Ist Magnesium schlagempfinflich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Magnesium ist nicht Schlag-empfindlich. Es explodiert nicht von selbst, falls du das meinen solltest. Nur im Gemisch mit Sauerstoffspendern oder Oxydationsmitteln wie Nitrate, Chlorate, Perchlorate oder Permanganat. Magnesium brennt aber sehr gut und heiß und sehr hell. Dafür muss es in dünnen Scheiben, Streifen oder Pulver vorliegen, um es auch einfach entzünden zu können. Deine Idee mit der Malmaschine ist dennoch nicht gut und kann sogar gefährlich werden. Magnesium ist zwar nicht Schlag-empfindlich, aber wenn es gerieben wird, entsteht Wärme. Und dadurch kann es zum Brand kommen. Magnesium muss man ganz anders Pulverisieren. Am besten, du kaufst dir gleich das richtige Pulver, die es in verschiedenen Körnungen gibt. Je feiner das Pulver, um so gefährlicher ist es. Und je feiner, um so dunkler sieht es aus.

Danke für den Stern ! Gruß...

0

Es gibt Aluminiumbronze-Pulver, das ist viel besser als Mg Mit KMnO4 gibt das Blitzlichtpulver. Brennt sehr heiß, aber nicht im eigentlichen Sinn explosiv (kaum Gasentwicklung). Im Blitzlicht nutzte man früher fein gewalzte Mg-"Wolle" (weiß den Fachausdruck nicht).

Wer sagt das das Gemisch mit Aluminiumpulver besser wäre? Das Gemisch mit Magnesium ist gefährlicher und wenn man die genaue Mischung kennt, lauter als mit Aluminium. Der Blitzsatz mit Perchlorat/Aluminium wird in der Pyrotechnik nur lieber genommen, weil es eben viel Schlag-unempfindlicher ist und berechenbarer als mit Magnesiumpulver. Damals wurde Magnesium/Perchlorat oder Chlorat Gemisch zum Blitzen zum Fotografieren genommen. Ist viel heller als mit Aluminium, aber eben auch viel gefährlicher!

0
@PhoenixIR6

akzeptiert, nur Alu-Bronze gibts eben feiner als Mg-Pulver! (meines Wissens) Und selber mahlen: aussichtslos! Ebenso wie die Beschaffung von Perchlorat, und das ist gut so. Ich habe früher auch mit Kalium Chloricum und Schwefelblüte rumgemacht und kann froh sein, dass ich noch beide Hände mit allen Fingern dran habe, das Glück hat nicht jeder!

0
@Iamiam

Wer nicht weiß, wie Chlorat und Perchlorat hergestellt werden und dies auch durchführen kann sollte tatsächlich die Hände von diesen Stoffen fernhalten. Das Chlorat soll reaktiver als das Perchlorat sein, getestet habe ich das nicht.

0
@cg1967

Vor einigen Jahren konnte man Chlorate und Perchlorate noch ohne Probleme bekommen. Auch in größeren Mengen. Heute muss man es selber machen. Welch seltsame und unlogische Politik. Weil selber machen ist auch nicht ungefährlich, wenn man nicht weiß wie. Und ich will gar nicht Wissen, wie viele unerfahrene Menschen das schon versucht haben. Wenn die Politik wenigstens kleine Mengen ohne Probleme zu lassen würde, wäre es auf jeden Fall, besser und ungefährlicher. Immerhin hat die Politik einen ganzen Hobby Zweig abgesägt. Hobby Chemiker können kaum noch ihrem Hobby nach gehen. Viele Erfindungen und Entdeckungen, kommen aber gerade von den kleinen Hobby Chemikern die mit einem Chemie Baukasten angefangen haben. Deutschland schadet sich mit solchen Gesetzen selbst. Dafür hab ich kein Verständnis. Weil nicht jeder Hobby Chemiker ist ein Bomben Bastler. Und ja, Aluminiumpulver gibts etwas feiner. Aber das ist auch eigentlich egal. Und es gibt eine Faustregel. Perchlorat Gemische sind immer schlag unempfindlicher als mit Chloraten. Und Zusätze von einigen Metallen wie Zink senkt ebenfalls die Schlagempfindlichkeit. Als Beispiel, Phosphor und Kaliumchlorat. Ohne Zink, tödlich. Mit Zink, kaum noch Schlag empfindlich, aber genau so Reaktionsfreudig. Aber man muss wirklich schon genau Wissen, was man macht. Sonst, Hand ab.

0

Mit einem Mahlwerk auf keinen Fall. Eine Mühle mit Schlagmessern könnte leicht Schaden nehmen. Pulver kriegst du damit nicht. Muttis Mühle würde ich nicht verwenden.

Wenn du den Coffegrinder nicht mehr brauchst kannst du es ja mal versuchen...

Magnesiumpulver NIEMALS im Coffeegrinder. Kauf es direkt mit 70µm oder feiner. Gibt genug Shops und der Erwerb von Metallpulvern ist in Deutschland absolut in Ordnung.

Nur tu deinem eigenen Wohlbefinden den Gefallen und bearbeite nicht selbstständig reaktive Metallpulver. Selbiges gilt auch für Aluminiumpulver (deine Absichten sind eindeutig ;))

Was möchtest Du wissen?