Ist Biologie wirklich so wichtig?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mal so gesagt:
Wahrscheinlich brauchst du 90 % des Schulstoff später nicht.
Aber wenn du die restlichen 10 % nicht kennst, bist du der ...

Man vergisst sowieso das meiste, das muss das Gehirn so machen, weil die Kapazitäten begrenzt sind.
Aber das Vergessen folgt Regeln, es wird das vergessen, was unwichtig scheint. Also grob das, an das man sich nicht erinnert hat, zwischen durch mal.

Du kannst doch jetzt nicht wissen, was später für dich wichtig sein wird.
Themen erst gar nicht wichtig zu nehmen, ist der sicherste Weg zum ...

Ich persönlich denke, dass die Grundlagen schon etwas wichtig sind und jeder sollte sie wissen. Aber ab den Moment wo man tiefer geht finde ich es nicht mehr. Zumindestens für die, die sowieso bereits wissen, dass sie es nicht in ihrem späteren Beruf brauchen

Biologie ist eine Grundlagenwissenschaft, aus der Entwicklungen und Entdeckungen der Medizin, der Pharmazie (Medikamente), der Umwelttechnik, der Forensik und vieler anderer Zweige hervorgehen. 

Ergo: Sie ist wichtig.

Naja unwichtig ist es jetzt nicht. Es ist schließlich eine Vorrückungsfach. Es kommt auch drauf an was du später mal werden willst und ob du da Biologie brauchst. Lg Megy

Bei vielen fächern denkt man sich ja manchmal... Wozu werde ich das brauchen !?!? Aber in Biologie denke ich ist das meist anders denn es lernt man Sachen die einfach zur Grundkenntnis beitragen !!! Wie alles was sich um unser Körper handelt!!! Oder Thema drogen ist auch wichtig einfach mal etwas darüber zu wissen !!! Also danke ich schon das Biologie ein wichtiges Fach ist !!

Was möchtest Du wissen?