Ist es wirklich so schlimm keine Kinder haben zu wollen.?

...komplette Frage anzeigen

42 Antworten

Dieser Kinderhype ist wirklich schlimm. Vor allem wenn es auf die 30 zugeht liegt dir jeder damit in den Ohren.

Wir haben uns dafür entschieden keine Balge in die Welt zu setzen, davon gibt es schon mehr als genug. Vor allem bei der politischen Lage, sorry den Sinn sehen wir echt nicht mehr.

Dazu kommt, dass man sein Leben quasi über Bord wirft. Ich kenne genug arme Schweine in meinem Alter, die unfreiwillig Kinder bekommen haben. Die sagen selbst, dass das Leben erstmal rum ist. Keine Zeit mehr für sich oder zum weggehen, Hobbys musst du aufgeben und die enormen Kosten.

Da genieße ich lieber mein kinderfreies Leben ohne Einschränkungen!

Die Frage hab ich mir auch schon gestellt. Ich bin Mitte zwanzig, seit knapp fünf Jahren berufstätig und möchte erstmal keine Kinder haben. Warum? Weil ich bei Freundinnen, die Kinder haben sehen, wie sehr diese den Alltag einschränken. Ich bin keine Discomaus oder so, ich arbeite sogar mit Kindern und mag Kinder ganz gern. Nur in meiner Freizeit möchte ich sie nicht auch noch um mich haben, sondern Zeit für mich und meinen Freund haben, arbeiten, mein Geld einteilen wie es mir gefällt, Ausflüge und Kurztrips machen können etc. Ich sehe mich nicht zu Hause als Hausfrau und Mutter, sondern als junge berufstätige Frau mit diversen Hobbies und Interessen. Mein Vater meinte, ich wolle doch sicher bald heiraten und Kinder kriegen und fühlte sich vor den Kopf gestoßen als ich verneinte, enbenso meine ital. Oma und meine Tante, die leider selbst keine Kinder bekommen kann. So wie unsere Welt sich verändert hat, frage ich mich oft, ob ich das einem Kind überhaupt antun will, in solch einer Welt aufwachsen zu müssen. Meiner Meinung kann jeder selbst entscheiden, ob er KInder haben will oder nicht, unabhängig davon was Freunde, Verwandte und die Gesellschaft davon halten.

Dass du keine Kinder haben möchtest um dein Leben ganz auf dich zu konzentrieren find ich o.k. KInder beanspruchen viel Zeit, Aufmerksamkeit, Verständnis und Zuwendung. Wenn man spürt, dass man das alles nicht für einen Nachwuchs verfügbar hat, finde ich es mehr als Respektvoll, sich wie du zu entscheiden. Es gibt unmengen an Kindern, welche, nur damit der Namen weitergeht vereinsamt ihm Leben dahinwegetieren. Sollte es dir aber doch mal passieren im laufe deines Lebens schwanger zu bleiben, obwohl du in einer guten Karriere stehst, wird das Beste eine qualifizierte Nanni als Mutterersatz sein. Manche User die dies lesen, werden nun sagen, eine Nanni kann die Mutter nicht ersetzen. Da sprich ich von vornherein dagegen. Alles Beste für dein Leben. GH

Ich finds nicht unnormal. Es ist dein Uterus. Da hat die Gesellschaft nix dreinzureden. Ausserdem ist ein Kind zu haben eine wichtige Entscheidung mit Konsequenzen. Besser man ist ehrlich und bleibt kinderlos, als das Kind hat dann eltern die es eh nicht wirklich mögen und ihm es dann spüren lassen.

Ich versteh das ganz gut. Denn ich werde auch keine Kinder bekommen. Ich hasse Kinder schon fast. Das möcht ich mir nicht antun. Sollen doch die andren Kinder bekommen, aber ich nicht.

Es ist wirklcih schon fast sowas wie Hass...

