Ist es schlimm mit 14 seinen Eltern nichts zu Weihnachten zu schenken?

16 Antworten

Ich denke mal das kommt auf die Eltern an.
Meine z.B. betonen jedes mal, das ich denen nichts schenken brauche, weil die wissen, dass ich mit 19 noch kein Geld verdiene.
Natürlich schenke ich denen trotzdem etwas, sei es auch nur eine Kleinigkeit.
Ich denke mal mit 14 Jahren wird dich keiner böse angucken.
Aber falls du nicht mal die 3€ hast, kannst du denen doch etwas basteln. Es ist doch nur obligatorisch. Ob es 100€ kostet oder nur 1€ spielt keine Rolle, sondern nur dass du denen etwas geschenkt hast.
Nimm deine Stifte, mal ein Bild und da hast du dein Geschenk.

Kommt drauf an, aus welchem Grund du das machst. Wenn du kein Geld mehr übrig hast, okay. Ist zwar blöd, aber dann kannst du deinen Eltern das erklären. Vielleicht kannst du ihnen auch einen Gutschein basteln und darauf schreiben, dass du irgendwas machen willst, worüber deine Eltern sich freuen, im Haushalt helfen, dich um deine kleinen Geschwister kümmern, oder auch mit deinen Eltern etwas gemeinsam machen, was sie mögen, Plätzchen backen oder sowas.

Aber wenn du deinen Eltern absichtlich nichts schenkst, das finde ich schon schlimm. Ich kann mich noch erinnern, wie traurig und enttäuscht meine Mutter einmal war, als mein Bruder und ich ihr nichts zum Geburtstag geschenkt haben. Da waren wir auf jeden Fall noch jünger als 14. Wir hatten das nicht mit Absicht gemacht, wir haben das nur vergessen, weil wir am gleichen Tag zu unserer Oma fahren wollten und uns so darauf gefreut haben.

Ich finde es traurig.

Was wäre wenn es umgekehrt wäre: Deine Eltern würden sagen, ach der ist doch schon 14, der hat genug Sachen, will wenn dann eh nur geld. Gibt nix?

Du musst ja kein Vermögen ausgeben. Man kann auch selber was basteln oder ne Kleinigkeit kaufen, die zeigt, dass man sich wirklich Gedanken gemacht hat.

Nur weil man kein Geld ausgeben kann oder will, muss man ja nicht Nichts schenken.

Ich habe damals mal so eine Art Monopoly-Ereigniskarten gebastelt, auf denen dann Dinge drauf standen, die meine Eltern über das nächste Jahr bei mir einlösen konnten.

Beispiele:

  • Euer Sohn putzt sein Zimmer. Weil es ihm soviel Spaß macht, putzt er das Wohnzimmer gleich noch mit.
  • Euer Sohn macht einen Tag, was ihr wollt, ohne zu meckern.

... usw.

3 eher für Mama, 3 eher für Papa, 3 für beide gemeinsam - kam ziemlich gut an.

Genau so sehe ich das auch ;-)

0

Warum willst du denn nichts schenken?

Mir käme es in erster Linie auf die Gründe dafür an....

Geschenke bedeuten, dass sich jemand die Mühe gemacht hat, an mich zu denken und was mir gefallen könnte. Er hat sich Zeit für mich genommen und wollte mir eine Freude machen.

Mit 14 hatte ich diesbezüglich schon das Bedürfnis, meinen Eltern das zu zeigen.

Was möchtest Du wissen?