Ist Soldat sein eine Sünde im Islam?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ist sehr schwer, selbst verteidigung ist erlaubt im Islam, auch wenn es dem Gegner das Leben kosten würde.

Außerdem als Soldat in Deutschland würdest du dein Volk verteidigen. Und nicht wie in den USA o. IOF/IDF (Israel) etc, die USA macht nur Profit Kriege und deutschland ist eher in so gut wie keinen Konflikt involviert.

Deutschland macht ja auch seit 1945 kein Krieg mehr.   

Jedoch ist Soldat sein sehr Gefährlich. Wenn du den Mut dazu hast, dann ist es deine Entscheidung.

Muslimhelper 04.07.2017, 17:11

Deutschland hält viele Kriege aber noch am Leben oder unterstützt die zumindest mit Waffen Belieferung.

1
Theoalfred 04.07.2017, 17:42
@Muslimhelper

Waffen liefern und Soldat sein sind komplett verschiedene sachen.

Dann wäre doch Muhammad auch eine Sünde oder etwa nicht?

Soldat = Krieger 

0

Soweit mir bekannt, und mir von sunnitischen, kundigen Muslimen erklärt wurde....

Dürfen Muslime eigentlich in keinster Weise irgendwie unterstützend daran beteiligt sein... ( sei es Militär, eine Organisation, ein Land..o.ä...)

wenn es dabei irgendwie gegen Muslime geht.

Da gälte es dann, nicht nur deinen persönlichen Tätigkeitsbereich zu betrachten...

.... sondern auch zu prüfen, ob diejenigen von denen du dein Geld erhältst....bzw. für die du tätig bist, in irgendeiner Weise an "sowas" beteiligt sind.

Slemanma 04.07.2017, 18:23

Naja ich bekomme dann mein Gehalt vom deutschen Staat wie jeder Beamte .. 

0
Jogi57L 04.07.2017, 18:42
@Slemanma

ja schon klar.

Ich denke es könnte eine schwierige Entscheidung für dich werden.

2

Also ich bin ehrlich, der Bundeswehr traue ich noch weniger wie der Polizei. Nationen und Armeen gibt es ja eigentlich nur, weil sich die Länder untereinander nicht trauen und sie jederzeit "gefechtsbereit" sein müssen, sei es zum Angriff, um z.B. an möglichst viel Profit zu kommen (ohne Rücksicht auf Menschenverluste natürlich) oder zur Verteidigung, um angeblich irgendwelchen Zivilisten zu helfen...Wieso willst du "Soldat" in einer Armee sein? Du kannst auch so im Alltag Zivilcourage zeigen und Menschen, Tieren oder Pflanzen in Not zur Seite stehen...aber es ist deine Entscheidung, denk' lieber selber drüber nach, dazu musst du keine Gelehrten zu Rate ziehen, wieso wägst du nicht selber für dich Vor- und Nachteile ab? Informiere dich einfach nochmal über deine Position und die die der Kameraden und euren weiteren militärischen Werdegang. Hör auf dein Gewissen, dein Gefühl wird dir das richtige sagen!!

Möge Allah dich weiterhin rechtleiten und beschützen. Möge er dich stärken und dir zu einem besseren Selbstbewusstsein verhelfen. Amin. 

LG Dunya 

Laut Kant sind wir sowieso alle Sünder, ob du etwas als falsch oder tragbar empfindest, entscheidest du selbst - reine Selbstverteidigung finde ich ok

Hm.. du solltest mal herausfinden was die so für Einsätze haben. Sorgen sie für Unruhen in muslimischen Länder unter dem Deckmantel zu helfen, so wie es Die USA zum Beispiel tut? Dann würde ich sie auf keinen Fall beim schlachten meiner Geschwister unterstützen. Soldat darf man natürlich sein, kommt nur drauf an bei welcher Armee.

Muslimhelper 04.07.2017, 17:09

Am besten du fragst einem Gelehrten oder so. Guck mal auf Facebook zum Beispiel, da gibt es einige deutschsprachige Gelehrte wie Abdul aziz at tarifi. Ihn kannst du per Messenger anschreiben.

0
Zicke52 04.07.2017, 17:13

@Muslimhelper: Was nennst du denn "deine Geschwister"? Die vom IS, Daech, Aqmi, Boko Haram?

3
Slemanma 04.07.2017, 17:24
@Zicke52

Die unschuldigen Menschen in Syrien, irak, Palästina, Jemen usw. Das sind unsere Geschwister! Nicht die von CIA erschaffen terror Gruppen 

1
Zicke52 04.07.2017, 18:24
@Slemanma

@Slemanma: Meine Frage war zwar an Muslimhelper gerichtet, zwecks Klarstellung seines nebulösen Beitrages.

Aber nachdem du darauf eingehst: schön, dann kannst du ja unbedenklich an Seiten der westlichen Mächte gegen die islamischen Terrorgruppen kämpfen, denn du definierst sie nicht als deine Geschwister.

