Ist ein Staatsschuldtitel das selbe wie eine Staatsanleihe?

2 Antworten

Staatsschuldtitel ist eher der Oberbegriff für alle Formen von Verbindlichkeiten, beinhaltet also auch die, die nicht direkt Staatsanleihe sind ( wie z.B. früher Bundesschaftbriefe, oder Finanzierungsschätze, Schatzanweisung, Schuldscheine )

Die Begriffe werden häufig synonym genutzt. Man sollte aber immer im Hinterkopf behalten, dass "Staatsanleihe" auch nur ein Oberbegriff für verschiedene Arten von Wertpapieren ist.

Vielen Dank für die schnelle Antwort

0
@Bascat

Sehe ich nicht so. Staatsanleihe ist eine Anleihe des Staates. Als "Oberbegriff" deckt es nichts anderes ab.

0
@FrageSchlumpf

Jemand, der die Charakteristika verschiedener Staatsanleihen nicht kennt, wird möglicherweise in einigen Ländern aber schon auf die Klappe fallen, wenn sich Papiere anders verhalten als erwartet.

Triviales Beispiel Deutschland: es gibt die klassischen Langläufer mit Kupon, und es gibt auch kuponlose Bubills. Wenn man den Unterschied nicht kennt, kann man sich bei der Bewertungskalkulation vertun.

In manchem Ausland gibt es dann auch noch vorrangige und nachrangige Papiere. Das wird im Falle einer Staatspleite relevant. Welche Papiere sind "sicher", welche "unsicher"? Das muss der Käufer wissen. Länder-Ratings allein helfen da nicht weiter.

0

Was möchtest Du wissen?