Junger hamster plötzlich total verwirrt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn der Hamster erst acht Wochen alt ist, habt Ihr in ja (hoffentlich) erst seit etwa zwei Wochen. 

So lange dauert die Eingewöhnungszeit, im Auslauf hat er in der Zeit noch nichts zu suchen. In einem "Käfig" übrigens auch nicht falls damit ein Gitterkäfig gemeint ist, Hamster brauchen ein verhaltensgerechtes Aquariengehege (oder Vergleichbares) ab 120cm Länge.

Natürlich gilt immer: "Ausnahmen bestätigen die Regel", aber die Regel ist, dass es sich bei "lief auch gleich glücklich los" um eine Fehlinterpretation handelt, fast immer steckt in Wirklichkeit Stress oder, im schlimmsten Fall, Todesangst dahinter.

Bei Hamstern, die so schnell (scheinbar) zahm sind, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie bald scheu oder gar aggressiv werden, erheblich. Anfängliche Zutraulichkeit liegt oft an ausgestoßenen Stresshormonen. Bei Menschen ist das nicht anders: manchmal sind Menschen in einer schweren Belastungssituation zu Handlungen fähig, die sie sich selbst nie zugetraut hätten. Der Zusammenbruch (oder was auch immer, z. B. PTBS) kommt dann später.

Bei Hamstern führt solcher Stress leicht zum vorzeitigen Tod z. B. durch Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MesuDeLima
23.06.2016, 01:01

hat sich erledigt er ist wieder normal er stand grade auch schon wieder auf seiner weidenbrücke und war putzmunter. das ist unser sechster hamster ich denke wir wissen wie man sie hält ; ) . lg

0

Was möchtest Du wissen?