Wer ausser diesen Terrorgruppen gezielt Jagd auf "Unschuldige" macht, weiss ich nicht.

0
Termobar 04.07.2017, 19:58

Sorgen sie für Unruhen in muslimischen Länder unter dem Deckmantel zu helfen, so wie es Die USA zum Beispiel tut?

Wo bitte sorgen die USA nachweislich für Unruhen? Fallen dir Fälle ein wo es auch Unruhen ohne USA gibt?

Dann würde ich sie auf keinen Fall beim schlachten meiner Geschwister unterstützen.

Bitte zeige wo irgendeine staatliche Armee bewusst und absichtlich die Bevölkerung eines Landes schlachtet.

Soldat darf man natürlich sein, kommt nur drauf an bei welcher Armee.

In welcher Armee wäre denn Soldat sein islamisch OK?

1
Muslimhelper 04.07.2017, 21:40

Slemanma hat die Frage genauso beantwortet wie ich es getan hätte. Wäre doch komisch wenn Deutschland Assads Armee und den IS unterstützen würde und auf der anderen Seite gegen sie kämpft?..

Termobar, ist das ein Witz? Irak zum Beispiel. George Bush wollte das Land für Gott "demokratisieren" und hat 2004 versprochen mit gottes Hilfe die Konflikte im nahen Osten zu lösen. Und was ist nach 13 Jahren da los? Amerikanische Soldaten die Frauen einsperren, misshandeln und mehrfach täglich vergewaltigen. Es gibt zahlreiche Videos wo Amerikanische Soldaten zum Beispiel Warnschüsse auf Moscheen machen als der Gebetsruf Gerufen wurde. Sie finanzieren zum Beispiel auch den IS. Die Verbrechen der USA sind endlos. Sie haben mehr Kriege geführt als die Jahre die, die USA überhaupt existiert.

2
Termobar 05.07.2017, 09:18
@Muslimhelper

Termobar, ist das ein Witz?

Nö.

Irak zum Beispiel. George Bush wollte das Land für Gott "demokratisieren" und hat 2004 versprochen mit gottes Hilfe die Konflikte im nahen Osten zu lösen.

Ja, und ich kann mich noch an jubelnde Iraker auf den Strassen erinnern. Ich erinnere mich auch an die ersten Wahlen da. Allerdings  finde ich George war zu blauäugig, solcherlei Gegenden demokratisch aufbauen zu können. Er wollte es anbei für die Iraker demokratisieren. Offensichtlich ist bei einigen jedoch noch zuviel Mittelalter drin. Der gesamte arabische Frühling ging ja in die Hose. Kurzum, die Frage wo die USA nachweislich für Unruhen sorgen wird hier nicht beantwortet. Dir ist ja selber klar das es in erster Linie um Demokratisierung ging.

Und was ist nach 13 Jahren da los? Amerikanische Soldaten die Frauen einsperren, misshandeln und mehrfach täglich vergewaltigen.

Klar, das ist der Hauptzweck der Armee da (Ironie). Sicherlich war der Einmarsch ein Fehler, nur jetzt zu gehen wäre ein noch größerer.

Gerne kann ich dir übrigens Namen von Soldaten raussuchen die für Straftaten im Gefängnis sitzen. Hast du auch nur einen Spinner vom IS der dafür eine Strafe bekommen hätte? Und du musst schwer differenzieren was Einzelfälle und was Absicht ist. Der Punkt wird aber regelmässig aus islamischer Ecke vertauscht, dazu kommt aber noch was ;)

Es gibt zahlreiche Videos wo Amerikanische Soldaten zum Beispiel Warnschüsse auf Moscheen machen als der Gebetsruf Gerufen wurde.

Oh nein, ein Warnschuss. Dramatisch. Es gibt auch zahlreiche Videos wo der IS Sklaven handelt. Da ist wohl ein Warnschuss das kleinere Übel, wobei ich bezweifle das der Warnschuss dem Geschrei gilt.

Sie finanzieren zum Beispiel auch den IS.

Quellen? Lass mich raten, du hast nichts dazu.

Die Verbrechen der USA sind endlos.

Ja, aus den richtigen Motiven das falsche tun. Demokratie ist die überlegene Regierungsform (offensichtlich sind wir ja beide freiwillig hier) nur nicht jede Bevölkerung ist im Ganzen dazu fähig.

Sie haben mehr Kriege geführt als die Jahre die, die USA überhaupt existiert.

Das ist in der Form falsch. Jede Hegemonialmacht/Imperium führt jedoch mehr Kriege als "normale" Nationen. Vergleich doch mal mit dem Osmanischen Reich oder der islamische Expansion, sieht da auch übel aus.

Es ist generell nicht Schlimmes im Islam Soldat zu sein, damals zur Zeit Mohammeds saws. Gab es immerhin auch Armeen.

