Ist Vertrauen wichtiger als Liebe?

8 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir ist es wichtiger jemandem zu vertrauen, statt (romantisch) zu lieben.

Hi YMan0830.

Ohne Vertrauen gibt es garkeine Liebe, würde ich sagen. Vertrauen ist die Basis in jeder Freundschaft und natürlich auch in der Liebe.

Liebe und Vertrauen gehören für mich zusammen. Beides ist gleichwichtig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Beziehung und Freundschaft ist sehr wichtig im Leben.

Beides ist irrelevant. Viel wichtiger ist es, die Balance selbst zu finden und Menschen besser durchzuschauen, wenn jemand unseriös rüberkommt. Das erfordert viel Training, aber es wird im späteren Leben immer nützlich sein. Man kann mehr von Feinden, denen man nicht vertraut, profitieren als von Menschen, die man liebt und denen man vertraut. Wenn du hypothetisch gesehen deine Freundin fragst "Sehe ich gut aus?", wird sie sehr wahrscheinlich sagen: "Oh ja, Schatz, mein Schatz sieht immer gut aus." Das macht sie aus folgenden Gründen: weil sie dich liebt. Sie sagen meistens nicht die Wahrheit, wenn man direkte Antworten gibt. Aber triffst du dich mit einem Feind, wird er nach einem Fehler suchen und, mal angenommen, du hast Mundgeruch, wird er es direkt bemerken und es dir vorhalten. Also, was lernen wir daraus? Close your heart, keep your eyes.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nina1273  23.03.2023, 00:17
Wenn du hypothetisch gesehen deine Freundin fragst 
...
Aber triffst du dich mit einem Feind,

Frag dich lieber mal, wieso du dir nicht einfach eigene Sichtweisen über dich bildest, statt die Urteile von Freunden und Feinden auszuwerten. Das ist doch völlig wertloses „Lehrmaterial“. Von sowas profitiert kein Mensch.

0
Cozyx  23.03.2023, 00:41
@Nina1273

Meine Sichtweisen, die ich mir bilde, sind sehr wichtige Materialien, die ich für mich brauche, und ich finde es richtig bescheuert von dir, als Urteil betitelt zu werden, anstatt anzuerkennen, dass es deine Meinung ist und dies klarzustellen. Nächstes Mal solltest du erst intensiver darüber nachdenken, worum es eigentlich geht, anstatt deine Meinung als Wahrheit zu interpretieren. Hast du dich jemals gefragt, welche moralischen Werte einen ausmachen können? Findest du es also in Ordnung, dass man jemanden manipulieren kann, ohne eine Ahnung darüber zu haben? Die Profite, die ich gegeben habe, sind meiner Meinung nach sehr wichtige Lernstoffe für das Leben, die man nur in wahrer Liebe bekommen kann. In meiner Vergangenheit wurde ich dutzendfach unabsichtlich manipuliert, und die Lernstoffe, die ich weiterhin erforsche und erlerne, werden mich meine Meinung nach zu einer unsterblichen Persönlichkeit machen. Wahre Liebe kann jeder manipulieren, aber sie zu erkennen, schaffen nur sehr wenige. Wahre Liebe ist auch Vertrauen und keine Manipulation. Das sind Fakten!

0
Nina1273  24.03.2023, 00:10
@Cozyx
und ich finde es richtig bescheuert von dir, als Urteil betitelt zu werden, anstatt anzuerkennen, dass es deine Meinung ist und dies klarzustellen. Nächstes Mal solltest du erst intensiver darüber nachdenken, worum es eigentlich geht, anstatt deine Meinung als Wahrheit zu interpretieren.

Dass es meine Meinung ist, muss ich nicht zusätzlich extra nochmal in einem zusätzlichen Satz betonen. Was sonst sollte es sein als nicht mehr oder weniger als meine Meinung? Ich bin kein Staat, Gesetzgeber oder ähnliches - ich bin Nina, fertig.

Meiner Ansicht nach solltest du da bei dir selbst ansetzen und intensiv darüber nachdenken, warum dir überhaupt wichtig ist, dass jemand seine Sichtweise um extra für dich erschaffene relativierende Sätze ergänzt. Wozu ist das nötig? Warum ist dir das wichtig, obwohl ganz klar deutlich ist, dass es bloß eine einzige kleine Meinung einer vielfältigen Nina ist... und keine Legislative, Judikative, Exekutive?

