Ja, definitiv, in unserem Lande muß NIEMAND obdachlos sein, werden oder bleiben.

Ich habe mit Anderen ehrenamtlich in der Obdachlosenhilfe gearbeitet und kenne die Klientel daher gut. Wir haben unsere Arbeit eingestellt, denn unser Anliegen war die Hilfe zur SELBST - Hilfe, Hilfe dabei wieder in ein geregeltes Leben zu finden, sich um die ureigensten Belange zu kümmern ect. Nicht aber die lebenslange Betreuung des Betreffenden. Von allen denen wir halfen und eine Wohnung besorgten, Einrichtung, Behördenangelegenheiten usw sind es genau 2 Personen welche noch heute ein normales Leben in ihrer Wohnung führen. Beide arbeiten ehrenamtlich wie ich bei unserer Tafel.

...zur Antwort

Die Freundin bist Du selbst, denn sonst würdest Du es nicht derart dramatisch "über sich ergehen lassen" ausdrücken sondern die asexuelle vorgebliche Freundin bemitleiden und fragen wie ihr zum Spaß am völlig normalen Sex geholfen werden könne.

Nein, das ist nicht in Ordnung.

Ein liebender MANN möchte seine Partnerin auch sexuell glücklich machen und nicht nur "einen wegstecken" bei einer völlig unbeteiligten Frau. DAS kann man(n) im Puff tun, aber nicht bei und mit der Frau die er liebt.

Wenn Du asexuell bist dann suche Dir einen asexuellen Partner und spiele dem Mann der Dich liebt nichts vor. Ein Mann will seine Partnerin nicht benutzen. Er will sie in allen Bereichen des gemeinsamen Lebens lieben, auch im gemeinsamen Bett.

Ich würde mich als Mann von einer Frau trennen die kein sexuelles Interesse an mir hat.

...zur Antwort

Nein, man sollte den Walvater Wotan nicht beweisen können, auch nicht seine Ehefrau Frigg oder seine Söhne Thyr, Baldur und Thor.

Du meintest doch den Vater der Götter, oder meintest Du irgend einen Anderen der vielen "Gott" - heiten ???

Sinn eines Glaubens kann nie sein irgendwelche "Götter" zu beweisen weil sich der Aberglaube an unsichtbare Figuren damit selbst abschaffte.

Das Ziel des Christentums ist es aber an Gott zu glauben

Nein, das ist nicht das Ziel des so gen. "Christentums", das ist seine Methode, seine Strategie. Denn ein Mono - Theismus ist das perfideste MACHT - Instrument zur Beherrschung der "Gläubigen" das der Mensch je erfand. An nur EINEN der vielen "Gott" - heiten zu glauben gibt demjenigen MACHT der den Anderen glauben macht(!) er stünde in einer besonderen Beziehung zum imaginären Einzel - "Gott".

...zur Antwort

Ja, Munition bleibt gefährlich. Weder ins Feuer damit noch fallen lassen oder gar mit einem Hammer bearbeiten. Am Besten der Polizei melden, der Kampfmittel - Räumdienst entsorgt das Zeug fachmännisch.

...zur Antwort
Weder noch

Das hinge von Vielem ab.

Von den finanziellen Möglichkeiten, vom jeweiligen Objekt, von der zu erwartenden Bauzeit.

Hätte ich ein Grundstück erworben welches ich einmalig und für mich passend finde - in meiner Stadt hoch am Berg mit freiem Blick über die Ostsee - würde ich ggf. das dort befindliche Haus abreißen und eines nach meinen Bedürfnissen errichten lassen.

Wenn es sich um ein ungewöhnliches Objekt handelte, eine alte Fabrik, einen ehemaligen Bauernhof, einen Wasserturm oder eine ehemalige "Kirche" handelte so würde ich das Äußere erhalten/restaurieren und das Innere in Abstimmung mit dem Denkmalschutz ect. nach meinen Wünschen um- und ausbauen lassen.

...zur Antwort

Nein, nicht wenn es finanziert ist.

