Ist es Pflicht zum Frauenarzt zu gehen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist keine Pflicht, zum Frauenarzt zu gehen - genauso wenig, wie dich jemand zwingen kann, alle 6 Monate zum Zahnarzt zu gehen. Aber es ist empfehlenswert.

Es muss ja noch nichts passiert sein. Aber es könnte etwas passieren, irgendeine Krankheit, die Leib und Leben bedroht, und die du anfänglich nicht merkst. Es kann auch nur so etwas wie Scheidenpilz sein (den man sich schneller eingefangen hat, als man denkt).

Wie gesagt, es zwingt dich keiner. Und der Unwille darüber, zum ersten Mal dorthin zu gehen, ist durchaus verständlich - niemand entkleidet sich gerne vor einem vollkommen Fremden. Bei meiner Frauenärztin war es so, dass sie mir angeboten hat, mich erst bei der dritten Untersuchung zu entkleiden, damit sie alles nachprüfen kann.

Ich würde es dir zumindest nahe legen, dorthin zu gehen, aber ob du es wirklich  machst, ist eben deine Entscheidung. Kannst du mit den Konsequenzen leben, wenn du dorthin gehst - und auch mit denen, wenn du es nicht tust?

Genau - Angst machen ist der richtige Weg 

1

Es ist keine Pflicht, dennoch sollte man irgendwann hin. Auch wenn man keine Kinder haben möchte, keinen Sex hat etc. Man kann dennoch erkranken, an Krebs z.B.. Auch die Brust sollte regelmäßig abgetastet werden. . auch wenn das in deinem Alter noch recht unwahrscheinlich ist...

Davon abgesehen solltest du aber eventuell vorher mal mit einem Therapeuten sprechen. Deine Angst und dein Ekel scheinen mir ein bischen irrational zu sein, selbst wenn man in Betracht zieht, dass du in der Pubertät bist.

Mir scheint es Besuch beim Psychotherapeuten deutlich nötiger...

So eine extreme Haltung ist alles andere als normal und gesund. Und wenn mal was gynäkologisches ist (und sei es nur ein Pilz, Scheidenflora im Ungleichgewicht oä) musst du eh hin und dein Drama-Getue und Vermeidung werden das nicht einfacher machen.

Es ist allein Deine Entscheidung, ob Du zum FA gehst oder nicht. Aber zu empfehlen ist es in jedem Fall.

Es wäre gut einen Frauenarzt zu haben. Auch wegen der Gebärmutterhalskrebsimpfung oder wenn du die Pille haben möchtest.
Deine Gedanken und Gefühle sind völlig normal. Hatte ich auch. Aber ich zum Beispiel war bei meinem Vorstellungsgespräch beim Arzt nur zum besprechen da. Später wurde mal ein Bauchultraschall gemacht.

Mittlerweile bekam ich schon oft vaginalultraschalls und Abstriche. Meine Frauenärztin sagte, dass sie bewusst neue junge Patientinnen nicht gleich auf den Stuhl setzt wenn alles normal ist, weil man erstmal der Ärztin vertrauen muss.

Was möchtest Du wissen?