Ist HCL ein dipolmolekül?

1 Antwort

es gibt alle Übergänge von der "reinen" Ionenbindung über die polare Bindung bis zur unpolaren Bindung. HCl weist man meist die Eigenschaft Ionenbindung zu, es ist sehr stark polar. Hast Du schon mal was von H-Brückenbindungen gehört? Da holt sich das H-ion die Bindungselektronen mal vom einen, dann vom anderen Nachbarn. Formal ein Umklappen der Bindungen, aber eigentlich ein Zwischenzustand. An den Gedanken muss man sich gewöhnen, aber erst, wenn man die reinen Typen der Bindungen verstanden hat!

Ergänzung: Das mit den drei Polen beim Wasser stimmt! ein negativer am Sauerstoff und zwei halb so starke an jedem Wasserstoff, also so ca 108(?)° ausenander. Ammoniak hat einen negatriven am N und dreix1/3 positive an jedem H, also sogar 4 Pole. Im geometrischen Mittelwert sinds natürlich in beiden Fällen trotzdem nur zwei! CO2 hat übrigens auch drei Pole: einen positiven am C und zwei negative, halb so starke an jedem O. Da das Molekül aber gestreckt ist, heben sich die alle auf, das Molekül erscheint nach aussen unpolar!

Kein Grund, sich derart zu streiten!

0

Was möchtest Du wissen?