Findest du es also in Ordnung, dass man jemanden manipulieren kann, ohne eine Ahnung darüber zu haben? 

Ich finde das weder in Ordnung noch verwerflich. Geschieht eine Manipulation völlig unabsichtlich durch bloße Unwissenheit, ist derjenige, von dem sie ausgeht, auf jeden Fall nicht schuldig.

In meiner Vergangenheit wurde ich dutzendfach unabsichtlich manipuliert, 

Ich finde den Satz nicht richtig formuliert. Es müsste heißen „In meiner Vergangenheit habe ich mich dutzendfach unabsichtlich manipulieren lassen.“

...denn du selbst bist verantwortlich dafür. Nicht diejenigen, die etwas unabsichtlich getan haben, ohne überhaupt zu wissen, dass du dich dadurch manipuliert fühlst.

Wahre Liebe kann jeder manipulieren,

Sehe ich anders. Wenn sie jeder manipulieren kann, war sie nie wahr.

0
Cozyx  24.03.2023, 02:02
@Nina1273
Warum ist dir das wichtig, obwohl ganz klar deutlich ist, dass es bloß eine einzige kleine Meinung einer vielfältigen Nina ist.

Ich möchte dies für alle klarstellen: Es handelt sich um deine Meinung, damit niemand anderes es missversteht. Betrachte es als eine Art "Bestätigung".

Ich finde das weder in Ordnung noch verwerflich. Geschieht eine Manipulation völlig unabsichtlich durch bloße Unwissenheit, ist derjenige, von dem sie ausgeht, auf jeden Fall nicht schuldig.

Menschen werden tagtäglich unabsichtlich manipuliert, sei es im Arbeitsumfeld, in der Liebe oder sogar innerhalb der Familie. Manchmal kann diese Manipulation sehr hart sein und sogar dazu führen, dass jemand in Depressionen verfällt. Menschen geraten oft unter enormen Stress, um etwas zu tun, und fühlen sich schlecht, damit sich andere gut fühlen. Aber kann man das wirklich als "unschuldig" bezeichnen? Deine Vorstellung von Unschuld ist hier sehr fraglich. Dies erinnert mich ein wenig an Olaf Scholz, der seine Versprechen vergessen hat, aber angeblich unabsichtlich manipuliert.

Ich finde den Satz nicht richtig formuliert. Es müsste heißen „In meiner Vergangenheit habe ich mich dutzendfach unabsichtlich manipulieren lassen.“
...denn du selbst bist verantwortlich dafür. Nicht diejenigen, die etwas unabsichtlich getan haben, ohne überhaupt zu wissen, dass du dich dadurch manipuliert fühlst.

Dies ist leider korrekt. Ich habe mich wirklich unabsichtlich manipulieren lassen, betonen wir mal "lassen" - weil ich dafür verantwortlich war, es zu erkennen, und dafür habe ich auch viel Wissen aufgebaut, worüber ich jetzt froh bin. Aber trotzdem, sag mal, weißt du, das ist trotzdem nicht in Ordnung. Zuerst meintest du, es sei unschuldig, wenn jemand unabsichtlich und ohne Wissen manipuliert. Aber wenn jemand mich manipuliert, wird es dann so dargestellt, als hätte ich es zugelassen, manipuliert zu werden? Teilweise kann das stimmen, weil ich es aber auch nicht erlernt habe. Ich komme sehr gut klar, wenn ich meine eigenen Fehler mache, weil ich mich entwickeln möchte. Aber man kann nicht bei jedem Betroffenen verallgemeinern.

Ich sage ja nicht, dass du es verallgemeinerst, aber trotzdem ist das ein wichtiger Punkt: Weil wir als Menschen, wie sehr wahrscheinlich jeder, Lücken in unseren Gefühlen haben und man weiß, dass man diese kontrollieren kann und es sogar tut, darf man das ausnutzen und sie/ihn kontrollieren? Aber wird trotzdem als unschuldig bezeichnet, weil man mit Ungewissheit manipuliert hat? Ich kann nicht verstehen, wieso du unabsichtliche Manipulatoren bevorzugen kannst, aber es dir nicht leid tut, dass Menschen, die keinerlei Ahnung von Manipulation haben, sich von anderen Menschen, die auch keine Ahnung von Manipulation haben, unabsichtlich manipuliert werden. Das nennt man Dilemma unter Entscheidung was falsch oder richtig ist, und so etwas sollte man nicht verherrlichen.