Am größten wenn man nach der Schule total Müde im Bus nach Hause sitzt und so ein Kind schreit einem die Ohren voll...
Einfach nur nervend. . .

0
@Tigercats09

ja, da staunst du, was? Also diesen alten Kommentar kannst du dir getrost schenken. Es ist doch schon richtig diskriminierend wie kinderlose quasi diskriminiert und als asozialer sonderfall dargestellt werden. Wie die Gesellschaft wie du sich erdreist über andrer leben bestimmen zu wollen! Fass dich da mal an die nase! Sind das die Werte die du deinen Kindern weitergeben willst? Totale null-toleranz? dann solltest du dir vielleicht auch überlegen ob du dich nicht sterilisieren lässt...

Es ist unser Leben. Ich hab nebenbei nicht um meine Geburt gebeten. Sondern bin entstanden weil meine Eltern es so WOLLTEN. Und darum geht es. Ausserdem kann man das ruhig mal global sehen: die welt ist eh überbevölkert und schau nur was wir damit anstellen!

Ausserdem sind die ewig-kinderlosen eh eine Minderheit...dein wichtiges kinder-kriegen wird also nicht gefährdet!

Und was wir mit unsrem körper machen oder nicht, geht keinen was an. Ach ja...nur weil man ehrlich ist, darf man sich sowas anhören. dabei...möcht ich nicht wissen was hinter den türen so mancher Supereltern abgeht, nur weil sie jetzt nicht damit klar kommen. Besser kein Kind, als ein Kind mit falschen eltern!! Glaub mir das ist schlimmer!

Die Heime sind übrigens auch nicht ohne grund voll...wenn die soviel glück haben und nicht gleich entsorgt werden.

2
@Katzentraum

Jetzt halt mal die Luft an bzw. gönn´ Deinen flinken Fingern mal ne´ Pause...hast Du meine eigentliche Antwort mal gelesen??? Seit wann entscheidest Du, wer sich sterilisieren lassen sollte? Hey...ich bin bereits Mutter und supertolerant, aber auf Hass und Verachtung - gerade auf Kinder bezogen - reagiere ich echt allergisch! Du musst keine Kinder haben, aber Du könntest es akzeptieren, dass sie da sind und es sympathischer formulieren z.B. "Kinder sind halt nichts für mich!" Bei Deinen Formulierungen musst Du Dich nicht wundern, dass Dich jemand für einen "asozialen Sonderfall" hält!

0

Nein, das ist nicht schlimm. Nicht jeder muss sich vermehren! Du schreibst nicht wie alt du bist aber wenn du noch zur Schule gehst höchstens 16 nehme ich an...weisst du Meinungen können sich schnell mal ändern, kommt immer auf die Lebensumstände an und den Partner...auch das älter werden spielt eine Rolle. Deine Momentane Einstellung zum Thema Kinder finde ich völlig normal. Auch das du eine Karriere einem Kind vorziehst ist OK. Nur wenn Frauen älter werden kommt manchmal der Kinderwunsch, bei vielen erst mit Mitte 30...man wird sich bewusst das man für niemanden da sein muss, keine Enkel bekommt usw. deine Schulkameradinnen verstehen dich nur deshalb nicht weil sie Mittschwimmer sind oder gar nicht dran denen das sie sich entscheiden können...und alles was vorgelebt wird normal finden und es so annehmen. Frauen kriegen Kinder...Peng und fertig so ist es. Was du sagst ist mutig und gut...vielleicht beneiden sie dich sogar oder sind neidisch weil du dich traust zu sagen was viele Mädchen denken. Mach weiter so, Kinder kannst du immer noch kriegen falls du deine Meinung einmal ändern solltest.

Längere Frage und eine recht kurze Antwort. Nein es ist absolut in Ordnung wenn Du später mal keine Kinder haben möchtest. Es ist ja dein Leben und deine Vorstellungen die Du davon hast. Ob Du in ein paar Jahren noch genauso denkst das steht allerdings auf einem anderen Blatt. Auf jeden Fall ist es kein Grund sich da zu schämen oder von anderen runter putzen zu lassen.

