Jedes mal wenn ich vollmilchschokolade esse kriege ich pickel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hast Du es schon einmal mit wirklich hochwertiger Schokolade ausprobiert, z.B. Coppeneur, Amedei, Pacari oder Valrhona (Lindt, Hachez und Feodora wären die preiswerteste Option, um es auszutesten, teils aber auch schon durch Zusatzstoffe qualitativ reduziert) ? Viele preiswerte Vollmilchschokoladen enthalten übrigens Haselnüsse in nicht unerheblichen Anteil, so ist Mika Alpenmilch für Personen mit einer Haselnußallergie praktisch verboten, da ihr Haselnußmasse zugegeben wird (Haselnußallergie zeigt sich aber zuerst im Mund-Rachen-Bereich, auch wenn sie zu einem Hautausschlag führen kann).

Oft sind allergische Reaktionen auf Schokolade Ergebnis von Zusatzstoffen, nicht von in Kakao (oder bei Vollmilchschokolade Milch) enthaltenen Stoffen. Eine Histamin-Intoleranz dürfte nicht gegeben sein (Schokolade enthält zwar kein Histamin, aber kann über Tyramin oder Phenylethylamin induziert werden, die Tyramin-Intoleranz selber aber zeigt keine Hautreaktion als Symptom), da dies eine Vielzahl von Lebensmitteln erfaßte, was bei Dir nicht gegeben erscheint.

Hast du vielleicht insgesamt weniger Zucker dadurch gehabt? Vor allem wenn Zucker + Milch zusammen aufgenommen werden, drückt der insulinspiegel hoch und treibt die hormonproduktion an - dadurch gibts mehr Pickel

Ja auf jeden fall habe ich in der zeit weniger zucker gehabt und milch trinke ich sowieso ca 1l täglich

0

Dann liegt es an dem verminderten zuckerkonsum und nicht an der Schokolade direkt :)

0
@Tarsia

Eine gute und tragfähige Hypothese, nur dürfte dann eigentlich nicht schon ein Schokojoghurt kurzfristig zur Produktion von Pickeln führen, denn die von Dir angeprochenen Zusammenhänge erfordern einen deutlichen Unterschied im Zuckerkonsum, da reicht der Zuckergehalt eines Schokojoghurts nicht aus.

Teils sind die Pestizidanteile in preiswerten Kakaos recht hoch, nur nicht deklarationspflichtig und - ähnlich wie bei Tiefkühlfrüchten aus China - auch nicht beeinträchtigend für die Handelsfähigkeit des Produkts (selbst Dioxine oder Schwermetalle wie Quecksilber oder Cadmium dürfen enthalten sein). Bei Edelkakaosorten wird schon mehr auf Qualität geachtet, doch die finden sich selten in industriell verarbeitetem Kakao.

0

Vielleicht reagierst du gegen Schoko erlärgisch :)

"erlärgisch" bestimm nicht...

0

Was möchtest Du wissen?