Man sagt ja nicht umsonst: "Erkenne dich selbst, bevor du versuchst, andere zu verstehen, und du wirst die Welt mit anderen Augen betrachten."

0
Nina1273  24.03.2023, 19:53
@Cozyx
Menschen werden tagtäglich unabsichtlich manipuliert, 

Ich mag diese Opferrolle nicht und finde auch hier wieder ausgesprochen wichtig, den Satz so zu formulieren, dass die Eigenverantwortung klar ist:

'Menschen lassen sich tagtäglich unabsichtlich manipulieren,'.

Dies erinnert mich ein wenig an Olaf Scholz, der seine Versprechen vergessen hat, aber angeblich unabsichtlich manipuliert.

Ich habe seinen Versprechen noch nie geglaubt und kann auch nicht so ganz verstehen, warum das überhaupt jemand tut (und sich dann hinterher manipuliert fühlt).

und so etwas sollte man nicht verherrlichen.

Ich habe hier nirgendwo etwas verherrlicht.

Weil wir als Menschen, wie sehr wahrscheinlich jeder, Lücken in unseren Gefühlen haben

Was meinst du damit? Welche 'Lücken in Gefühlen'?

0
Nina1273  24.03.2023, 20:02
@Cozyx

PS:

Aber wenn jemand mich manipuliert, wird es dann so dargestellt, als hätte ich es zugelassen, manipuliert zu werden? 

Ja, so meine ich das tatsächlich. Manipulation ist nur möglich, wenn der Empfänger die Manipulation zulässt. Lässt der Empfänger die Manipulation nicht zu, fährt sie gegen die Wand und tut keiner Fliege was zuleide.

0
Cozyx  25.03.2023, 00:05
@Nina1273

So viel auch dazu, ich bedanke mich für deine Zeit, um deine Meinung zu interpretieren. Teilweise stimme ich dir zu, aber meistens nicht – das ist jedoch in Ordnung. Man muss niemanden dafür überzeugen, eine andere Meinung anzuerkennen. Deine Meinung war mir auch wichtig, damit ich mich selbst einschätzen kann. Ich hoffe, wir treffen uns irgendwo im Forum wieder auf friedliche Art und Weise. Beste Grüße.

0
Nina1273  25.03.2023, 23:17
@Cozyx
Man muss niemanden dafür überzeugen, eine andere Meinung anzuerkennen.

Sehe ich ganz genauso.

Ich hoffe, wir treffen uns irgendwo im Forum wieder auf friedliche Art und Weise.

Ich sehe sowohl deine Gedankengänge als auch meine als vollkommen friedlich. Nur eben einfach verschieden. Mach’s gut.. 😊😊☺️

1
Nina1273  25.03.2023, 23:23
@Cozyx

PS: Dir auch danke für deine Zeit. ☺️

1
Nina1273  23.03.2023, 00:06
Man kann mehr von Feinden, denen man nicht vertraut, profitieren als von Menschen, die man liebt und denen man vertraut.

Aus dem Alter bin ich seit über 20 Jahren raus.

Also, was lernen wir daraus? Close your heart, keep your eyes.

Blödsinn. Seine negativen Seiten/Schwachpunkte kennt wohl jeder Erwachsene selbst. Dazu braucht man keine „Feinde“.

1

Ich finde das gehört zusammen du liebst die Person und schenkst ihr dein Vertrauen das sie dich liebt und keinen anderen oder halt mit keinem andern was hat außer mit dir. Du vertraust ihr

schwierig ....ich denke wenn ich jemanden liebe das hab ich vertrauen oder ? ohne vertrauen könnte ich nicht lieben.ich vertraue u liebe ohne das eine geht das andere nicht...also liebe geht nur mit vertrauen....glg noha

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – helfe gerne wo ich kann