Ist es normal ständig Namen zu vergessen und Gesichter nicht richtig einordnen zu können?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich fürchte, dass es normal ist, wenn die Leute sich keine Namen merken. Wenn du aber drauf achtest, kannst du dich sehr stark abheben von der Masse. Das freut besonders die Frauen. Ist zumindest meine Erfahrung :)

Was kannst du dafür machen:
Namen dürfen dir nicht egal sein. Interessier dich dafür. Ich achte auf Namensschilder. Wer steht da vor mir?  Mach ich bei Verkaufspersonal, bei Zugbegleitern und sonst auch. Wenn ich mich einer Kasse nähere: Bevor ich dran komme, versuche ich das Namensschild zu scannen. Und sage dann: Guten Tag, Frau XY....

Genauso ist es auch wenn ich irgendwo anrufe. Während ich noch warte, bis sich jemand melde, konzentriere ich mich schon, um mitzukriegen, mit welchem Namen sich jemand am andern Ende meldet und dann sag ich als erstes. "Guten Tag, Herr ABC".

Namenslisten sind auch interessant. Wenn bei einer Veranstaltung eine Namensliste rumgereicht wird, studier ich die immer und schaue, welche men draufstehen. Dann hab ich sie zumindest schon mal gelesen.

Natürlich vergisst du die Namen meistens schnell wieder. Die grundsätzliche Einstellung jedoch, dass Namen wichtig sind, trägt dazu bei, dass du drauf achtest und dass du sie dir auf Dauer besser merken kannst. Auf alle Fälle diejenigen, mit denen du häufiger zu tun hast. Die Leute in deinem Kurs z.B.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder ist die Aufmerksamkeit schlecht oder ist es Dir egal. Wenn es immer schon so war ist es eine Persönlichkeitsvariante. Wenn es neu ist  wäre das anzuschauen bei Neurologen. Du kanns ein Training machen, ist aber nur wirksam wenn Du Dich immer zwingst es im Alltag zu machen (mit Schauspielernamen , Prominenten etc üben. )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herrpicard
20.01.2016, 18:00

Ich schaue auch Serien, die über 5 Staffeln gehen und fange dann immer mit "die Blonde", "der schwarze", "der andere schwarze" an...

0

Es gibt dafür sogar ein Fachwort: https://de.wikipedia.org/wiki/Prosopagnosie

Grundsätzlich sind Menschen unterschiedlich gut dazu in der Lage, Gesichter zu erkennen. Das ist ein Spektrum.

Es kann dir im Alltag vielleicht helfen, bewusster auf unterscheidende Merkmale zu achten, wie die Nasen- und Ohrengröße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergesslichkeit ist ua. auch ein Stressphänomen aber am ehesten sollte man das neurologisch abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Davon habe ich schonmal im Zusammenhang einer autistischen Krankheit gehört, wenn ich mich recht entsinne.. Würde das auf jeden Fall mal einem Arzt anvertrauen. Seit 3 Jahren mit Leuten in einem Kurs zu sitzen und die Namen nicht zu kennen (selbst wenn die einem am A**) vorbei gehen, empfinde ich persönlich schon als sehr bedenklich :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herrpicard
20.01.2016, 17:59

Das finde ich auch :D Das passiert mir sogar mit Kollegen, mit denen ich regelmäßig quatsche. Wenn ich nachfrage nehmen sie das nicht persönlich, zumindest zeigen sie es nicht... 

0

Was möchtest Du wissen?