Ist das menschlich vertretbar oder schon verwerflich?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Solange man nicht über Leichen geht um seine Ziele zu erreichen, ist dies nicht verwerflich...

Das muss jeder selber wissen, welchen Preis er für was bezahlen will..und so wünsche ich dir viel Erfolg auf deinem Weg, auf dass dir alles gelingen möge, was du anstrebst.

Nein das ist nicht verwerflich und es gibt Menschen die das machen;) Lebe dein Leben und nicht das was andere von dir erwarten;) kann aber sein dass du mit 40 oderso ein kompletten Sinneswandel hast^^ aber so bis ~ 30 könnt ich mir das auch vorstellen was du machst :) 

Viel Erfolg;)

Ich möchte später [...] viel Geld besitzen.

Geld ist kein Zweck, sondern allenfalls ein Mittel. Wer viel Geld haben möchte, nur um viel Geld zu haben, hat eigentlich nichts davon. Geld ist ein Tauschmittel um etwas zu bekommen, was entweder wieder nur ein Mittel ist, oder einen eigenen Zweck hat, also letztlich ein Konsumgut ist, um eine oder mehrere Person zu ernähren, zu unterhalten oder dergleichen.

Flugzeuge meine Fortbewegungsmittel.

Warum sollte ein Mensch mehrere Flugzeuge haben? Unsinniger geht es ja kaum noch, denn man kann ohnehin immer nur mit einem unterwegs sein.

man bekommt dafür nen satten Boni,

Von wem will man Boni bekommen, wenn man bereits reich ist? Es gibt wohl kaum irgendwelche Angestelltenjobs, bei denen man derart reich wird, wie Du Dir das vorstellst, und nur bei solchen, wo man nicht direkt der Inhaber eines Unternehmens ist, kann man Boni zugeteilt bekommen, sondern allenfalls diese als Inhaber selbst wählen, nur sollte dies in letzterem Fall im Rahmen des wirtschaftlichen Interesses des Unternehmens bleiben.

Im Übrigen ist die Einzahl für Boni Bonus, also entweder meinst Du "nen" Bonus, oder mehrere Boni, beides gemischt ist falsch.

Durch einen solchen Lebensstil sind feste, langanhaltende Beziehungen und Kinder nur hinderlich.

Alles klar Mr. Scrooge, Du wirst schon sehen, was Du von einer solchen Einstellung hast. Auf jeden Fall wirst Du mit einer solchen Einstellung, in der Du langfristige Beziehungen oder gar Familie meidest, spätestens im höheren Alter, sofern Du dieses aufgrund des Jobstresses überhaupt erreichst, private Einsamkeit ernten.

In vielen Punkten mache ich das was dir vorschwebt, schon seit 20 Jahren. Allerdings gehe ich total anders damit um. Ich habe Familie, ich habe auch Macht, aber ich geile mich nicht daran auf. Als Construction manager spiele ich allerdings nicht in der Liga, die dein Ziel zu sein scheint. Aber in den letzten Jahren habe ich auch sehr viele Topmanger kennengelernt.

Eigentlich hatten sie alle ein Familienleben. Heiligabend arbeitet keiner und auch Silvester feiern die allermeisten und sind nicht geschäftlich unterwegs.

Die, die sich so in ihren Job reinsteigern und auch an den "heiligsten" Feiertagen durcharbeiten wollen, haben meistens "einen an der Klatsche" und sind eher im mittleren Managment zu finden. Ein Topmanager hat viele andere Leute um sich herum, bzw. unter sich. Und jemand, der 80 Std. die Woche arbeitet, bräuchte auch das Team, dass dann genauso bedinugslos mitziehen würde.

Ein guter Manager braucht gar nicht mehr als 50 Std zu arbeiten wenn er sich, seine Zeiteinteilung und sein Umfeld richtig managt.

Und auch dann erhält er Boni und ist wahrscheinlich hochangesehen (worauf du ja Wert zu legen scheinst). Ein "Bekloppter", der nur für seinen Beruf lebt und seinen Mitarbeitern fast unmögliches abverlangt, kann kaum damit rechnen, dass er dafür von irgendjemanden bewundert wird. Wobei solche Leute meistens so narzistisch sind, dass ihnen die eigene Bewunderung genügt :-)

Man kann leichtfertig über solche Dinge reden, wenn man noch nicht im Berufsleben steht. Du wirst für jeden Abend dankbar sein, den du Zuhause verleben kannst und nicht unterwegs sein musst.

Weder noch. Es ist halt ein lebensentwurf. Und so gesehen deine entscheidung. Es gibt menschen die reisen gerne um die welt. Andere mögen eine familie haben. Die nächsten wohnen gerne alleine und wertschätzen ihre freizeit.

Nur denke ich das man sich in diesem lebenstil schnell selbst verlieren kann und im stress untergehen kann wenn man nicht aufpasst. Dann ist man mit anfang 40 vollkommen ausgebrannt und zu nichts mehr fähig. Das sollte man im auge behalten.

