Ist das eine Schlupfwespe?

von oben - (Biologie, Insekten, Zoologie) von rechts - (Biologie, Insekten, Zoologie) von links - (Biologie, Insekten, Zoologie)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist auf jeden Fall eine der großen Schlupfwespen, die größere Raupen als Wirt für ihre Larven benötigen: Ich tippe auf Netelia areola oder eine nahe Verwandte.

Aha, habe ich also richtig geraten? Danke für die schnelle Antwort.

0

Was die Absichten betrifft: Wärmebedürfnis! Zu früh rausgekommen.

0

könnte eine Schupfwespe sein. Vielleicht eine Sichelwespe. Sichelwespen können glaub ich stechen. aber sie sind harmlos. einfach in Ruhe lassen das ist das beste. Schlupfwespen sind Nützlinge die von Gärntern gerne gesehen werden da sie die anzahl von Pflanzenschädlingen reduzieren

Danke! Ich schaue gleich mal nach, ob ich Bilder von Sichelwespen finde.

0

Wespen erkennt man eigentlich immer an der Wespentaille. Daher wird diese Tierchen zumindest eine Wespe sein.

Allerdings haben alle mit bekannten Schlupfwespen einen deutlich erkennbaren Legestachel. Ich kenne aber bestimmt nicht alle Arten.

Auch Dir Dank für die Antwort!

0

Vielleicht männlich, ohne Legestachel.

0

Superlästiges Insekt aus Südasien. Wer weiß, was das ist?

An alle, die was von flatternden Krabbeltieren verstehen:

Ich habe von Nepāl bis Śrī Laṅkā wiederholt Bekannt­schaft mit dem hier ab­gebilde­ten Insekt gemacht. Diese Be­gegnun­gen fanden IIRC immer im Ge­birge statt (so zwischen 500 und 1500 m Höhe), aber das kann auch daran liegen, daß ich gerne und oft in den Bergen bin. Außer­dem war immer Regen­­zeit (bzw. deren Ende), wenn diese Viecher auftraten.

Die Tiere haben vier gleichartige Flügel und werden magisch von Licht an­gezo­gen. Sie treten in großen Schwärmen auf und um­­flat­tern alles, was auch nur ein bißchen leuchtet; sie sind auch recht findig darin, sich den Weg in ein Hotel­zimmer zu suchen. Dann werfen sie der Reihe nach die Flügel ab, versuchen sich zu paaren und sterben im all­gemei­nen sehr rasch. Ich vermute, daß es wohl nur die Männ­chen sind, die die Flügel abwerfen, aber so genau hab ich nicht hingeschaut.

Für ein Insekt ist dieser Flatterich ziemlich groß. Nach der letzten Invasion gestern habe ich einige ab­gewor­fene Flügel nach­gemes­sen, und sie hatten ziem­lich kons­istent 2.5 cm Länge. Mit hundert von den Viechern im Zimmer braucht man nicht mehr an Schlaf zu denken.

Ich nehme an, daß es sich um so eine Art Hochzeitsflug handelt. Aber das machen doch nur staatenbildende Insekten, und eine Biene kann es ja nicht sein, und für eine Ameise wäre es sehr groß. Kann jemand nach Be­schrei­bung oder Bildern schätzen, wo in der Sys­te­matik der Insekten dieses Un­geziefer zu Hause ist?

...zur Frage

Wollen Marienkäfer jetzt rein oder raus?

Hallo,

ein Marienkäfer ist in meinem Schlafzimmer. Will er da jetzt sein? Also will er da überwintern? Oder hat er sich verirrt und will eigentlich wieder raus und dann draußen überwintern? Kann der in einem geheizten Zimmer überhaupt richtig überwintern?

...zur Frage

Welcher Käfer ist das und wie bekomm ich den weg?

Is das nun nen "Australischer Teppichkäfer" oder nen "speckkäfer"

Und wie bekomm ich das los? Paar Tage nachm Saugen is ruhe... abba dann kommen die wieder...

...zur Frage

Was ist das für ein Tier (Wald)?

Dieses Tier habe ich unter einem Holzstamm im Wald gefunden. Es war mit Beinen etwa 1-2cm lang.

Was ist das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?