Ist das Kommissionieren eigentlich ne schwierige Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich stelle mir gerade das Kommissionieren so vor als würde man irgendwie Einkaufen gehen und sich die zuhause überlegten Artikel zusammenstellt o.ä.

Das kommt darauf an wo man arbeitet.

Ich habe fast ein Jahr in einer Spedition gearbeitet, Das war kein Zuckerschlecken.

3 x pro Woche kamen am Tag 3 Überseecontainer mit jeweils 25 Tonnen Gewicht  die ich von Hand entleeren musste.

Ja richtig gelesen:    75.000 KG ( fünfundsiebzigtausend) am Tag von Hand entladen.

Meinst Du immer noch das ist wie Einkaufen?

Natürlich musste die Ware dann entsprechend der Kundenaufträge kommissioniert werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip ist Kommissionierung ungefähr so, wie Du es Dir vorstellst.

Dabei ist Dein Werkzeug in einem modernen Lager natürlich kein Einkaufszettel mehr, sondern ein Funk-Handscanner, mit dem Du am Artikel-Lagerort den Strichcode oder QR-Code des Artikels anblitzt und den / die Artikel in Deinen "Einkaufskorb" legst. Der Lagerabgang und der entsprechende Zugang auf dem Lieferschein werden automatisch durch die Lagerbuchhaltung gebucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist im Grunde wie Einkaufen im Supermarkt mit Einkaufszettel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?