Ist Partizip 1 eine Wortart?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alle Partizipien (womit auch Partizip 1, wie du vermutlich das Partizip Präsens nennst, eingeschlossen ist) sind Adjektive. 

Ein Partizip ist eine gewöhnliche Verbalableitung zum Adjektiv. Dasselbe Prinzip steckt zum Beispiel hinter der Silbe -bar:

– tragen --› tragbar

Hier wird an die Wurzel trag- das Suffix -bar angehängt, um ein Verb zum Adjektiv zu machen.

– tragen --› tragend

Hier wird an die Wurzel das Suffix -end angehängt und auch hier wird das Verb zum Adjektiv gemacht. Es ist nicht bloß adjektiviert und tut satztechnisch so, als wäre es ein Adjektiv; man kann es ohne weitere Ableitung und im selben Beugungsmuster wie bei jedem nativen Adjektiv verwenden. Auf deutsch, es ist eines.

– Sie hat eine schöne Rolle gekriegt !

– Sie hat eine tragende Rolle gehabt.

Als man in der Sprachwissenschaft noch nicht vom Primat der Satzlehre ausging und dachte, das Wichtigste an der Sprache wären ihre Formen und von wo diese Formen abgeleitet sind, zwängte man die Partizipien in eine Art eigene Wortart und gab ihnen ihren heutigen Namen. Der soll andeuten, dass ein Partizip sowohl am Wesen eines Verbs als auch am Wesen eines Adjektivs partizipiert

Heute wissen wir, dass Formen zweitrangig sind und sich Wortarten nur durch ihre Verwendung im Satz definieren lassen. Daher können Partizipien (auch das Partizip Perfekt) nur Adjektive sein.

__________

Man kann die ganze Sache natürlich weiter führen. Die meisten Adjektive lassen sich adverbialisieren, das heißt sie werden adverbial (wie ein Adverb, im Adverbiale stehend) gebraucht:

– Ich laufe jetzt los !

– Ich laufe gemäßigt los.

Das Partizip Perfekt kann man in drei Varianten verwenden:

– Adjektiv (attributiv und prädikativ): Ein gemäßigter Mann. Der Mann ist gemäßigt.

– Adverb (adverbial): Der Mann läuft gemäßigt los.

– Partizip: Der Mann hat sich gemäßigt.

Nur im letzten Fall kann man von einem Partizip sprechen. Denn von seiner adjektivischen Natur wurde das Partizip nun wieder in seine ursprüngliche Natur, die verbale, gerückt. Die Bedeutung des Satzes (das Prädikat) liegt beim Partizip. Dies verbale Verwendung kam aber erst nach bzw. durch die Verwendung als Adjektiv zustande. 

 Ich habe einen gepflanzten Baum.

--› Ich habe einen Baum gepflanzten.

--› Ich habe einen Baum gepflanzt. (Geburt des Perfekts)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich keine kein "Partizip 1".

Normalerweise unterscheidet man zwischen dem "Partizip Präsens" und dem "Partizip Perfekt:

Partizip Präsens:

fließend, laufend, singend, ....

Partizip Perfekt:

geflossen, gelaufen, gesungen, gegessen, gearbeitet, ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Partizipien gehören zu den Wortarten. Manche Partizipien wie "laufend", "beeindruckend" (Partizip Präsens) sind aber gleichzeitig auch Adjektive, weil Partizipien sich in vielen Fällen praktisch zu Adjektiven gewandelt haben (z.B. "interessiert", "faszinierend" usw)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Partizip 1 (=präsens) ist ein Verb, das in dieser Form aber wie ein Adjektiv verwendet wird. Ein schwimmender Fisch= schwimmend bestimmt den Fisch näher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?