Ist es wirklich so schlimm keine Kinder haben zu wollen.?

40 Antworten

Hallo onename,

ich finde es nicht unnormal, wenn jemand sagt, dass er keine Kinder haben möchte. Jeder kann für sich die Entscheidung treffen und sollte sich nicht von der Meinung derer beeinflussen lassen, die da eine andere Meinung vertreten. Wenn man nicht so gut oder gar nicht mit Kindern kann, dann ist es einfach nur die logische Konsequenz, keine Kinder in die Welt zu setzen. Es gibt schon genügend Eltern, die Kinder haben und ebenfall nicht mit diesen können. Natürlich kann sich dein Entschluss irgendwann in deinem noch jungen Leben ändern. Aber wenn dem nicht so ist, ist es vollkommen in Ordnung. Wir haben keine Verpflichtung, Kinder in die Welt zu setzen, weder moralisch noch gesetzlich und deshalb sollten andere Menschen deinen Entschluss respektieren!

LG vom Polarfuchs

Es ist überhaupt nicht seltsam keine Kinder haben zu wollen. Es gibt viele Frauen, die ein erfülltes Leben ohne Kinder führen. Besser so, als das ein ungewolltes Baby "entsorgt" bzw. schlecht und ohne Liebe versorgt wird. Ich habe Achtung vor den Frauen, die Ihr Leben bewußt ohne Kinder gestalten wollen. Sie wissen was sie wollen.

Auch wenn Du jung bist. Das ist z.Zt. Deine Meinung und das sollte für Dich und für andere völlig ok sein.

Ich denke ich wäre eine richtig miserable Mutter...
Ich fände es einfach nur schrecklich immer mit einem Kind zusammen zu sein.

Ab und an ist das Okay, wenn zb die Freundin von eminer Schwester mal mit ihrer kleinen Tochter zu uns kommt..Das ist dann auch ganz schön. Aber dauerhaft...

Ich weiß das ich sowas nicht könnte weil ich einfach Freiraum brauche und für mich selbst entscheiden möchte.

0

Ich finde das nicht schlimm. Ich meine jeder Mensch ist anders und es gibt halt Menschen die mit jemandem nicht klarkommen, der nicht so denkt wie sie. Außerdem gibt es sehr viele die schon genau wissen, dass sie später keine Kinder haben wollen. Und es stimmt ja auch kinder nehmen Platz weg, kosten Geld und Zeit naja und alles andere halt noch. Aber lass sich nicht von anderen verunsicher. Und eventuell änderst du ja deine Entscheidung auch nichmal ;-()

Warum solltest Du Dich rechtfertigen müssen, wenn Du (Dir) keine Kinder wünschst ? Viele Männer und Frauen möchten oder können keine Kinder bekommen. Ziel des Lebens ist sicherlich nicht die Fortpflanzung - die Welt hat genügend bzw. "zu viele" Menschen, wichtig ist, dass Du Deine Energie, das, was Du geistig, kulturell, wissenschaftlich oder auf einem anderen Gebiet "schöpfst" an die Nachwelt weitergibst, die so - auch durch Dich - wachsen wird, unabhängig davon, wie viele Kinder Du hast. Deine Einstellung ist nachvollziehbar. Naturgemäß ist es wahrscheinlich/ möglich, dass sich diese Deine Einstellung wandelt, wenn Du einen Partner findest, den Du liebst und mit dem Du eventuell ein Kind haben möchtest. Wesentlich wichtiger ist, dass Du als Individuum Dich verwirklichst. Ich fände es grausam, dass jemand von Dir indirekt fordern würde, ein Kind zu bekommen, wenn Du Dir keins wünschst.

Nichtsdestotrotz solltest Du Dir immer bewusst sein, dass alle Deine Einstellungen kontingent sind - sie wandeln sich mit Deiner Umwelt, den Menschen, Ideen und Möglichkeiten, auf die Du stößst. Aber da weißt Du.

Es ist absoulut nicht schlimm. Wenn du keine Kinder haben willst, musst du ja auch keine haben oder? Das ist völlig alleine deine Entscheidung und niemand kann dich dazu zwingen Kinder zu haben.

MfG

COMPUT3RFR3AK