Ist die Welt in der wir leben real?

Support

Liebe ShivaSeven,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Mir scheint, einen Rat suchst Du nicht, sondern suchst vielmehr die Diskussion.

Wenn Du die Community besser kennen lernen möchtest, kannst Du diese Frage gerne im Forum unter www.gutefrage.net/forum unter der Kategorie "Community" stellen. Hier ist sie eher fehl am Platz.

Viele Grüße

Verena vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Ich muss dich leider enttäuschen. natürlich ist die Welt nicht real, das bin alleine ich. Das Universum entstand nämlich nur um mich hervorzubringen und wird mit mir zusammen auch enden. Der einzige reale Mensch bin damit ich, der Rest ist künstliches Beiwerk.

...sorry...

tja, manchmal wäre es sicherlich nicht schlecht, wenn es einen Schalter gebe, den mal mal so einfach ausschalten könnte um den irrealen Schwachsinn mancher Leute zu beenden. Aber wer darf diesen Schalter umlegen? Ist der/diejenige auch der/die Richtige? Manchmal wäre eine Situation a la Matrix nicht schlecht, dann bräuchte man nur noch einen guten Programmierer.... Aber leider ist doch alles real, mit ganz viel irrealem.

Ich hab' mich das, vor allem als Teenager, praktisch täglich gefragt. Heute nehm' ich die "Realität" einfach hin und fühle mich wohl darin.

"Und so sprach der Optimist: Nimm es einfach, wie es ist."

Interstellar - Widersprüche/Realismus? Könnt ihr mir folgendes erklären oder Seiten bzw. Links empfehlen?

Es geht um den Film Interstellar von 2014. Ich meine nur die wesentlichen Sachen, bei denen sich direkt ein Widerspruch und eine Frage im Gedächnis bilden.

Die verschickten Videonachrichten im Film, wie lange dauert die Übertragung? Gehen sie duch das Wurmloch?

Wie lange dauert der Weg vom "Ausgangspunkt" nach dem Wurmloch zu den einzelnen Planeten? Wie groß ist der Distanzunterschied zwischen Den Distanzen zwischen Raumschiff, Planeten und dem schwarzen Loch?

Wie ist es möglich, dass die Gravitation so hoch ist, dass in einer Stunde sieben Jahre auf der Erde vergehen, und sie nicht vom Schwarzen Loch verschlungen werden?

Bei welchen Wegen (von wo bis wo) wird Kryoschlaf verwendet?

War der dunkelhäutige Astronaut während des Aufenthalts der anderen Astronauten auf Millers Planet (Dem Wasserplaneten) wach? Wie viel Zeit verging für ihn?

Wie hoch ist der Unterschied der Intensität der Zeitdilatation zwischen dem jeweiligen Standpunkt und der Erde bzw. Wie stark ist die Zeitdilatation zwischen Standpunkt und Erde bei den einzelnen Planeten und nahe am schwarzen Loch?

Wie kann es sein, dass sie so schnell vom einen zum anderen Planeten kommen und dass es bei so (scheinbar leicht überwindbaren) Distanzen so unterschiedlich starke Gravitationen gibt, dass die Zeit hier und dort so unterschiedlich schneller bzw. langsamer vergeht?

...zur Frage

Wozu leben wir, Was ist die Welt für uns, Was passiert nach dem Tod?