Man braucht starke, selbstbewusste Menschen in solchen Berufen. Ich glaube ich bin so einer. Habe keinerlei Probleme mit Stress und Arbeit.

0
@jordanbelfortjr

Stress wirkt sich mit der Zeit aus. Das haben die menschen üblicherweise auch nicht bis es irgendwann anfängt nd sie merken das da was nicht stimmt.

Was sind denn deine Konkreten pläne? Also was hast du vor zu studieren / was studierst du?

0
@FouLou

Jura oder VWL. Mit Jura kann man in internationale Großkanzleien kommen oder man wird Politiker. Mit VWL kann man in die freie Wirtschaft.

0
@jordanbelfortjr

Kann man davon ausgehen das du das gymansium besuchst und bereits jetzt entsprechende notenschnitte hast?

0
@FouLou

Gymnasiast bin ich, auch die Noten sind ok. Die NC Werte von VWL und Jura sind sowieso nicht der Rede wert.

0
@jordanbelfortjr

Gut passt. Du scheinst zu wissen was du willst. Dann viel erfolg.

Edit: Achja eine sache noch. Pass auf das du nicht das Menschliche vergisst. In der welt des Geldes ist es ziemlich leicht schnell über "leichen" zu gehen.

0
@jordanbelfortjr

Hey jordanbelfortjr

Ich glaube ich bin so einer..

Die Aussage+deine Unsicherheit (auf deine Frage bezogen) lassen mich eher vermuten, das du heftig an deinem "Projekt" zweifelst.

Letztlich wird die Zukunft entscheiden, ob die auf dem "Markt" bestehen kannst (also wirklich Karriere machst). Geträumt wird davon sehr oft-nur wenige schaffen das wirklich.  

0

"Moralisch verwerflich" würde ich das nicht nennen, aber absolut nicht erstrebenswert. Menschen, die so denken wie Du, sind meiner Meinung nach für die gesellschaftliche Kälte und schlimmen ökologischen Zustand der Welt mitverantwortlich. Wenn Du so leben willst - bitte, aber Freunde wirst Du damit wohl kaum finden. Ist ja wohl von Dir auch nicht gewollt.

Geld und Macht sind so vergängliche Dinge. Wenn Du Pech hast, ist Beides von einem auf den anderen Tag futsch. Und wenn Du mal die Augen zu machst und von dieser Welt gehst, wirst Du absolut nichts davon mitnehmen können.

Wenn es nur solche "Gutmenschen" geben würde und jeder nur auf menschliche Bindungen aus ist, dann wäre unsere Welt nicht so wie sie jetzt ist. Man braucht immer Menschen die die Globalisierung voranbringen und die Führungsqualitäten aufweisen können.

0
@jordanbelfortjr

Also, ich finde die Welt (d. h. die von Homo oeconomicus) gar nicht so erstrebenswert. Ökonomen richten die Welt zugrunde, nicht die sog. "Gutmenschen".

Ob die Globalisierung grundsätzlich ein Segen ist, darf bezweifelt werden. Und "Führungsqualitäten" finden sich auch überall dort, wo etwas schiefläuft... 

0
@SedOwl

Natürlich ist die Globalisierung ein Segen. In den letzten Jahrzehnten wurde die Menschheit mit so vielen nützlichen Dingen bereichert. Das ist unter anderem der Globalisierung zu verdanken. Außerdem schuf sie Millionen neue Arbeitsplätze. Und was glaubst du wer die ganzen Unternehmen und Länder führt? Nur Nichtsnutze? Das glaubst du ja selbst nicht. 

0
@jordanbelfortjr

Ich wüsste jetzt nicht, was daran verkehrt ist, ein guter Mensch zu sein.

"Wurde die Menschheit mit so vielen nützlichen Dingen bereichert" - nützlich für wen? Für alle Menschen oder nur für einen Teil? Nützlich auch für den Rest der Lebewesen auf der Erde? Wir Menschen sind ein Teil der Natur und des Ökosystems Erde. Nur weil unser Gehirn so beschaffen ist, dass es geeignet ist, unsere Umwelt nach unserem Interesse zu formen, macht uns das nicht besser. Es genügt eine Laune der Natur, um all unsere Errungenschaften außer Betrieb zu setzen. Hurrikane, Vulkanausbrüche, Tsunami, Meteoriteneinschläge - und es ist vorbei mit unserer Herrlichkeit.

Ich bin nicht grundsätzlich gegen Globalisierung - aber bitte auf eine Art und Weise, die allen Menschen gleiche Chancen einräumt und ökologisch verträglich ist. Ansonsten sägen wir uns nämlich den Ast ab, auf dem wir unseren Allerwertesten platziert haben.

0

Finde ich geil für ein paar Jahre! Deine Einstellung wird sich definitiv ändern wenn du Alkoholiker oder depressiv wirst vom alleine sein! Ewig hälst du das so nicht durch! Aber ein paar Jahre ist es bestimmt mal interessant!

Ich glaube dass Menschen, die sich unfreiwillig in eine solche Situation kommen, mit diesem nicht zurechtkommen. Ich bringe mich ja freiwillig in eine solche Situation. 

