ist zu viel milch trinken ungesund? (mehr als 1 liter am tag)

5 Antworten

Ich habe auch mal 2 Wochen keine Milchprodukte mehr genommen,

dann aber leider mit einer sehr Gesunden Ernaehrung groesser Magenprobleme bekommen.

Da ich in meiner ganzen Kindheit und darueber hinaus, 1.5 Liter Milch im durchschnitt gedrunken habe, habe ich als test folgendes gemacht:

Ich trank 2 Tage lang 4 Liter Milch, nur Milch und nicht alles auf einmal.

Dies machte ich 2 mal in diesem Jahr, mit erfolg.

Da 4 Liter Milch haben das meiste des Tagesbedarfes an Vitaminen und Mineralien decken war ich gespannt wie es mir gehen wird. Siehe da, es ging mir besser :)

Ich war natuerlich enttaeuscht nach dem ich so viel schlechtes ueber Milch und Milchprodukte gelesen habe und mit einer sehr gesunden Ernaherung es mir schlecht ging, wusste ich echt nicht mehr was ich noch glauben soll.

Vor allem wenn man noch jung ist, will man irgendwann auch mal das Leben noch geniessen. Somit faengt man an dass zu essen und zu drinken das einem gut tut. Ich versuche weiterhin mich durch die Ernaehrung zu testen aber ich werde sicher nicht mehr dinge strechen nur weil es immer mehr Interntseit sagen, dass alles moeglich ungesund ist,

Von Fleisch, und zu viel Fisch, ueber Huelsefruechte und Fruechte wegen der Fructose, dann ueber alles moeglichen Giftstoffen die in den Gemuessen und man somit am besten jeden Tag im Monat (uebertrieben gesagt) was anders essen soll.

Bis zu den boesen Omega 6 Fettsaeuren und eben, geschweige den Milchprodukte ^^ Habe die schnautze da schon langsam voll.

Da mir der Koerper/Magen nicht grundsaetzlich, immer bei den "eigentlich" schlechten Dingen sagt, dies ist nicht gut. Der Koerper stellt sich ja auch irgendwie drauf ein. In meinen Fall, und ich dachte oft es ist eigentlich bedauerlich dass ich fast nie Gemuesse oder Fruechte gegessen habe, habe ich meist dann Probelme wenn ich versuche mich gesund zu ernaehren.

Naja, schauen wir mal wie es weiter geht. 

Meine Symptome klingen vielleicht nach einem Grunsaetzlichem Problem im Magen. Leider ist dies schwer zu pruefen fuer die Aertze und somit bin ich weiter auf mich angewissen.

Das testen nicht sein lassen aber die Dinge die einem Gut tun, muessen gegessen oder getrunken werden.

und in 20 Jahren oder so, 

heißt es dann: Fehlalarm, Milch ist doch gesund

wie bei einigen anderen Lebensmitteln, die vorher als bedenklich galten.

Wenn du Tiermilch meinst ja.
Für Menschen ist die menschliche Muttermilch eine artgerechte Ernährung, tiermilch z. B. von Kühen oder Ziegen ist artfremd und führt langfristig zu vielerlei Problemen und Schäden im menschlichen Körper. Davon kann man sich experimentell selbst überzeugen. Wenn man Milch und alle Milchprodukte mindestens einen Monat konsequent weglässt, statt dessen je nach Körperbedarf Fisch, Fleisch, Eier und Kokosnüsse isst (idealerweise alles naturbelassen) und dann testet was passiert wenn wieder Tiermilch zugeführt wird merkt man sehr deutlich die Unverträglichkeit. Da die meisten Menschen fast täglich Tiermilch trinken merken sie keinerlei Abwehrreaktion ihres Körpers dagegen weil dieser dann seine Warnfunktionen einstellt.

Für Haustiere gilt das gleiche, gibt man ihnen artfremde Milch werden sie krank. Bei Tieren geht das meistens erheblich schneller und deutlicher als bei Menschen. Vgl. http://www.allesroh.at

klingt verdammt logisch! DH!

0

Was möchtest Du wissen?