"Armeen" würde ich das nicht nennen. Übrigens haben die sich wirklich so verhalten, wie du es den Amis unterstellst. Und da sogar mit Absegnung durch die Führung. Gerne kann ich dir die Sklavenhaltungsregeln und die Beuteaufteilung aus dem Koran raussuchen.

Aber es ist doch klar das man nicht bei einer falschen Armee sein sollte. Man muss sich vorher eben informieren für wen und was man kämpft.

Was für ein grausiger Eiertanz. Die, sehr klare, Frage war diese:

In welcher Armee wäre denn Soldat sein islamisch OK?

Bitte nenne eine Armee. Ist ganz einfach.

Wenn eine staatliche Armee mit Kampfjets über Städte fliegt und alles bombardiert, meinst du es sind dann keine unschuldigen gestorben ?

Die Frage dazu war diese:
Bitte zeige wo irgendeine staatliche Armee bewusst und absichtlich die Bevölkerung eines Landes schlachtet.

Natürlich kannst du diese Frage nicht direkt beantworten, zu deinem Russland-Einwand schreibe ich noch was.

Erstmal stellt sich die Frage, warum militärische Ziele in Wohngebieten bombardiert werden müssen. Die Antwort ist die, das etwa die Hamas Waffen in Schulen versteckt oder Krankenhäuser zum Abschuss von Raketen benutzt. Solcherlei Ziele werden jedoch nicht direkt bombardiert. Allerdings ist es heutzutage möglich, relativ präzise, Ziele in der Nähe von Zivilisten anzugreifen. (Der Platzierung der Ziele ist übrigens nicht von den USA gewählt.) Nur, wie jede Technik, gibt es auch hier schonmal Fehler. Der Kernunterschied ist jedoch der, das Angriffe auf Zivilisten nicht beabsichtigt sind, etwa den USA oder Israel. Wenn du dies vergleichst mit Angriffen auf Weihnachtsmärkte und Kiddiekonzerte fällt dir vielleicht ein Unterschied auf.

Russland macht das nämlich täglich in Gebieten die von Assads Gegnern erobert wurden.

Nein, das machen nicht mal die Russen. Russland greift militärische Ziele ohne Rücksicht auf die Nachbarschaft an, jedoch nicht mit voller Absicht rein zivile Ziele. Wobei sich mir da die Frage stellt, ob die Idee, Kindergärten als Waffenlager zu verwenden, nicht die ursächliche Perversion ist. Aber wer seine Fanboys kennt, der weiss das sie ohne über Ursachen Nachzudenken oder sich vernünftig zu informieren auf jede vorgebliche Gräueltat des Westens anspringen.

Also, drei von vier Fragen unbeantwortet, die vierte:

Fallen dir Fälle ein wo es auch Unruhen ohne USA gibt?

Komplett unbeantwortet.

1
Zicke52 07.07.2017, 19:40
@Muslimhelper

@Muslimhelper: Na, dann gilt meine Antwort auch für dich: Du kannst unbesorgt an Seiten der westlichen Mächte kämpfen.

0
Muslimhelper 04.07.2017, 21:42

Es ist generell nicht Schlimmes im Islam Soldat zu sein, damals zur Zeit Mohammeds saws. Gab es immerhin auch Armeen. Aber es ist doch klar das man nicht bei einer falschen Armee sein sollte. Man muss sich vorher eben informieren für wen und was man kämpft.

Wenn eine staatliche Armee mit Kampfjets über Städte fliegt und alles bombardiert, meinst du es sind dann keine unschuldigen gestorben ? Russland macht das nämlich täglich in Gebieten die von Assads Gegnern erobert wurden.

2

Nein, Soldat zu sein ist eine Ehre, auch wenn das mittlerweile doch recht viele zu vergessen haben scheinen.

Nein, da du für dein Land kämpfst und es verteidigst.

Ja, klar. Das ist Shirk.

Slemanma 04.07.2017, 16:37

Was hat das mit shirk (= Götzendienst, Polytheismus, also die Anbetung eines anderen Gottes) zutun? Jedes land hat eine Armee  auch unsere  muslimischen Länder! 

0
Kars036 08.07.2017, 20:17

Ja, aber bei Shirk kommt es nicht immer auf die Anbetung an. Unsere 'muslimischen' Länder hoffe du meinst jetzt nicht so ein Land wie die Türkei kämpfen für ihre Religion und nicht für den Götzenstaat.

0

Das musst du für dich entscheiden. Für mich ist das Tabu. Militär = Geschäft mit dem Tod . 

KoernerbrotBP 04.07.2017, 16:27

Hi Tod wollen wir ein Geschäft eröffnen ?

2
Slemanma 04.07.2017, 16:31

Alles was mit der modere oder dem Kapitalismus zutun hat entspricht dem geschäft mit dem Tod. Schau dir die welt an. 

0
LinksGlobalist 04.07.2017, 16:33
@Slemanma

Jop, nur beim Militär sollte das auch für den letzten Idi... offensichtlich sein. Insofern, gibts keine Ausrede. 

0

Was möchtest Du wissen?