0

Man muss nur den richtigen Punkt finden wo man aussteigt ;)

0

der Druck und Stress ist Mega Viel! Auch wenn du das gerne machst stehst du irgendwann heftig unter Druck! Die meisten schaffen es nicht!

0

Und wer fängt dich auf wenn du einen sch.... Tag hattest? wofür das ganze Geld,wenn du niemanden hast mit dem du es teilst! Ganz alleine wird es einsam werden! Wie gesagt ein paar Jahre ist es bestimmt gut,aber am Ende bist du einsam!

0
@Peppi26

Keine festen Bindungen besagen ja nur, dass ich mir nicht vorstellen kann mein ganzes Leben mit der einen, gleichen Frau zusammen zu leben. Sie wird ja auch älter ;-)

0

Ach so, ich hoffe deine Traum Frau verlässt dich dann mal weil sie nicht ewig mit dir zusammen sein will! Dann möchte ich dein Gesicht sehen! geh erstmal arbeiten!

0
@Peppi26

Ich bin nur ehrlich und sage was ich denke :-) Und ja ich gehe nach meinem beendeten Studium arbeiten. Und zwar auch an Sonn- u. Feiertagen. Also hab keine Angst, ich bringe dem Staat noch genug Steuern ein :-)

0

ich arbeite auch Sonntags und Feiertags, also da brauchst du dich nicht als besonders fühlen! Das ist inzwischen normal! Auch du bist nur so stark wie deine Freunde und Familie die dich unterstützen!

0
@Peppi26

Ich fühle mich nicht besonders. Ich habe mich nur zur "geh erstmal arbeiten"-Thematik geäußert. Sei doch froh, das gibt Boni und du bekommst dafür einen Werktag frei (y)

0

Mir ist das egal, ich verbringe lieber das Wochenende mit meinem Schatz! Geld ist toll macht auf Dauer aber nicht glücklich! Gut verdienen und trotzdem eine glückliche Partnerschaft haben ist viel besser! weil alleine Geld ausgeben macht auch keinen Spaß! Und deine Freunde mögen dann wahrscheinlich eher mehr wegen deiner Kohle, wenn du noch welche hast,wegen der vielen Arbeit! lebe zwischen durch!

0

Weil du dich auch erholen musst von der Arbeit und Auszeit und Abstand brauchst um nicht durch zu drehen!

0

Schadest doch niemandem.
Ist sicher nicht jedermanns Sache aber wenns für dich das richtige ist, ist es doch ok.

Wer so denkt, der schafft das nicht. Nicht jeder heißt Trump. Träum weiter.

der hat übrigens auch Haus, Frau und Kinder!

1

Was ist daran bitte nicht machbar. Jeder hat die Möglichkeit einen gut bezahlten Beruf mit einer gewissen Führungsrolle auszuüben. Beziehungs- und Kinderlos kann auch jeder sein. Verstehe nicht so ganz was daran nicht machbar sein soll.

0

Ich persönlich finde das moralisch verwerflich. Aber wieso sollte man so leben wollen? Geld ist ja schließlich nicht alles im Leben...

Hab ich ja auch nicht gesagt. Ich sprach davon, dass Geld die erste Stelle in meinem Leben einnimmt. Ich sagte nicht, dass Geld "ausschließlich" mein Leben bestimmen soll. 

0
@jordanbelfortjr

Wenn es denn so funktionieren würde, wie du vorhast, hättest du wahrscheinlich mit 35 ausgesorgt. Geld alleine taugt also nicht um sich zu motivieren. Wobei ich kaum einen Top Manager kennengelernt habe, der unter 35 oder 40J ist. Die ersten 5 Jahre nach erfolgreichem Studium, darfst du dem Topmanager den Koffer tragen und die Türen aufhalten :-)

0

Wenn die Eierschalen hinter deinen Ohren trocken sind, kannst du dieselbe Frage nochmal stellen. Vielleicht lernst du noch dazu.

Die Eierschalen?

0
@jordanbelfortjr

Ja, du Küken :)) Meinst du nicht, dass du dir solche Fragen etwas zu früh stellst?

0
@SedOwl

Glaub ich nicht. Ich bin volljährig, man muss sich langsam Prioritäten setzen :-)

0
@jordanbelfortjr

Bist du dir wirklich sicher, dass dich derartige "Prioritäten" glücklich machen werden?

0

Streben nach Reichtum und Anerkennung ist grundsätzlich nicht schlecht. Davon profitiert auch die Gesellschaft, der Staat. Allerdings sollte man seine soziale Verantwortung nicht außer Acht lassen! Die Frage ist nur, ob es Dir auch gelingt deine Ambitionen umzusetzen. Viel Glück!

Jedenfalls ist das momentan nur Zukunftsmusik...

Ich finde, dass muss jeder für sich selbst entscheiden.

Und warum soll es verwerflich sein? Klar bestimmt wird es von manchen nicht als gut angesehen, aber im Endeffekt ist es doch jedem selbst überlassen, was für Ziele man im Leben hat oder auch nicht.

Was möchtest Du wissen?