Ist Russland ein Feind des Westens und wenn ja, warum?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde Russland nicht als Feind bezeichnen sondern tatsächlich das Regime um Putin. Denn Russland selbst hat keine nachhaltige Ideeologie welche normalen Beziehungen im Wege stehen würden

Aber 80% der russen unterstützen die kriegserklärung an die nachkriegsordnung und gefühlt 99% dieser in DE lebenden retardos, wie ist das mit deiner aussage zu vereinbaren?

0

Russland ist nicht der Feind. Das Land selbst kann ja nichts für seine Führung. Und die Leute: ja bedingt können sie durchaus etwas für die Führung. Aber sie müssen damit leben und nicht wir.

Viele Russen haben sich in den letzten Jahren dem Westen geöffnet. Gerade die jüngeren Russen sind kaum so uninformiert wie die Alten, die nur vorm Staatsfernsehen abhängen. Und für Einige bedeutet es auch die Konsequenz ihr Land zu verlassen, weil sie absolut gegen Putins Angriffskrieg sind. Dumm für Putin gut ausgebildete Leute zu verlieren... Aber so ist es nun mal.

Das "Feindbild", so wie es früher vielleicht mal war, dürfte überholt sein. Und nur weil einige eine andere Meinung haben, sind sie ja nicht "der Feind". Auch wenn man selbst die Meinung nicht nachvollziehen kann. Trifft man doch täglich Menschen mit den unterschiedlichsten Meinungen zu den unterschiedlichsten Themen, oder?

Und ob dort Demokratie herrscht oder nicht interessiert mich persönlich auch herzlich wenig! Allerdings nur solange, wie es mich persönlich nicht betrifft. Und das tut es eben jetzt mit dem Angriffskrieg in der Ukraine. Die Bedrohung aus Russland bzw. die Bedrohung von Putin ist damit nun allgegenwärtig.

Der Russe per se ist nicht ein Feind. Warum auch? Ich kenne ihn ja nicht... Und die Russen die ich kenne sind freundlich und zwingen mir auch nicht ihre Meinungen auf.

Und nur weil Putin und Konsorten nun komplett abdriften, wäre ein generelles Feindbild gegen Russland oder die Russen in meinen Augen falsch!

Ja und nein

Der Mensch ist des Menschen Feind...

Die Nationalitäten spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle.

Ländergrenzen, Nationalitäten, Religionen sind nichts weiter als Ideologien, Phantasieprodukte, Vorstellungen, Ideen in den Köpfen von irgendwelchen Menschen, für die sie bereit sind bis zum Äußersten zu gehen. Je mächtiger der Mensch- in der heutigen Zeit, je mehr Recourcen einer aufzubieten hat- und um so verfestigter und kruder dessen Ideologie, desto größer die Gefahr, die von dieser Person ausgeht.

Putin ist dabei eine zu vernachlässigende Größe und jederzeit austauschbar gegen einen anderen I dioten und eine andere Idee.

Der Mensch ist des Menschen Feind.

Gibt es Russen, die meine Feinde sind? Die kennen mich doch gar nicht. Ich dachte immer der Nationalisten bringt Menschen, die sich persönlich nicht kennen, dazu sich irrational zu hassen.

0
@UbuRoi
Gibt es Russen, die meine Feinde sind?

Keine Ahnung, ich jedenfalls habe keine russischen Feinde, aber auch keine ukrainischen, amerikanischen...eigentlich garkeine, jedenfalls nicht persönlich. Du?

Feind ist ein meschengemachtes Konstrukt- auch wieder so eine beknackte Ideologie!

Du musst kein Nationalist sein um irrational zu hassen, es reicht aus ein Dogmatiker zu sein.

0
@adianthum

Nationalismus lassen Völker gegeneinander hassen.

0
@UbuRoi

Nein, das ist nicht richtig, denn ein Volk ist eine Ansammlung vieler Individuen mit genauso vielen Meinungen. Ein nationalistischer Anführer versteht es lediglich eine Art Massenhysterie auszulösen und manipuliert die Leute mit ihren Ängestn und Befürchtungen- er erzeugt so ein "Feindbild", das mit den einzelnen Personen der gegnerischen Nation überhaupt nichts zu tun hat.

Es ist eine Ideologie (eine Idee) und hat mit der menschlichen Wirklichkeit garnichts zu tun.

Die Idee in den Köpfen der russischen Soldaten, die Putin ihnen eingeredet hat, hasst die (scheinbare) Idee der anderen Nation (von der Putin ihnen gesagt hat, dass das deren Idee ist).

Setz zwei von diesen Jungs in der Wildnis aus- sie werden sich als Menschen erkennen und einander helfen.

Stell die beiden Jungs an einer Front gegenüber und sie werden sich gegenseitig umbringen.

Lass sie ihre Uniformen tauschen, dann werden sie sogar von ihren eigenen Leuten umgebracht...

0
@adianthum

Ja, die Anführer und ihre Regime schüren Nationalistischen Hass.

0
@UbuRoi

Ja, leider.

Putin hat seinen jungen Soldaten erzählt, sie würden an einer militärischen Übung teilnehmen, als er sie in die Ukraine schickte. So hat er sich selbst zum Mörder an seinen jungen Männern gemacht.

Leider haben Nationalisten alles- nur kein Schamgefühl!

0
@UbuRoi

In meiner Jugend hatten wir Anstecker auf denen stand:

Stell dir vor es ist Krieg- und keiner geht hin!

0
@adianthum

Ja, kenne ich gut. Bei uns gab es auch noch den Button "Stoppt Strauß" in Form eines Stoppschildes. Lebensgefährlich diesen in einer Bierdümpfelkneipe zu tragen.

0

Die sind nicht der Fein aber ein Geopolitischer Gegner der gegen die eben so schlimme Politik von unseren Verbündeten handeln und den armen besoffenen Jelzin abschaften den man mit hilfe der USA wieder einführte damit Westliche Konzerne das Land plündern konnten.

weil er Angriffskriege führt

macht zwar die USA auch ... aber Putins Versuch ist zu plump. So merkts der Blödeste.

er?

0
@iqKleinerDrache
aber Putins Versuch ist zu plump. So merkts der Blödeste.

Seinen feind zu unterschätzen ist der erste schritt in Richtung Niederlage

0
@Krader303702

na also der Trick mit der Krim und auch mit Luhansk und Donesk war ja ganz gut --- aber was soll der Quatsch: Nazis in Ukraine jagen ... ist ganz normale Geheimoperation. Kein großes Ding. Wir haben sie bald alle ... haha.

0

Was möchtest Du wissen?