Ist es ein schlechtes Zeichen wenn aus meinen Zimmerpflanzen Pilze wachsen?

4 Antworten

Wenn Du die Pflanze mit billiger Blumenerde umgetopft hast kann das sehr gut passieren. Pilzsporen in der Luft können sich allerdings überall breit machen wo es schön feucht ist. Der Pflanze wird es nicht stören, wenn Du wirklich zu viel gießt, dann weißt Du ja, was Du tun must und wenn es dich optisch stört, dann ernten und frische Erde oder Ziersteine drauf. Bekämpt sind diese allerdings damit nicht. Wenn Du dir ein Funghizid gegen Pilze kaufst, dann nutze das Geld lieber für eine neue Pflanze.

Nicht unbedingt! Wenn es sich bei der Pflanze um eine handelt, die es selbst gerne feucht hat, dann sind Pilze in der Blumenerde auch kein Problem. Solltest Du aber eine Zimmerpflanze kränkeln sehen, dann leidet sie unter dem zu reichlichen Gießen! Die Pilze verschwinden bei weniger nasser Erde von allein.

Die Frage mußt Du mal präzisieren, wachsen die Pilze aus der Pflanzen- bzw. Blumenerde, oder aus der Zimmerpflanze direkt heraus¿

Was möchtest Du wissen?