicht der Fall sein sollte. 

Es hat für mich einen hohen Stellenwert denn weist du (wie schon in nem anderen Kommentar erwähnt) Ich selbst trage Verantwortung für mich, meinen Körper und für mein Herz ... und deshalb sehe ich es nicht ein das ich soetwas, was für mich besonders ist an jemand x beliebigen gebe und danach ewig bereue nicht gewartet zu haben & darunter leide.

0

Ich bin zwar kein Mann, aber ich kann mir vorstellen, dass viele Männer das ablehnen würden. Viele würden wahrscheinlich versuchen, deine Entscheidung zu akzeptieren, da das Ganze aber finde ich für einen Mann einen höheren Stellenwert hat als für eine Frau, bezweifel ich, dass er begeistert davon sein wird. Man muss es versuchen - wenn er wirklich zu dir passt, dann wird er auch das akzeptieren. Ich würde damit aber auf jeden Fall noch etwas abwarten, notfalls auch erst, wenn du merkst, er möchte jetzt "ran". Ansonsten kann das evtl. schon ein bisschen abschrecken, wenn du so direkt zu Anfang meinst : "ach übrigens...."


Weißt du? 22 ist halt noch recht jung, du weißt ja auch gar nicht, wann du heiraten wirst. Und vielen Männern ist das wahrscheinlich auch zu verbindlich. Von wegen "heirate mich erst, dann gehts weiter". Eine Hochzeit ist eben ein sehr hohes Treueversprechen bzw. geht es nicht um die Treue selbst, sondern darum, dass man dann eigentlich fürs Leben lang zusammen sein sollte. Und dafür muss man sich schon den richtigen Partner aussuchen.

Linaama 29.12.2016, 23:53

Klar ist eine Hochzeit 'ein sehr hohes Treueversprächen' das man nur mit dem richtigen Partner eingeht ... und genauso hat für MICH meine Jungfräulichkeit oder auch einen hohen Stellenwert, das ich mit dem richtigen Partner erleben möchte.

Denn weist du, ich selbst trage Verantwortung für mich, meinen Körper und mein Herz und ich sehe es nicht ein das ich soetwas, was für mich besonders ist an jemand x beliebigen schenke und danach ewig bereue nicht gewartet zu haben & darunter leide. 

Und dafür ob man für immer zusammen bleibt oder nicht, ist nicht Ausschlag gebend ob man vor der Ehe mit einander Sex hatte.

0

Es sollte mehr Frauen wie dich geben. Und ja wenn du das deinem Freund auch so sagst, dann würde er sicher gerne warten bis zur Hochzeit und wenn nicht dann weiß er dich nicht zu schätzen oder so! Dann solltest du echt bedenken. Vllt ein anderen suchen, P.S. ich bin Single :D

Linaama 30.12.2016, 00:16

Hehehe :D 

Vielen Dank für deine wertvolle Antwort :) 

Wie es weiter geht erfährst du ... ich halte euch auf dem laufenden :D 

0

Wenn du so toll bist,wie deine Worte es vermuten lassen,würde ich warten,bis du soweit bist.

Wenn ein Mann dich sehr gern hat,kann er warten, und wird belohnt mit etwas ,das dir sehr wichtig ist,und deshalb auch für ihn wertvoll sein sollte.

Ich wünsche dir den passenden Mann,alles Gute.

Linaama 29.12.2016, 23:54

Vielen Dank für deine liebe Antwort :) 

0

Was möchtest Du wissen?