Ist ständiges lernen gesund?

5 Antworten

Ich nehme an, dass du bei deinem Lernen etwas falsch machst. Wenn dich etwas interssiert, dann müsstest du dies leicht lernen können. Lerne Zusammenhänge nicht Einzelheiten ! Die besten Schüler müssen für die Schule praktisch gar nicht lernen. Je mehr man schon gelernt hat, d.h. je mehr Netzwerke im Hirn organisiert sind, desto leichter fällt es neue Inhalte in diese Netzwerkstruktur einzupassen. Treibe etwas akrobatischen Sport (z.B. Tanzen, Einradfahren, Jonglieren, Klettern...), lerne ein Instrument zu spielen, arbeite bei einer Organisation mit (Verein, Partei, soz. Einrichtung ...), gib Nachhilfestunden ! Meide Videospiele wie der Teufel das Weihwasser ! Je unterschiedlicher deine Aktivitäten sind desto mehr Netzwerkstrukturen werden in deinem Hirn entwickelt und desto leichter fällt das Lernen.

Woher ich das weiß:Beruf – Lehrer für Mathematik und Physik i.R.

Beim Lernen ist ja immer die Frage, wieviel des Stoffes tatsächlich abrufbar gespeichert wird ? Das lässt sich mit Wissenstests/Klausuren analysieren. Sollte die Speicherfähigkeit ungenügend sein, braucht Dein Gehirn eine Rekonvaleszenz. Diese Erholung wird durch Ruhe und Entspannung erreicht.

Das kommt ganz darauf an wie Du das Lernen gestaltest.
Lernen an sich ist nicht schädlich.
Ob Du Deine Freizeit nun damit verbringst ein Buch zu Lesen, etwas zu Lernen oder Spiele zu Spielen, macht da keinen Unterschied.

Das "Wie" ist wichtig.
Egal ob Lesen, Spielen oder Lernen, regelmäßige Pausen machen und genug Trinken sollte man immer.

Wenn man es falsch macht, ist Lernen genauso ungesund wie Lesen, Filme schauen oder sonst was.
Es kommt eben auf das drumherum (das "Wie") an und nicht auf was "Was".

Es ist zwar besser für dich, wenn du viel für die Schule lernst, aber Du sollst auch nicht übertreiben ... Ich würde täglich einfach 1-3 Stunden lernen das reicht schon aus denke ich...

Es ist nicht wirklich gesund. Das Gehirn ist wie ein Muskel und benötigt auch Pause.

Das Gehirn ist ein Organ und kein Muskel.
"Pause" bekommt das Gehirn während des Schlafes.
Im Wachzustand arbeitet das Gehirn, völlig egal ob Du lernst, ein Buch liest oder ein Spiel spielst.

0
@apophis

Auch im Schlaf ist das Hirn aktiv. Nur das Bewußtsein ist abgeschaltet.

0
@Littlethought

Deswegen die Gänsefüßchen beim "Pause".

Aber nicht nur das Bewusstsein ist abgeschaltet, sondern auch die Sinne.
Sehen, Riechen, Schmecken. Hören und Fühlen bis zu einem gewissen Punkt.
Dadurch muss das Gehirn natürlich auch weniger verarbeiten.

0

Was möchtest Du wissen?