Ist die Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin schwer?

3 Antworten

Hallo,

Berlitz und Inlingua bieten häufig Kurse zur Fremdsprachenkorrespondentin an. Lass' dir doch mal Unterlagen schicken, um dir einen Eindruck zu verschaffen.

Da die Prüfung i.d.R. vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt wird, könntest du dich bei deiner zuständigen IHK informieren.

Möglicherweise kann dir auch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit weiterhelfen.

Auch bei der Fernakademie gibt es Ausbildungskurse zum Fremdsprachenkorrespondenten: sgd.de/sprachen/fremdsprachenkorrespondent.php

Was den Beruf des Fremdsprachenkorrespondenten angeht, so habe ich immer den Eindruck, dass man mit einer Ausbildung zur/m Fremdsprachensekretär/in besser fährt

Unter folgendem Link findest du Erfahrungsberichte zur/m Ausbildung / Beruf der/s Fremdsprachenkorrespondent/in:

ciao.de/Erfahrungsberichte/Fremdsprachenkorrespondent_in__137766

:-) AstridDerPu

Unter folgendem Link findest du Erfahrungsberichte zur/m Ausbildung / Beruf der/s Fremdsprachenkorrespondent/in:

ciao.de/Erfahrungsberichte/Fremdsprachenkorrespondent_in__137766

Das hast du aber schön aus einem meiner älteren Beiträge hier gemopst.

0

Als ich die Sprachenschule in Nürnberg besuchte war Voraussetzung für die Aufnahme die Mittlere Reife.

Mathekenntnisse sind bei der Ausbildung nicht erforderlich, da es in erster Linie um Sprachkenntnisse geht.

Ich musste damals noch Steno (deutsch + engl.) lernen, ebenso eine Prüfung im Maschineschreiben ablegen.

Möglicherweise hat sich einiges geändert bezüglich der Ausbildung, am besten lässt du dir einen Beratungstermin an der Schule geben + Unterlagen anfordern.

Was möchtest Du wissen?