Wieso habe ich das Gefühl nicht in diese Welt zu gehören?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau, dass du deine Gefühlswelt mehr erkundest. Wenn du einen besseren Zugang zu dir selbst findest, dann wirst du auch anders fühlen. Nehme dafür nicht irgend ein esoterisches Buch, sondern einfache Meditationsbücher wie "mit Meditation auf der Überholspur". Gefühle entstehen aus Gedanken, also im Kopf. Und daher kann man diese Gefühle auch kontrollieren. Selbstentwicklung ist hir der wichtigste Fokus...

Das ist eine Störung die sich Derealisation bzw Depersonalisation nennt. Klingt erst mal schlimm ist es aber nicht.

Das ist etwas das geht irgendwann weg (leider gibt es wenig Therapiemöglichkeiten).

Am besten beliebt du dich mal dazu und konsultierst vielleicht sogar einen Arzt wenn es dein leben einschränkt.

Wichtig ist es keine Panik davor zu bekommen das macht es schlimmer.

Im Internet gibt es auch super Tipps von Betroffenen.

Ich hab das auch. Es kann anstrengend sein aber man kann damit leben.

Liebe Grüße

Weil es an etwas oder auch vielem mangelt, das jeder Mensch braucht um sich real zu fühlen.

So fühlen wir uns alle mal. Setz Dir Ziele und mach diese Welt zu Deiner Welt. Las Dich nicht zur Seite drängen von den Leuten, die mit dem ganzen Mist auch noch zufrieden sind. Wir alle werden manchmal fremdbestimmt, von Konventionen, Moralvorstellungen, Forderungen, die andere an uns richten, von dem, was diese Gesellschaft uns abverlangt. Behaupte Dich, gestalte Dir Dein Leben so, dass Du Dich nicht mehr fremd fühlst. Und rede mehr mit anderen, zieh Dich nicht zurück.

Ich habe genau sowas. Ehrlich. Ich habe im Internet gegoogelt: Wenn man denkt, man ist kein Mensch. Und dann kommt Depersonalisation raus. Tja, hier ist deine Diagnose.

Was möchtest Du wissen?