War Atatürk ein guter Mensch?

10 Antworten

Er ist/war:

Er war ein Kriegsheld und dadurch extrem beliebt im Volk. Zudem hat er die Demokratie und die Gewaltenteilung in der Türkei eingeführt (sowie die Republik gegründet). Hat den Staat völlig von der Religion getrennt. Hat das schweizerische ZGB beinahe eins zu eins übernommen (davor gabs die Scharia). Das Sultanat und Kalifat abgeschafft. Die Gleichberechtigung der Frau mit dem Manne ermöglicht. Das Land in Lichtgeschwindigkeit an Europa angepasst. Die Bildung des Volkes extrem vorangetrieben und unterstützt. Aufgrund seiner Handlungen in der Vergangenheit gibt es die Moderne Türkei von heute. Gut aufgrund von Erdo sind die Religiösen Schichten am regieren, aber diese stellen nicht die ganze Türkei dar.

Wäre er nicht gewesen, wäre die Türkei wie die restlichen arabischen Länder in der Umgebung.

Auch muss man Bedenken, dass er solch eine Machtfülle hatte, von denen Autokraten heute nur träumen können. Trotzdem hat er die Demokratie ermöglicht.

Woher ich das weiß:Recherche

Man muss ihn kritisch betrachten:

Atatürk war ein aggressiver Nationalist, der religiöse Gruppen durch seine Säkularisierung unterdrückte, auch wenn sie die Türkei zu einem fortschrittlichen Staat machte und einen großen Schritt für die Gleichberechtigung darstellte.

Der Kemalismus erhielt nicht ohne Grund Bewunderung von einem deutschen Diktator mit Bärtchen.

LG

"Der Kemalismus erhielt nicht ohne Grund Bewunderung von einem deutschen Diktator mit Bärtchen."

Falsch. Der deutsche Diktator mit Bärtchen hat ihn bewundert, weil Atatürk die Imperialistischen Staaten im türkischen Befreiungskrieg besiegt hat, was zur Gründung der Republik führte.

Unterdrückung der religiösen Gruppen hingegen war insofern notwendig, da diese Demokratiefeindlich eingestellt waren und einen Fortschritt verhinderten (ist heute nicht anders).

2

Fällt in seine Zeit nicht der Völkermord an den Armeniern?

Das war er ganz ohne Zweifel.

Mustafa Kemal, genannt Atatürk - Vater der Türken - brachte die Überreste des osmanischen Reiches in die Neuzeit und machte daraus einen europäischen Staat - ein guter Weg auf dem die heutige Türkei seit langem zurück in Richtung eines muselmanischen "Gottes" - Staates zurücksinkt.

Kemal Atatürk war ein Atheist welcher den "Islam" zutiefst verabscheute, das allein macht ihn zu einem guten Staatsführer.

 - (Geschichte, Länder)

Er war gegen Islam das ist fakt

1

Das ist eine Lüge. Sowas hat er nie gesagt

0
@Aaniilee

Eruiere das selbst. Aber bitte auf neutralen, internationalen und nicht "religiösen" Quellen.

Kemal Atatürk war ein in der Realität lebender Europäer, ein Atheist und kein Muselmane.

0
@Aaniilee

War er, er war ein realistischer DENKENDER und intelligenter Mensch, er wa ein Atheist. Ganz egal was Du Dir auch zurecht reimen möchtest. Denkende Menschen brauchen keine albernen "Gott" -heiten.

"Religion" ist heilbar, versuche es doch einmal ?

http://exmuslime.com/ueber-uns/

0

War er ein guter Mensch muss es heißen, denn er ist schon lange tot.

Was möchtest Du wissen?