Ist es gefährlich alleine in Bulgarien durch die Wälder zu laufen?

6 Antworten

Ja, Bären hauen eher ab. Wenn du laute Geräusche machst (z. B. singen), dann ist er weg bevor du ihn siehst:p Sonst google mal nach Tipps. Schlangen greifen grundsätzlich keine Menschen an, außer wenn sie provoziert werden. Wenn es vorkommen sollte, was ich für sehr unwahrscheinlich halte, solltest du ein Gegenmittel mithaben und die Nummer der Giftzentrale o.ä. Und nun zu den Spinnen, bist du dir sicher, dass es in Bulgarien giftige Exemplare gibt?

Giftige Schlangen gibt es auch bei uns Kreuzotter uns Aspisviper.  Die Aspisviper aber nur kleinen Teil im südlichen Schwarzwald. Beide sind aber scheu und fliehen wenn sich Menschen nähern. Die meisten Schlangen ziehen einen Rückzug vor.  Auch Bären versuchen Menschen eher aus dem Weg zu gehen. Manchmal kommt es zu Begegnungen.Wenn man aber nicht zu aufdringlich ist verlaufen diese meisten harmlos ab.  Bären gab es auch mal bei uns. so gut wie alle Spinnen sind giftig aber nur die wenigsten auch für den Menschen.  Die einzige Spinne in unseren Breiten deren Biss schmerzhaft sein kann ist die Dornfingerspinne.  Sie ist aber nicht tödlich und es entstehen auch keine bleibenden Schäden.   Spinnen fliehen aber auch vor dem Menschen und greifen nicht an. Auch Wölfe oder Luchse und sogar Wildschweine versuchen Menschen eher aus dem Weg zu gehen. Man sollte keine Wildtiere anfüttern. Dann verlieren sie ihre Scheu und können aufdringlich und sogar gefährlich werden. 

Vor den Tieren die dort leben brauchst du dich nicht fürchten. Die reißen aus, wenn sie dich bemerken. Du musst nur Angst vor Jägern und Räubern haben. Jäger verwechseln Menschen gern mit ihrer Beute und Räuber haben es auf dein Geld abgesehen.

Ich habe weit und breit in bulgarischen Wäldern und Bergen und Tälern gewandert, und hier sind meine Erfahrungen: 

Allgemein: nicht gefährlich. 

Keine giftige Spinnen (zum ersten Mal höre ich von so etwas)

Giftige Schlangen: gibt es, wenn es warm ist, und meist am Abend und in der Nacht. Niemals mit Sandalen laufen, mit geschlossene Schuhe, am besten mit Stiefeln. Oder stets auf dem Boden gucken. 

Bären: niemals auf einen getroffen. Soweit ich weiß, haben sie eher Angst vor Menschen. Ein Tipp:  habe immer Knaller dabei, falls du ein Bär auftaucht, fire

Menschen:   oft ist keine Menschenseele ist zu begegnen. Das ist auch gut. Man kann wirklich allein mit der Natur sein. 

Für mich war die einzige echte Gefahr die HUNDE, vor allem die Schäferhunde in den Bergen. Also wenn du an einem Dorf vorbei gehst, oder an einer Herde, immer auf den Hut sein, da sind immer auch böse Hunde. Einen Stock im Hand, und Steine zu Werfen. Am Besten so schnell wie möglich mit dem Schäfer ins Gespräch kommen. Das beruhigt die Hunde. 

Gefahren lauern überall. Aber es gibt da so einen schönen Spruch: "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt".

Was möchtest Du wissen?