Ist Flugfunk, so wie Seefunk, für alle Teilnehmer in einem bestimmten Gebiet zu hören?

2 Antworten

Ja klar, ist ja auch der Zweck der Sache im beweglichen Flugfunk wenn alle mithören können wie ich meine Position und Anfrage zur Landeinformation mitteile. Ebenso wenn ich in einer FIR meine geplante Flugroute durchgebe.

Noch wichtiger sind die Pflichtmeldepunkte. Wenn sich dort jemand meldet weiß man z.b., dass er in zwei Minuten wahrscheinlich landen wird usw.

Also dann, "oskar mike sierra for landing"


Sonst noch Wissenswertes? Das Funkzeugniss ist Voraussetzung zur Erlangung der Fluglizenz im Motorflug z.b. den PPL. Erfahrungsgemäß hat diese Prüfung die höchste Durchfallsrate, weil alle glaube es ist so einfach. Bei meiner sind von 12 Kandidaten 4 durchgefallen - einer schon das zweite mal. Bist du jetzt also schon "ready for depature"?


Zumindest für Deutschland das Nachfolgende:

- Pflichtmeldepunkte: Normalerweise nur für sog. "kontrollierte Lufträume" (z.B für Luftraum D) in der Umgebung von Verkehrsflughäfen bzw. Verkehrslandeplätzen. Der Ein-bzw. Ausflug über Pflichtmeldepunkte und die entspr. Funkmeldung heißt noch lange nicht das das betr. Lfz landen will.

Es kann z.B. lediglich nur durch die jeweilige CTR zum Abkürzen der Flugstrecke fliegen wollen. Wobei beim Ausflug dann auch ein "Pflichtmeldepunkt" genommen werden muss.

Bei UNKONTROLLIERTEN Landeplätzen (PPR) bzw. Lufträumen gibts somit auch keine Pflichtmeldepunkte.

- Landeinfo über Funk: Zumindest für PPL-Lfz sollte diese 5min vor dem Einflug in die Platzrunde auf dem jeweiligen "unkontrollierten" Flugplatz geschehen. Hier wäre z.b. die Funkmeldung "oscar mike sierra for landing" sinngemäß korrekt.

Der Einflug in die Platzrunde (traffic circuit) bzw. die Meldung im Queranflug (base) ist das Vorzeichen für die bevorstehende Landung selbst.

1
@verreisterNutzer

"for landing" heißt es in Österreich für kontrollierte Plätze, bei einem unkontrollierten heißt es "request landinginformation"

Natürlich habe ich in meiner Kurzform die Positionsangabe sowie das ATIS für kontrollierte Plätze der Einfachheit halber ausgelassen.

Auch wir melden uns auf unkontrollierten Plätzen ca. 5 min. vorher, wenn sich jemand am Pflichtmeldepunkt meldet dann weiß ich, dass er in zwei Minuten aufsetzen wird und ob sich somit ein rolling Takeoff noch ausgeht.

Was ich jedoch schon vor Jahren bei den ersten solo Flügen gelernt habe, grau ist alle Theorie.

1

Ja, beim Flugfunk können alle mithören, die auf der entsprechnden Frequenz auf empfang sind. Wie eigentlich immer beim "analogen" Funk.

Was möchtest Du wissen?