Jet fliegen privat?

3 Antworten

Diese Militärjets kannst Du kaufen, wenn die Waffensysteme und die Triebwerke ausgebaut wurden. Dass Du dafür eine Zulassung als Privatperson bekommst, um damit zu fliegen, kann ich mir nicht vorstellen, zumindestens nicht in Deutschland. Abgesehen davon wird auch der Flugschein, den Privatpersonen erwerben können, nicht ausreichen, um ein solches Flugzeug zu fliegen.

Was die G-Kräfte betrifft. Die verträgt normalerweise jeder, der gesund und fit ist (in einer Loopingbahn z.B. treten ähnliche Kräfte auf). Das Problem ist aber, dass Du als Pilot trotz der Belastungen in der Lage sein muss, das Flugzeug noch sicher zu bedienen. Deswegen müssen sich Jet-Piloten zahlreichen flugmedizinischen Tests unterziehen.

Du kannst als Privatperson mit entsprechendem Konto den Flugschein für alles machen. Die Lizenz ist normalerweise generell für Flächenflugzeuge, musst nur zusehen wo du das Rating her bekommst. Und es sollte besser eine IFR Lizenz sein.

0
@sachlich123

Du brauchst aber auch eine Zulassung für das Flugzeug. Und wer versichert so einen privaten Überschallflieger? Ich glaube, für sowas brauchst Du nicht nur Geld, sondern musst auch die richtigen Leute kennen. Und der Verkehrsminister muss dann wahrscheinlich dein bester Kumpel sein:-) In anderen Ländern mag das vielleicht problemlos möglich sein. Aber hier in Deutschland wohl eher nicht.

0
@Mike6969

Ich kenne sogar den einen oder anderen. Fliegt hier in Deutschland und der Flieger ist eine Schulversion eines Alphajets. 2 sitzig und geht ab wie Schmitts Katze. Der Versicherungsbeitrag ist vielleicht höher aber wenn der Vogel technisch einwandfrei ist und der Pilot seine Eignung zum Fliegen nachgewiesen hat sollte das auch hier kein Problem sein. Um damit Kunstflug zu machen braucht man dann noch eine zusätzliche Genehmigung.

0

Hallo,

nicht umsonst müssen Kampfpiloten in der Humanzentrifuge des Flugmedizinischen Instituts der Luftwaffe beim Einstellungstest und dann alle 3 Jahre wiederholt beweisen, dass sie 9 g für mind. 15 sec, aushalten, wobei diese Beschleunigung in Richtung Kopf > Füße auftritt.

Beim Shuttelstart traten Beschleunigungen von 3 bis 4 g in Richtung Brust > Rücken auf, waren also für jeden normalen gesunden Menschen zu ertragen.

Den Mitflug in einem Jettrainer vom Typ L-39 bekommst Du in der Eifel schon für etwa 3.000 Euro für 20 Minuten. Da darfst Du auch mal selbst steuern. Ich glaube, maximal werden 4 bis 5 g gezogen. Das Problem ist auch nicht unbedingt die G-Zahl, sondern dass diese Kräfte enorm schnell aufgebaut werden.

Eine F16 baut innerhalb von 1 sec. 9 g auf! Da kann es passieren (und ist auch geschehen), dass selbst trainierte Jetpiloten für bis zu 10 sec. das Bewusstsein verloren haben. Dabei verlor der Jet dann 9.000 Höhenmeter!

Und bei einem sauber geflogenen Looping treten überhaupt keine oder nur geringe G-Kräfte auf. Wenn Du Überkopf fliegst, sollte die G-Belastung genau 1 g betragen! Das kann man testen, indem man ein Glas Wasser ins Cockpit stellt. Bei einem sauberen Looping bleibt das Glas stehen und das Wasser im Glas.

Die G-Kräfte treten vor allem bei Kurvenflug auf. Es geht im Ernstfall ja darum, so eng zu kreisen, dass man sich hinter den Gegner setzen kann (das ist der Dogfight). Und es heißt, wer ein G mehr ziehen kann, gewinnt!

Und schlimmer sind die negativen G's, bei denen das Blut in den Kopf steigt. Da hilft auch kein Anti-G-Anzug.

Für Extremmanöver tragen Kampfpiloten spezielle Kleidung, die das Absacken des Blutes verhindern. Sowas wie eine Schockhose. Aber du müsstest schon ein sehr reicher Privatmann sein um dir einen ausrangierten Militärjet zu gönnen. Kannst aber bei einem mitfliegen. Es gibt Möglichkeiten solche Events zu buchen. Is gar nicht mal soooo teuer.

Ne Mig-21 kriegste schon für (schlappe) 90.000 Euro.

0
@RochenOhr

plus Wartung alle 50 Flugstunden + Unterbringung + Sprit + Versicherung etc. und ich weiss nicht ob ich mich für den Preis da reinsetzen und damit fliegen wollte.

0

Klar kannst du das - wenn du das nötige Kleingeld dafür hast!

Ob du die G-Kräfte aushältst, steht in den Sternen.

Das stimmt dafür brauchst du ne Millionen mindestens!

0

Was möchtest Du wissen?