Wozu leben wir Menschen eigentlich? Wir werden von unserer Mutter geboren, aber wozu um zu arbeiten und dann zu sterben? Und wenn wir sterben, was passiert dann? Meine Meinung: Unser Körper und Organe verschwinden, sie lösen sich in Luft auf, mit der Beerdigung und man wird uns vergessen. Aber nur unser Körper macht uns nicht aus, was passiert mit dem entscheidendem Rest? Energie bleibt beständig, bleiben wir also trotzdem noch erhalten. Wenn auch nur unsere Seele, Gedanken und unsere Intelligenz? Ich glaube nicht an irgendwelche Götter, geschweige denn an ein Leben nach dem Tod. Aber sollte ich das nicht eigentlich? Wir stellen uns vor weiter zu Leben, weil wir zu viel Angst davor haben, dass nichts mehr kommt. Aber was ist wenn genau das der Fall ist? Die Welt auf der wir Leben, ist sie Real? Sind wir Real? Ist das war tun Real? Was bedeutet, dieses Real? Wer sagt das wir nicht nur die Vorstellung eines Irren oder vielleicht nur ein Traum von einem Fremden sind? Das wenn dieser jemand aufwacht, wir vielleicht sterben? Ist das des Rätsels Lösung und reicht das als Genugtuung, um weiter zu machen wie zuvor? Wer sind wir? Warum sind wir hier? Was wird geschehen, wenn wir es nicht mehr sind? Wachen wir vielleicht nur auf? Was ist wenn das was wir tun nicht normal ist, diese alltäglichen Sachen? Sind sie für den, angenommen Träumenden überhaupt normal? Vielleicht sind wir auch nur ein Videospiel wer weiß das schon. Ich finde diese Gedanken einschüchternd, kann man noch so weiter machen wie zuvor? Ja, kann man, weil sich für uns nichts ändert, aber was ist wenn sich das alles auf einen Schlag ändern würde? Meine Fragen: Wer sind wir? Was ist unser Ziel? Was bedeutet dieses Real? Was passiert nach dem Tod und leben wir wirklich auf einer beständigen Welt? Mich würde eure Meinung zu diesem Thema brennend interessieren. Es ist nur meine freie Meinung, ich möchte damit nichts bestätigen oder wiederlegen, jedoch möchte ich etwas zum denken anregen.

...zur Frage

Habe das Gefühl nichts ist Real.

Mir kommt es so vor als Wâre nichts mehr Real ich schaue raus und schaue mir die Welt an doch alles kommt mir so unlebedig vor, selbst ich. Früher war alles anders es war mehr leben und jetzt komm ich mir so vor als wäre alles tot und nicht Real was soll ich machen hab angst das der Zustand Anhält.

...zur Frage

"Versinken" in der Fantasiewelt?

Hallo! :) Zu meiner Frage: Es ist doch eigentlich nicht schlimm, in einem gewissen Maße in einer Fantasiewelt zu leben, sie als Fluchtpunkt oder Entspannung zu "benutzen". Solange man sich nicht zu stark in sie vertieft. Aber wenn man anfängt, sich daran zu klammern, weil man merkt, dass die viel schöner ist als das echte Leben? Wie kommt man da wieder raus? Die Frage ist aus reinem Interesse, da ich diese Menschen teilweise gut verstehen kann. :) Und es heißt doch auch immer: "Lebe deinen Traum." Warum bekommt man dann immer gesagt, höre auf damit, denk an dein richtiges Leben? Warum lässt man denn nicht zu, dass diese Menschen versuchen ihren Traum in die Realität umzusetzen? Man darf doch nicht immer so pessimistisch sein. Es ist wie einen Star/Idol zu treffen: Man schafft es doch bestimmt, wenn man sich bemüht! Manchen Menschen gibt es halt Glaube, Hoffnung und Kraft, das ist doch schön! Es ist doch garnicht so unwahrscheinlich, also warum ist die Welt so pessimistisch eingestellt nach dem Motto: "Ich weiß, dass es eh nie passieren wird..."?

...zur Frage

Ständiges gefühl der unwirklichkeit?

Hey, Ich habe seit ca. 2 jahren ein ständiges gefühl das alles um mich rum nicht real wäre. Es kommt mir vor wie als wäre ich in einem traum. Ich sehe die welt wie duch einen Schleier. Das gefühl ist wie wenn man betrunken ist oder in einem rausch aber ohne das gute gefühl dabei. Ich habe sogut wie keine Emotionen mehr und kann nicht mehr heulen. Manchmal habe ich auch das gefühl neben mir zu stehen und meinen körper nicht mehr selbst zu steuern.

Seit 1,5 jahren hat sich sehr viel in meinem leben verändert und das tut es immernoch stark. Wenn ich denke ich hab alles überstanden kommt irgendwas neues was nicht gut ist. Seit dem hab ich das gefühl das es schlimmer wird. Weiß jemand was das sein könnte? Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?