Ist beim Kellnern ein Stundenlohn von 5 € ok?

14 Antworten

Bei uns im Restaurant bekommt eine ungelernte Aushilfskraft 6,50€+ Trinkgeld. Gelernte Fachkräfte zwischen 9- 12 €+ Trinkgeld. Bezahlt wird nach den Tarifverträgen für die Küste. Leider variiert der Tarifvertrag je nach Bundesland /Region sehr. Informier dich doch einfach bei der DEHOGA oder der NGG deiner Region, auch das AA kennt die geltenden Tarife eigentlich.

Gastronomie ist ein Dienstleistungsgewerbe bei dem der Lohn stark abhängig von vielen unterschiedlichen Gegebenheiten abhängig ist - nicht zu letzt ob eine Bedienung freundlich und zuvorkommend war - schlägt sich das im Trinkgeld nieder. Es gibt Menschen die machen im Durchschnitt 10 Euro Trinkgeld in einer schicht, und es gibt Menschen die machen locker 50 - 100 euro Trinkgeld in einer Schicht.

Wer mit dieser situationsbedingten leistungsorientierten Bezahlung nicht klar kommt, der hat sich wohl auch das falsche Gewerbe ausgesucht und sollte sich ans Fließband in eine Fleischerei stellen ;-)

Lohn hat nichts mit Trinkgeld zu tun - letzteres ist eine freiwillige Geste des Gastes, den Lohn zahlt der Arbeitgeber.

0

5 Euro ist sehr wenig -- würde ich nicht machen. Zwischen 7.50 und 9,00 wäre eher angemessen, je nachdem, in welcher Kleidung Du auftauchen sollst und wie gut der Laden läuft (wegen der Höhe des Trinkgeldes).

als einstieg würde ich den job annehmen da viele restaurants bars etc. oft nur leute mit erfahrung einstellen. bleib ein paar monate dort und sammel ein paar erfahrungen. später suchst du dir am besten eine bar oder ein restaurant wo leute mit bissi mehr geld hin gehen,klingt oberflächlich, aber da machst du das meiste trinkgeld.ich hab genauso angefangen.ach und später arbeitest du dann auch nicht mehr für fünf euro die stunde, aber wenn die dich mit dem stundenlohn ausbeuten dann benutzt du den laden eben um deine erfahrung zu sammeln.=)

Netto ist es für den Anfang doch in Ordnung, bei gesteigerter Leistung solltes es sich steigern, und das Trinkgeld darf man ja auch nicht vergessen, obwohl das in Deutschland ja teilweise recht knauserig gegeben wird, aber es gibt ja auch andere Kunden die wissen, das es Euer "Lohn" ist.Mein Bruder lebt in USA und bekommt 2 Dollar!!! Aber dort wird gern Tip gegeben (außer von Deutschen sagt er)

Was möchtest Du wissen?