Ist man durch Tod automatisch geschieden?

8 Antworten

nach dem Tod ist man nicht geschieden, sondern verwitwet. Ja, ein Witwer kann jederzeit neu heiraten. Wenn der Ehegatte verschlossen ist, muss man zuerst eine offizielle Sterbeerklärung erwirken. Der Ehegatte muss darin offiziell für tot erklärt werden. Dann wäre man verwitwet und heiratsberechtigt. Selbst wenn der Ehegatte wieder auftauchen und als nicht verstorben erklärt würde, wäre dann vermutlich der Verwitweten-Status weiterhin aktiv (=keine Bigamie).

Wenn der Ehepartner verschollen ist, wird er ggf. von amtswegen für Tod erklärt. Dann kann wieder geheiratet werden. Kommt der "tote" Partner doch einmal wieder und man hat wieder geheiratet, bleibt die neue Ehe rechtlich bestehen, denn der andere war ja "tot"!

Der "tote" Partner war nicht wirklich tot sondern hat in der Zeit des Verschollenseins auf seiner einsamen Insel die ganze Zeit an seinen Partner zu Hause gedacht und in großer Liebe Hoffnung geschöpft seinen Ehepartner wiederzusehen. Auf seiner Robinsoninsel hat dieser Partner nie eine Willenserklärung abgegeben nicht mehr verheiratet sein zu wollen. Er/sie hat auch nie auf die Rechte aus der Ehe (z. B. Ansprüche auf Unterhalt) verzichtet. Die Toterklärung war nur ein behördlicher Irrtum.

0
@Ignatius

Ja und? Hier geht es nicht um Insel-Träume, sondern um die Rechtstellung eines Verschollenen und seine Todeserklärung. So schnell bekommt man die ohnehin nicht.

0

Bei Tod eines Ehepartners ist man -nicht- geschieden !! Denn mit Scheidung endet auch das Verwandtschaftsverhältnis, Erbansprüche, Unterhaltsansprüche usw. Das ist bei Tod eben nicht der Fall. Die Ehe ist beendet, die Witwe/der Witwer kann problemlos wieder heiraten.

Verschollene kann man für tot erklären lassen, was nach dem Krieg häufig der Fall war. Wenn jetzt aber zum Beispiel auf diesem verunglückten Kreuzfahrtschiff die Frau gerettet wurde und der Mann immer noch vermißt wird, auch bei Leuten, die verschüttet wurden, wie zum Beispiel die 13jährige auf Rügen, bei einer Bergbesteigung im Himalaya, wo die Leiche nicht geborgen werden kann, auch bei solchen Fällen kann man den Vermißten für tot erklären lassen, obwohl die Leiche nie gefunden/geborgen wird.

Richtig. Und auch erbrechtlich macht das einen großen Unterschied. Wenn während der Ehe jemand verstirbt, erbt der Partner. Wenn beide geschieden sind nicht mehr, aufgrund des nicht mehr bestehenden Verwandtschaftsverhältnisses. Befinden sich beide gerade im Scheidungsverfahren muss differenziert werden: Formalien schon erfüllt, Antrag vom Verstorbenen eingereicht oder diesem zugestimmt? Interessantes Feld ...

Quelle: http://www.kp-recht.de/recht-von-a-z/erbrecht/aufsaetze/tod-im-scheidungsverfahren.html <- dort steht mehr

0

Ehepartner für Tot erklärt- und jetzt?

Erst mal, es geht bei der Frage weder um mich, noch um irgendjemand den ich kenne. Die Frage schwirrt mir einfach im Kopf rum. Seit ich in einer Serie so ein Fall gesehen habe in der der mann aber nicht weiß das sie noch lebt.

FRAGE: angenommen ein/e Ehe Partner/in wird aus welchen umständen auch immer. Für Tot erklärt, also vieleicht durch einen Flugzeugabsturz ect. Die Leiche wird aber nie gefunden.

Der Wittwe/r Heiratet neu und der/ die Ehepartner/in, die eigentlich schon Tot sein sollte, taucht aufeinmal wieder auf. Wie ist dann die rechts Lage? Ist der/die Wittwe/r dann automatisch von dem vermeintlichen Toten geschieden, oder wird seine/ ihre Aktuelle Ehe als ungültig erklärt?