Zahlt viele Jahre lang am Haus ab, wird erst krank und findet nach Genesung keine Arbeit mehr und muß verkaufen. Und geht ggf. mit Verlust im fünfstelligen Bereich raus, man zahlt noch für ein Haus das man längst nicht mehr besitzt. Ich würde wäre ich wieder jung nur noch eine Immobilie kaufen so ich 80% des Kaufpreises parat hätte.

...zur Antwort

Die selbe Bedeutung als :

Wie man sich bettet so schallt es heraus.

Neue Besen gut gedeihen nicht

Mann sollte gleich zu gleich nicht vor dem Abend loben.

Auch ein blindes Huhn kann die Zeit nicht zurückdrehen

Es handelt sich um die sinnlose Vermischung altbekannter Sprüche zu einem sinnfreien Neuen. Manche finden so etwas "lustig".

...zur Antwort

Ich hatte meinen letzen Wachstumsschub mit 21.

Es war schon irgendwie seltsam das mir als Stuffz die Uniform zu klein wurde und ich neu eingekleidet wurde. Aber so habe ich es immerhin von 169 auf 171 geschafft :-)))

...zur Antwort
Kommt auf die Person an

Ich habe genau 51 Jahre lang stark geraucht, ich weiß wie schwer es ist davon ab zu kommen, Ich bin seit einigen Jahren nun NICHT-Raucher.

Da ich ohnehin nie wieder mit einer Frau zusammenzuziehen gedenke könnte meine Partnerin in ihrer Wohnung rauchen soviel sie will - in meiner jedoch nicht, keine Ausnahme.

...zur Antwort

Etwas gegen die verantwortungsvolle Ärztin "einleiten" ?

Respekt Deiner Tochter welche sich vernünftiger zeigt als Du !

Ich habe als Vater darauf bestanden das alle meiner Töchter mit 15-16 gegen diesen Krebs geimpft wurden.

Keine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs ist wie ein Verbot beim Biken einen Integralhelm aufzusetzen.

Wie verantwortungslos kann man als Mutter denn NOCH sein ???

...zur Antwort

Oh ja, das kenne ich !

Ich stelle meine Fragen so das sie ganz einfach mit Ja oder Nein zu beantworten sind. WILL ich Hintergrundinformationen dann FRAGE ich danach !

Wenn ich selbst nicht sicher bin ob ich mit ja oder nein antworten möchte dann denke ich etwas nach und bejahe oder verneine.

Magst Du die Farbe grün ?

Grün passt am Besten zu blablabla , ich habe grüne Vorhänge blablabla, meine Tante mochte Grün blablabla . . .

Und ich weiß bei all dem Wortschwall noch immer nicht ob der/die Angesprochene Grün mag oder nicht.

Ja, es NERVT !

...zur Antwort
Ja

Ja, Geld hat einen äußertst geringen Materialwert, insbesondere Geldscheine.

Geld ist ein Symbol für einen Materialwert, es kann gegen reales Material aller Art eingetauscht werden.

Macht der Besitz von Geld reich ?

Nein, keineswegs. Reich ist der dem ANDERE zugestehen reich und mächtig zu sein. Auch ein Millardär geht ein wenn niemand sein Geld NIMMT. Niemand seinen Müll abholt, niemand ihm Brot verkauft, Kleidung oder sonstiges. Geld kann man nicht essen. Reich bist Du nur dann wenn Jemand Dein Geld NIMMT.

...zur Antwort

Nein, sie ergänzen sich nicht, in keiner Weise.

Wissenschaft sucht nach Erkenntnis, nach dem Verstehen und Erklären der Realität.

Im Gegensatz dazu fabuliert "Religion" abstruse Märchen von irgendwelchen unsichtbaren "Gott" - heiten.

Wissenschaft kann noch nicht alles erklären und wird es vielleicht nie können - "Religion" hingegen erklärt gar nichts, im Gegenteil.

"Religion" ist die unsinnige Einbildung unsichtbarer omnipotenter Figuren, ist eine Wahnvorstellung.

Wissenschaftlich erwiesen aber ist =

...zur Antwort