Ist es sicher Geldgeschenke mit der Post zu verschicken?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Mutter sendet die Geldgeschenke für ihre Enkel immer mit Briefumschlägen der Firmenpost (mit Erlaubnis des AG) ihres AG, eingewickelt in eine Werbebroschüre. Die sind bis jetzt immer angekommen. Wer die Möglichkeit nicht hat, lieber die Überweisung nutzen und Karte extra senden.

Danke :-)

0

Tja sicher ist im Leben nur eins..;) Ne Spaß beiseite, ich habe schon öfter kleine Geldbeträge verschickt und habe den Brief versichert weggeschickt. Du solltest auch darauf achten, daß keine Merkmale eines Geldscheins durch den Brief durchschimmern.

Danke :-)

0

Lass es lieber - Falls das für einen Menschen sein soll, dessen Partner/Eltern ein eigenes Konto hat/haben, ruf am besten diese/n an und sage, dass Du eine Grusskarte schickst und sie möchte/n bite den Betrag XY€ dazulegen - Du überweist es umgehend. So mache ich das bei menen Neffen und das ist die sicherste Art überhaupt....

Danke :-)

0

Ist absolut unsicher und schon viel Geld verschwunden (bei Bekannten, ich hab das noch nie gemacht).

Danke :-)

0

laut AGB der Post darf man gar keine Geldscheine verschicken. Versichert sind die auf jeden Fall nicht!

Danke :-)

0

Was möchtest Du wissen?