Mutter zu sein das ist ein schönes gefühl aber vielleit konnen sie ein Hund haben dann deine körper bleibt schön ( a la line ) nicht kaput und können sie auch eine Karriere machen danach gute Job danach in die Rente . am Ende ..man bleibt alleine

Warum solltest Du Dich rechtfertigen müssen, wenn Du (Dir) keine Kinder wünschst ? Viele Männer und Frauen möchten oder können keine Kinder bekommen. Ziel des Lebens ist sicherlich nicht die Fortpflanzung - die Welt hat genügend bzw. "zu viele" Menschen, wichtig ist, dass Du Deine Energie, das, was Du geistig, kulturell, wissenschaftlich oder auf einem anderen Gebiet "schöpfst" an die Nachwelt weitergibst, die so - auch durch Dich - wachsen wird, unabhängig davon, wie viele Kinder Du hast. Deine Einstellung ist nachvollziehbar. Naturgemäß ist es wahrscheinlich/ möglich, dass sich diese Deine Einstellung wandelt, wenn Du einen Partner findest, den Du liebst und mit dem Du eventuell ein Kind haben möchtest. Wesentlich wichtiger ist, dass Du als Individuum Dich verwirklichst. Ich fände es grausam, dass jemand von Dir indirekt fordern würde, ein Kind zu bekommen, wenn Du Dir keins wünschst.

Nichtsdestotrotz solltest Du Dir immer bewusst sein, dass alle Deine Einstellungen kontingent sind - sie wandeln sich mit Deiner Umwelt, den Menschen, Ideen und Möglichkeiten, auf die Du stößst. Aber da weißt Du.

Hallo onename,

ich finde es nicht unnormal, wenn jemand sagt, dass er keine Kinder haben möchte. Jeder kann für sich die Entscheidung treffen und sollte sich nicht von der Meinung derer beeinflussen lassen, die da eine andere Meinung vertreten. Wenn man nicht so gut oder gar nicht mit Kindern kann, dann ist es einfach nur die logische Konsequenz, keine Kinder in die Welt zu setzen. Es gibt schon genügend Eltern, die Kinder haben und ebenfall nicht mit diesen können. Natürlich kann sich dein Entschluss irgendwann in deinem noch jungen Leben ändern. Aber wenn dem nicht so ist, ist es vollkommen in Ordnung. Wir haben keine Verpflichtung, Kinder in die Welt zu setzen, weder moralisch noch gesetzlich und deshalb sollten andere Menschen deinen Entschluss respektieren!

LG vom Polarfuchs

Ich finde das nicht schlimm. Ich meine jeder Mensch ist anders und es gibt halt Menschen die mit jemandem nicht klarkommen, der nicht so denkt wie sie. Außerdem gibt es sehr viele die schon genau wissen, dass sie später keine Kinder haben wollen. Und es stimmt ja auch kinder nehmen Platz weg, kosten Geld und Zeit naja und alles andere halt noch. Aber lass sich nicht von anderen verunsicher. Und eventuell änderst du ja deine Entscheidung auch nichmal ;-()

von mir aus kann jeder leben wie er moechte. also das soll sich jeder selber auswaehlen.

karriere und familie oder kinder sind kein widerspruch, wenn die gesellschaftlichen rahmenbedingungen stimmen. hier in england ist der anteil von frauen im beruf viel hoeher und auch muetter von 2-3 kindern machen oft karriere -weil hier die kinderbetreung sehr frueh beginnt und lange zeiten abdeckt.

man kann auch als mutter arbeiten und muss nicht zu hause rumsitzen.

meine tochter hat mir weder "mein leben.... noch meinen koerper kaput gemacht". die zeit mit einem kind ist ja begrenzt also max so 20 jahre...aber ich moechte keine ziet missen. es ist halt ansichtssache -ich war immer berufstaetig, hatte dazu noch viele hobbies und habe ich zusaetzlich politisch betaetigt, das geht.

bei eingiegen kinderlosen faellt mir auf, dass sie sehr egoistisch und selbstverliebt sind...

