Ist Valentinstag für Muslime verboten?!

11 Antworten

Hallo, der Valentinstag ist der Namenstag des heiligen Valentin. Der Namenstag wird in der katholischen Kirche gefeiert, wenn überhaupt noch. Was andere als Katholiken daraus machen ist jedem selbst überlassen. Gruß

Weils bei uns Moslems nicht 1mal im Jahr ein Tag der Liebe (Valentinstag),der Mutter und des Vaters (Mutter und Vatertag) gibt!!!! Man kann seinen Eltern und seinem Partner jeden Tag eine Freude machen und an ihn denken dafür muss man nicht extra Valtentinstag feiern! Man kann auch ohne Mr. Valentine am 14. Februar an jedem anderen Tag auch einen sehr schönen Tag haben! Bei uns Muslimen bereiten wir unserem Parter/ Famile jeden Tag eine Freude. Mein Mann lädt mich immer wieder zu Essen,Kino etc ein ohne besonderen Anlass und sagt mir jeden Tag wie sehr er mich liebt. Er bringt mir immer mal wieder ein kleines Geschenk und ich ihm auch. Selbst wenn ich keine muslime wäre,ist es für mich ein Tag wie jeder andere auch. Wie gesagt,man muss sich nicht einmal im Jahr darüm bemühen seinem Schatz das passende Geschenk zu machen oder auszuführen "jeder Tag ist ein besonderer Tag!"

Eigentlich hättest du deine Frage beim Thema Islam einstellen sollen, um vielleicht mehr Aufmerksamkeit zu finden. - So musst du dich halt mit meiner Antwort als Nichtmsuslim zufriedengeben.

Nach den strengen gesetzlichen Regeln des Islam bin ich sicher, dass der Valentinstag für Muslime verboten ist, schon allein, weil es eine Erfindung der "dekadenten" westlichen Gesellschaft ist. Das reicht aus.

In diesem Fall stehe ich sogar hinter den Muslimen, denn der Valentinstag ist wirklich nur eine Erfindung zur Umsatzsteigerung von Herstellern und Handel mit bestimmten Waren. - Menschen werden dabei immer mehr genötigt zu schenken. Man will ja bei der Liebsten, oder auch umgekehrt nichts falsch machen und hinterher wochenlang "im Regen stehen".

Was möchtest Du wissen?