Ist nach Auschwitz Gedichte zu schreiben barbarisch?

Support

Liebe/r Goncagul,

suchst du einen Rat oder möchtest du nur diskutieren? gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform und daher ist dein Beitrag auf der Startseite fehl am Platz. Um Diskussionen zu führen oder auf etwas hinzuweisen, ist unser Forum da: www.gutefrage.net/forum. Ich bitte dich, dies bei deinen zukünftigen Fragen zu beachten.

Hierzu kannst Du auch nocheinmal unsere neuen Richtlinien lesen (http://www.gutefrage.net/policy).

Danke für Dein Verständnis und viele Grüße,

Tim vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So lange in den Gedichten Auschwitz nicht gelobt oder idealisiert wird, sehe ich kein Problem damit. Ja, es ist unermesslich viel Unmenschliches geschehen damals, aber es würde niemandem helfen, wenn die Menschheit jetzt das Schreiben von Gedichten einstellt. Übrigens wurden einige sehr gute und tiefe Gebete und Gedichte in KZs geschrieben.

ich finde ja. denk mal an die menschen, die dort ihr leben lassen mußten. gut, es gibt ja auch traurige gedichte, aber ich finde das ein kapitel, da gehört kein gedicht und auch keine musik hin. das ist meine persönliche meinung

Gerade in Theresienstadt ist sehr viel Kunst entstanden.

0

Er hat sich aber selbst revidiert: „Das perennierende Leiden hat soviel Recht auf Ausdruck wie der Gemarterte zu brüllen; darum mag falsch gewesen sein, nach Auschwitz ließe kein Gedicht mehr sich schreiben. Nicht falsch aber ist die minder kulturelle Frage, ob nach Auschwitz noch sich leben lasse“. (steht auch in Wikipedia) ... von daher ...

Schlachthof II

Salut, wer kann mir schreiben, aus welchem Werk Theodor Adornos das Zitat "Auschwitz beginnt da, wo jemand im Schlachthof steht und denkt, es sind ja nur Tiere" stammt?

...zur Frage

Theodor Fontane Im Herbst interpretieren was ist die aussage?

ich muss nen gedichtvergleich schreiben zu 2 gedichten nun hab ich als erstes gedicht sommerbild Friedrich hebbel gewählt und als zweites im herbst von fontane. Somerbild habe ich so interpretiert dass es eben auf den bevorstehenden tod und die vergägnlichkeit des lebens aussage will aber nun lese ich IM HERBST durch und lese dort einfach genau das selbe herraus ! Haben beide gedichte die selbe aussage ? sollte ich dann ein anderes gedicht als zweites gedicht wählen?

...zur Frage

Glaubt ihr, die Aussage "Die Lehre von der Gleichheit ist das Ende der Gerechtigkeit" ist korrekt?

"Die Lehre von der Gleichheit ist das Ende der Gerechtigkeit" (von Friedrich Nietzsche). Würdet ihr dieser Behauptung zustimmen? Wenn ja, warum?, wenn nein, warum nicht?

...zur Frage

``The less you care the happier you will be``, was denkt ihr würdet ihr dem zustimmen, wenn ja warum , wenn nein warum nicht?

...zur Frage

Gedicht - Literaturepoche

Hallo Leute,

hab gerade mein Deutschabi geschrieben und es kam als Gedicht ,,Stapfen'' von Conrad Ferdinand Meyer dran. Nun wollte ich fragen welcher Epoche sich das Gedicht zuordnen lässt.

Danke im Vorraus! LG

...zur Frage

Wie soll ich die Frage 'wo war Gott in Auschwitz' verstehen? Was könnte man als Antwort / persönliche Meinung schreiben?

Frage steht oben!

Gemeint ist denke ich, ob Vertrauen / der Glaube an einen Gott nach Auschwitz absolut unbegründet sei, da doch niemand soetwas zulassen würde - oder ?
Finde es kompliziert zu beantworten ^^
Was meint ihr ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?