Nur weil ich keine Kinder hab heisst das doch nicht das ich egoistisch und selbstverliebt bin.

Ist es den wirklich so schlimm sein Leben ohne Kinder leben zu wollen.?
Ich mag Kinder nicht, komme nicht mit ihnen aus.

Anscheinend werden Leute die keine Kinder haben wollen oder sie eben nicht mögen als egoistisch udn selbstverliebt dargestellt.

0
@onename

nein manche sind es -da muessen nicht so dagestellt werden. ich hatte ein paar kolleginen die da voll ins bild passten -nur daran dachtn wie sie ihre fingernaegel pflegen, die tollste naechst reise planen und was sie demanaechst wieder fuer ein fummelchen sich kaufen wollen...

das fand und finde ich oed.

ich finde es nicht schlimm ohne kinder zu sein -ist doch dein leben...mach halt was draus

0
@onename

nein manche sind es -da muessen nicht so dagestellt werden. ich hatte ein paar kolleginen die da voll ins bild passten -nur daran dachtn wie sie ihre fingernaegel pflegen, die tollste naechst reise planen und was sie demanaechst wieder fuer ein fummelchen sich kaufen wollen...

das fand und finde ich oed.

ich finde es nicht schlimm ohne kinder zu sein -ist doch dein leben...mach halt was draus

0

Ich konnte mir auch nie vorstellen, mal ein Kind zu haben. Als Schülerin erst recht nicht.

Du findest die Vorstellungen vom späteren Leben deiner Mitschülerinnen seltsam? Wahrscheinlich tun sie das gleiche über deine Einstellung.

Dein Körper wird sich allein durchs Älterwerden verändern und auch daran "kaputt" gehen. Da braucht es kein Kind dafür. Aber deine Mutter hat sich wegen dir ihren Körper "kaputt" machen lassen - da ist wohl okay oder?

Deiner Schreibe nach schätze ich dich auf höchstens 15 und sage dir: "Wir reden in 20 Jahren noch mal über dieses Thema.

Ich habe nicht gemeint das ich die Vorstellung meiner Mitschüler über ihr Leben seltsam finde. Es ist doch ihre Sache was sie machen allerdings sollen sie doch dann auch meine Entscheidung aktzeptieren,diese ist nummal sehr gegen Kinder.

Was meinen Körper angeht so finde ich alleine schon die Vorstellung 9 Monate etwas in mir herumzutragen, was sich sozusagen ''einnistet.''..Ich würd fast sagen ekelhaft.
MUss ich echt nicht haben...

Alle sagen immer ''wenn deine Mutter so gedacht hätte dann wärst du nicht auf der Welt.''

IGanz erlich, wenn sie so gedacht hätte dann gäbs mich nicht..Wäre mir auch ziemlich egal, da ich davon nie was mitbekommen hätte.

Aber mich gibts nunmal und ich kann jawohl mein eigenes denken zu Kindern haben.

0

also ganz ehrich? ich bin n junge und denk da ziemlich ähnlich wie du drüber, ich will au keine kinder

ich find das au net schlimm, is doch jedem dass seine ob er kinder will oder nicht

Kinder sorgen später für deine Rente! Wenn du mal keine Rente bekommst brauchste dich nicht zu wundern!

ausserdem unterstützt du damit andere Kulturen wie z.B. Moslems die so nach und nach Deutschland übernehmen wollen: Die Deutschen sterben aus, andere Völker rücken nach!

0
@newcomer

Erstens ist die Welt ohnehin überbevölkert...

Ausserdem: hast du damit ein Problem. die "anderen Kulturen" sind auch Menschen wie du und ich, was soll das also?

