Ist Regenwasser reines Wasser?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Regenwasser ist im Prinzip rein, enthält jedoch durch die Luftverschmutzung eben Staub, Russ usw.. Damit Wasser überhaupt zum Regentropfen kondensiert benötigt es immer einen Kern, also Partikel, welcher in der Luft ist. Aber die Verschmutzung ist in der Regel wirklich sehr klein.

Regen ist neimals wie destiliertes Wasser. Ein Regentropfen braucht etwas woran er kondensieren kann, z.B. ein Staubpartikel der in der Atmosphäre rumdümpelt. Auf seinem Weg nach unten nimmt der Regentropfen natürlich auch noch andere Dinge mit die in der Luft sind. Das können auch Schadstoffe sein. Nicht umsonst heißt es:" Der Regen wäscht die Luft" Mineralien sind aber eher selten im Regen enthalten in unseren Breiten, es sei denn in der Nähe ist ein Vulkan ausgebrochen und der Regen kondensiert an der Asche der Eruption.

Oder der Wind wirbelt Staub von den Feldern auf - auch so gelangen Mineralien in die Luft.

0

Auf dem Weg nach unten sammelt der Regen alle möglichen Partikel aus der Luft, daher kommt es z.B. bei starker Belastung mit Stickoxiden (SO3) zu saurem Regen (-> H2SO4).

Was möchtest Du wissen?