Ist das pedofil?

10 Antworten

diese frage kannst du dir ganz leicht durch eine gegenfrage selbst beantworten. Die frage ist: Waerst du mit deinen juengeren freunden gerne sexuell aktiv? Wenn du diese frage ganz ehrlich mit einem ja beantworten musst dann solltest du ernsthaft darueber nachdenken dir Hilfe zu suchen. Das geht auch anonym. Wenn dich diese frage hingehen schockiert und du nie auf solche Gedanken gekommen waerst sexuelle handlungen mit kindern zu vollziehen bist du eher sehr jugendlich fuer dein alter. Dann faellt es dir wahrscheinlich einfach leichter bei juengeren gut anzukommen (freundschaftlich) und du gehst somit den weg des geringsten widerstands. Wenn du dich selbst einschaetzen kannst und merkst das etwas nicht stimmt friss es nicht in dich rein. Gut das du rat suchst. Alles gute!

Wenn Du dabei keine sexuellen Gedanken oder Gefühle hast, dann bist Du auch nicht pädophil, keine Angst.

Allerdings solltest Du eventuell schon ein Bißchen aufpassen, wenn Dich schon Erzieher darauf ansprechen. Leider ist es nun mal so, daß man als Mann, der sich mit Kindern beschäftigt, ständig unter einem ungerechtfertigten Generalverdacht steht, und wenn da erst mal Gerüchte in Umlauf kommen...

Es ist eine ätzende Situation. Für die Jungs ist es sicher gut, wenn sie ein Vorbild wie Dich haben, und letztlich können sich gesellschaftliche Vorurteile nur ändern, wenn Männer in Erziehungs- und Pflegeberufen häufiger werden. Andererseits kann eine falsche Beschuldigung Dir das ganze Berufsleben versauen.

1

Ihre Antwort erscheint etwas einseitig. Gut gemeint sicherlich. Doch sollte dieses Thema nicht eher offen behandelt und zur Selbstreflektion angeregt werden? Waere diese frage nicht ueberfluessig wuesste er was er wirklich wollte? Jedenfalls glaube ich das. MfG

0
1

ups.. Sry zum falschen Kommentar kommentiert. Aber egal. Wollte das nur loswerden ^^

0

Ich denke mal.Du hast das Hobby zum Beruf gemacht. Aus den Erzählungen kann man gut die Begeisterung und Vorbehaltlosigkeit Kindern gegenüber herauslesen. Neue Freunde findest Du auch noch - keine Sorge !

Somit besteht ABSOLUT keine Gefahr - weder für Dich noch für ANDERE !!

Sollten es antik-verquerte Kollegen so sehen wollen, das werfe mal die Problematik ein, das ein Kleinkind sich (sorry) "vollgeschissen" hat - von den Füßchen bis zum Nacken - wer packt vorbehaltlos an und plappert dabei noch munter mit dem Kleinkind ? Fachbuch-lesende Maulhelden bestimmt nicht !!

Weise diese Leute DEUTLICHST darauf hin, solche Bemerkungen erst einmal zu überdenken, und nicht einfach so hirnlos in den Raum zu stellen, wenn man sich selber scheinbar nicht mal die reale Bedeutung und der Zusammenhänge bewußt ist.  ( E r z i e h e r ??  oder Lottogewinner ? )

Um zu der Frage noch mal einen verlässlichen Maßstab zu benennen:  

Sobald jemand merkt, das er in seinem Umgang oder in seiner Betrachtungsweise bei einem Kind - unabhängig vom Alter und Geschlecht -mehr sieht oder wahrnimmt, WIE EIN KIND, dann ist VORSICHT GEBOTEN.

Ist Dein Umgang mit einem Kind gefühltermaßen so, das es bei ehrlicher Betrachtung  >geschlechtslos< in Deiner eigenen Wahrnehmung ist, dann ist alle in bester Ordnung.

 "Pädophil" ist vom Ansatz her mit beginnendem Mißbrauch gleichzusetzen - der fängt bekanntlich auch im Kopf an - ein falscher Gedanke reicht da schon aus um ein Verhalten zu hinterfragen !

Da all diese Punkte bei Dir wohl absolut nicht zutreffen, sondern Du Dich GERNE mit Kindern beschäftigst, ist es echt zu begrüßen, wie Du mit den Kindern ungehst.  Mach weiter so - und sorge dafür das die Deppen die Klappe halten und Nachhilfe bekommen !!  Solches fachbuch-fressendes "Volk" verkorkst Kinder in gefährlicherer Art - dafüs sollte es Berufsverbot geben !!

Was möchtest Du wissen?