0

Du bist jetzt noch sehr jung. Vermutlich wirst du deine Meinung noch ändern. Ansonsten bleibt es jedem selbst überlassen. Warum sollte es Pflicht sein, ein Kind zu bekommen?

Keine ahnung wieso das Pflicht sein sollte ^^

0

Tauchen jetzt jeden Tag Fragen zu Thema Kinderwunsch auf...?! =D Kann mir natürlich nur Recht sein, also kommt hier wieder mein Einsatz ;-)

-

In deiner Fragebeschreibung weist du indirekt daraufhin, dass in der Gesellschaft bestimmte "Normen" herrschen, und wer außerhalb dieser Rahmen fungiert, sei es durch eine andere Denkweise oder Handlungsweise, der wird dann nicht nur einfach nicht mehr beachtet, sondern oft missachtet, wenn nicht sogar verachtet. Man kann sich übrigens genau so gut unbeliebt machen in dem man einfach nur durch seine äußere Erscheinung auffällt, gänzlich unabhängig davon oder ob derjenige Einfluss auf sein negativ auffallendes Erscheinungsbild hat(te) oder nicht. Beispiel, eine sehr dicke Frau betritt den Raum, schon wird wird sie mit schiefen Blicken bestraft , gefolgt von Lästerei, obwohl keiner weiß, ob sie nun aufgrund einer total undisziplinierten Lebensweise ihre Körperfülle zu verdanken hat oder aufgrund einer Krankheit. Die breiten Massen sind primitiv und oberflächlich, alleine aus diesem Gründen sollte man keinen allzu hohe Meinung auf die Meinung der Mehrheit legen. Dass Frauen Kinder bekommen sollen, ist eine solche Meinung.

-

Ein bisschen Literaturempfehlung gefällig? Clever wie ich bin habe ich direkt welche zur Hand. Die Liste:

"Goodbye, Baby: Glücklich ohne Kinder" von "Shirley Seul".

"FrauenLeben ohne Kinder: Die bewusste Entscheidung gegen die Mutterrolle" von "Susie Reinhardt".

"Generation Kinderlos: Jenseits von Zeugungsstreik und Gebärzwang" von "Günter Keil" und "Gisela Bruschek".

"No Kid: 40 Gründe, keine Kinder zu haben" von "Corinne Maier".

-

Bitte sehr.


Quelle: http://www.gutefrage.net/frage/ist-es-schlimm-wenn-frauen-keine-kinder-haben-moechten#answer26708500

Ach baby, wenn ich das von dir so lese kommen mir fast die Tränen ;-)... pass auf deine Träume gut auf, genauso dachte ich auch in deinem Alter... plus an die große Liebe... die kam, und damit noch drei Kinder dazu... und die Träume haben sich irgendwann in Luft aufgelöst, die große Liebe auch. Und Pille ohne Sex zu haben ist unsinnig, die Pille ist keine Karotte sondern ein Medikament mit etlichen Nebenwirkungen, die vlt. erst dann ausbrechen, wenn du die Pille nicht mehr einnimmst. Falls du dir so sicher bist, such einen Jungen der sich genau so sicher ist wie du, gleiche Träume hat und sich sterilisieren lässt. Außerdem sieh dir mal deine haltung an: du willst nicht Mutter sein, auch weil du diese Rolle nicht gut zu erfüllen glaubst. Paß auf, der Mensch ist ein Perfektionist und braucht Herausforderung... Ehrlich wäre, beide Pole zu kennen, sich sagen zu können:"Ja, ich weiß, ich kann eine gute Mutter sein, und ich entscheide mich lieber keine Kinder zu haben". Aber so klug ist frau meistens erst nachher.

Bei mir besteht aber die Möglichkeit Sex zu haben, deswegen nehme ich sie um ein Verhütungsmittel zu haben wenn es passiert.

Ich weiß nicht ob ich eine gute Mutter wäre aber es wäre nunmal etwas was ich nicht will. Ich will kein Familienleben und keuine KInder. Auch weil ich einfach keine Kinder mag.
Sol lich etwas großziehen was ich nicht leiden kann.?

