ist es auch gefährlich wenn ne biene ins ohr fliegt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

das stechen selbst ist nicht wirklich gefährlich ! Es ist , wie wenn du an einer anderen Stelle an deinem Körper gestochen wirst . Man hört nur einige Zeit nicht , weil es natürlich anschwillt. Und es tut natürlich höllisch weh! Wenn eine Biene/Wespe in den Hals sticht, ist das nur gefählich, weil es sehr dick wird und man keine Luft mehr bekommt ! Also es ist nicht Lebensgefährlich aber natürlich nicht sehr angenehm!

Ich hoffe, ich konnte dir Helfen!

LLG Mirosmaus ☺

Danke,für die beste antwort!!! ☺

0

Nein. Das Einfliegen ist auch beim Mund nicht lebensgefährlich, sondern die Tatsache, dass die Biene in Panik gerät und sticht. Dann schwillt das umliegende Gewebe an, und der Gestochene kann ersticken. Beim Stich ins Ohr besteht keine Lebensgefahr, aber die Schwellung des Gewebes ist sehr schmerzhaft.

Als ich klein war ist mir mal eine Biene ins Ohr geflogen als ich schlief.Glücklicher weise hat mein Vater sie noch rechtzeitig rausholen können.

Wenn sie dich ins Ohr sticht (wie schon in einer vorherigen Antwort geschrieben) ist es natürlich SEHR schmerzhaft und man hört fast nichts mehr.Es könnte jedoch gefährlich werden,wenn sie dir in den Gehörgang krabbelt. Versuche das zu vermeiden ;)

Sollte eine Biene jemals im Ohr sein dürft ihr blos nicht ins Ohr fahren! Die einzige Möglichkeit ist wenn du in einen deunklen Raum gehst und dort mit einer Taschenlampe ins Ohr leuchtest. Durch das Licht kann sie die Biene orientieren und verlässt so gleich sas Ohr ;-)

wenn du auf den stich der biene allergisch bist, kann dieser tödlich sein (google allergischer schock). sonst tut es einfach nur höllisch weh, wenn sie sticht.

Was möchtest Du wissen?