FRAGE 2

wenn der vermeindliche Wittwe oder die Wittwe nicht wieder Heiratet, sondern Wittwern Rente bezieht und der/die für Tot erklärte wieder auftaucht, wie würde es dann mit der Rechtslage sein?

Muss er dann zurückzahlen? Und, Ist die Ehe dann noch gültig?

Ich würde mich auf eure Antworten freuen.

...zur Frage

Wem gehört das Grundstück, Probleme mit Grundschuld,Wer kriegt was,zugewinnausgleich?

Hallo, ein ehepaar lässt sich scheiden die frau verlässt das haus das beiden gehört und sie zusammen bauten.

Der mann hat das grundstück geerbt und ihm gehört das grundstück er stand auf jeden fall nur alleine im grundbuch, aber beide haben dann einen kredit bei der bank aufgenommen um das haus zu bauen und beide haben die grundschuld unterschrieben gehört der frau dadurch das grundstück mit ?

Und der mann verdient mittlerweile etwa 1000 euro mehr jedoch war das früher als die frau ganztags und nicht nur halbtags gearbeitet hat nicht so da waren sie fast gleich auf schulden hat der mann trotzdem mehr zurück gezahl ca 250t die frau nur ca 70t. das haus etwa 300t wert grundstück etwa 100t. Das ehepaar hat ein kind (m 17j) das beim vater wohnen wird es wird noch etwa 1-3 jahre zur schule gehen (gymnasium ) Un dannach eine lehre beginnen Was kommt auf den vater zu ? Dieser hat natürlich zukunftssorgen

HERZLICHEN DANK für jede hilfe anwalrstermin hat dieser erst in einem monat und es bereitet ihm schlaflose nächte deswegen die frage

LG APRILLIAFAN

...zur Frage

ist diese frau witwe?

wenn ein ehe partner verstirbt, ist die noch lebende ehe frau ,ja witwe.wie ist es aber, wenn die frau und der mann , geschieden waren ,aber die frau noch nicht wieder verheiratet ist.ist diese frau dann auch witwe?(z.b. wenn auf formulare nach den familienstand gefragt wird?)

...zur Frage

Sex vor Ehe mit zukünftigen Ehepartner (christentum)?

Die Bibel sagt das Sex nur in der Ehe erlaubt ist, aber was wenn man wirklich zu 100% den zukünftigen Ehepartner hat und mit ihm auch zusammen ist.

Darf man dann Sex vor der Ehe haben? Und was ist wenn man ihn hat und dann nachher heiratet?

...zur Frage

Wie lange zahlt man Unterhalt (und weitere Fragen) nach der Scheidung?

Mich interessiert es wie lange der ex Partner Unterhalt für den anderen ex Partner zahlt. Spielt dabei die Rolle wie lange man verheiratet war?

Beispiel: Wenn ein Paar z.b. nur 1 Jahr lang verheiratet war und danach sich getrennt hat. Der Mann hat während der Ehe 2000 netto verdient und verdient weiter so viel. Die Frau verdient nichts. Aber vor der Ehe hat sie 1000 verdient. Hat sie dann Recht auf Unterhalt? Gibt es eine mindestzeit für verheiratet sein um unterhalt zu bekommen?

...zur Frage

Ab wann gilt eine Ehe als offiziell geschieden?

Anfang des Jahres wurde ein Antrag per Anwalt vom Mann zur Scheidung gestellt. Die Ehe verlief nur gut ein Jahr ohne Kinder und mit erfolgreicher internen Gütertrennung. Rentenanwartschaften wurden bereits gestellt Rentenverischerung hatte bereits geantwortet. Beide haben Halbtags gleichermaßen gering Verdient.

Ende Oktober lädt das Amtsgericht beide Ehepartner sowie den Anwalt des Antragssteller ein. Kommt es an diesem Tag zur offiziellen Ehescheidung? Oder kann es offiziell auch als Beispiel bis Anfang nächstes Jahr erst bürokratisch bestätgt werden?

Ab wann ändert sich die Steuerklasse?

Diese Fragen habe ich nicht per google finden ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?