2
@onename

falls du selten (alle paar Wochen) oder unregelmäßig Sex haben solltest, tut's auch ein Kondom, Schleimbeobachtung und evtl. die Pille danach. Die Belastung für deinen Körper ist so viel geringer, als wenn du die Pille dauerhaft einnimmst.

0
@Adjany

Pille danach.?

Ich soll also das Risiko eingehen Schwanger zu werden?? . .

Gaanz sicher nicht.Die Pille hat auch noch andere Vorteile als nur die Verhütung und ich werde sie bestimmt nicht abseten nur weil mein Körper keine Lust auf die Hormone hat.

Bei mir zeigen sich keinerlei Nebenwirkungen und solange das so bleibt werde ich die Pille auch weiterhin nehmen.!

2
@onename

willst du bitte die Vorteile hier schreiben? es würde mich interessieren, denn ich hatte eher Nachteile davon... oder vielleicht als Tipp weitergeben..?

0
@Adjany

Ich hätte zb die möglichkeit meine Periode zu verschieben wenn ich zb in den Urlaub oder auf Klassenfahrt fahre. Außerdem bekommt man so seine Periode regelmässiger und mit wenig bis gar keinen Schmerzen mehr. Ein Verhütungsmittel ist es ja sowieso.
Es gibt auch noch mehr Positive ''Nebenwirkungen'' wie zb das verbessern des Hautbildes.Ist bei mir jetzt nicht eingetreten,aber ich kenne einige die dadurch deutlich weniger Probleme mit Hautunreinheiten bekommen haben.

Die Pille kann das Hautbild auch verschlechtern,dann sollte man sich eine andere Pille verschreiben lassen.

Wenn du nur Nachteile hattest dann war es villeicht ganz einfach die falsche Sorte. Ich hatte Glück und vertrage meine Pille super, das hätte aber auch anders sein können.

Du hast sie sicherlich einfach nur nicht vertragen und eine andere Pillensorte gebraucht.

Es gibt eigentlich für jeden eine Sorte die er verträgt.Manche müssen das nunmal etwas ausprobieren.

0

Du hast doch deine freie Entscheidung. Du musst doch nicht darauf hören was andere sagen.

Ich finde es vollkommen In Ordnung wenn du sagst du möchtest lieber Karriere machen. Und darum willst du kein Kind.

Schade, dass Du so denkst - meine Meinung, weil ich mir einfach nichts Schöneres vorstellen kann, als Mutter zu sein! Aber das bin halt ich und nicht Du...ich denke, dass es nichts Ehrlicheres gibt, als das man zu dem steht, was man fühlt. Lieber keine Mutter werden, als eine schlechte sein...ich finde nicht, dass Du Dich deshalb schlecht fühlen musst! Kann es nicht nachvollziehen, aber auf jeden Fall akzeptieren...

Es ist überhaupt nicht seltsam keine Kinder haben zu wollen. Es gibt viele Frauen, die ein erfülltes Leben ohne Kinder führen. Besser so, als das ein ungewolltes Baby "entsorgt" bzw. schlecht und ohne Liebe versorgt wird. Ich habe Achtung vor den Frauen, die Ihr Leben bewußt ohne Kinder gestalten wollen. Sie wissen was sie wollen.

Auch wenn Du jung bist. Das ist z.Zt. Deine Meinung und das sollte für Dich und für andere völlig ok sein.

Ich denke ich wäre eine richtig miserable Mutter...
Ich fände es einfach nur schrecklich immer mit einem Kind zusammen zu sein.

Ab und an ist das Okay, wenn zb die Freundin von eminer Schwester mal mit ihrer kleinen Tochter zu uns kommt..Das ist dann auch ganz schön. Aber dauerhaft...

Ich weiß das ich sowas nicht könnte weil ich einfach Freiraum brauche und für mich selbst entscheiden möchte.

0

Was möchtest Du wissen?