Eine Freundin von mir hat kein Interesse an Sex, lässt das aber über sich ergehen, um den Mann nicht zu verlieren. Ist das okay?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein. Wenn sie es freiwillig macht ist es zwar nicht von strafrechtlichem Interesse. Wenn sie sich selbst etwas wert ist, dann macht sie den Mund auf und versucht mit ihrem Partner zusammen eine Lösung zu finden.
Warum ist die Situation so? Könnte gesundheitlich/organisch/hormontechnisch etwas nicht in Ordnung sein? Wie steht der Partner dazu?

Wenn der Partner Interesse an einer Beziehung und an ihr als Person hat, dann ist er sicher dazu bereit. Sex ist zwar ein Bestandteil einer Beziehung, sollte aber keine Einmann-Show sein und wenn einer keinen Spaß daran hat, sollte der Partner die Mühe wert sein eine Lösung zu finden.
Wenn deine Freundin ihren Partner deswegen direkt verlieren sollte und er an keiner Problemlösung interessiert ist kann sie sich sicher sein, dass er nicht wirklich Interesse an Ihr als Person hat und kann ihn somit getrost gehen lassen.

Das Problem ist, dass der Mann eben (wie es der liebe Gott eingerichtet hat) sexuelle Bedürfnisse (Grundbedürfnis!) hat, meine Freundin aber sehr gut ohne Sex leben könnte. Wie könnte denn die von dir genannte "Problemlösung" aussehen?

0
@Koehlerlisl

Wenn es fur due beiden so ok ist gibt es GARKEINE Problem !

Ich hab solche und ähnliche Scheisxxe auch jahrelang anhören müssen, mehrere Psychologen etc durch...

ICH bin nu knapp an die 50 und für MICH ist das der Weg wo wir beide am besten mit klarkommen!

Und mit „wert sein“ hat das so absolut garnichts zu tun!

Im Gegenteil! Mir gefallt es meinem Partner eine Freunde zu machen - auch ohne da eigenen Spaß als Gegenleistung zu fordern!

2
@Koehlerlisl

Das ist mir schon klar, dennoch sollte in einer Beziehung, sofern ernst gemeint, das generell kein Grund sein, direkt alles hinzuschmeißen, da man einige Lösungsansätze ausarbeiten könnte.

Ich kenne deine Freundin nicht, deswegen kann ich natürlich keine tiefergreifende Lösungsansätze vorschlagen, aber man könnte versuchen zu erörtert, woher die sexuelle Unlust kommt, ob - wie oben schon genannt - ein organisches oder hormonelles Problem vorliegt, es psychisches (unterbewusst) oder ähnliches, Medikamente?
Wie gesagt, wenn beiden etwas ernsthaftes an der Beziehung liegt, sollten beide daran Interesse haben daran zu arbeiten.

Wenn sie sagt, die hat einfach keinen Bock und es ist ihr zu anstrengend etwas dagegen zu unternehmen, dann muss sie eben damit rechnen, dass es früher oder später zu Problemen führen wird. Wenn sie weiter einfach die Beine breit macht und es einfach aushält kann auch das irgendwann zu Problemen führen

1
@Repwf

Komische Beziehung, sorry dass ich das so sage.

1
@Linda616

Warum?

Weil es nicht DEINER VORSTELLUNG von normal entspricht?

0
@Repwf

wenn das so funktioniert, ist es gut, aber kein allgemeingültiges Rezept!

2
@Linda616

sie ist wohl nicht die einzige Frau, die an Sex kein Interesse hat. Ihrer Mutter ging es auch so. Erbmasse

0
@Koehlerlisl

Es entspricht nicht meinen Vorstellungen, da hast du recht und wenn du selbst damit zufrieden bist ist es schade, kann mir aber Schnuppe sein. Trotzdem ist es nicht RICHTIG für alle Beteiligten und ich finde es schwierig als „Normal“ und „Gut so“ zu titulieren.. Auch manche Männer haben damit ein Problem, wenn die Frau einfach nur daliegt und es über sich ergehen lässt.

Machmal gibt es auch körperliche oder psychische Ursachen, denen man früher oder später mal nachgehen sollte.

1
@Linda616

na ja, meinst Du, dass es keine Frauen gibt, die Sex anwidert? Die dürfen sich dann eben mit keinem Mann befassen!

0

Nein. Das ist nicht okay. Das grenzt an Vergewaltigung. Zumal ein Mann, der nicht völlig unerfahren oder gleichgültig ist, es merken müsste, wenn seine Partnerin eigentlich nicht will.

das stimmt, doch was soll er machen? Handbetrieb bei sich?

0
@Koehlerlisl

Das ist dann sein Problem.

Niemand hat per se das "Recht" auf Sex mit einer anderen Person. Das läuft nur auf gemeinsamer Basis.

0

Wenn es für sie okay ist und sie dadurch nicht unglücklich wird, dann ist es okay.

Ich persönlich war schon in einer Beziehung in der die Bedürfnisse nicht übereingestimmt haben. Dadurch bin ich unglücklich geworden, für mich war es damals eben nicht okay.

...dann Beziehung beenden?

0
@Koehlerlisl

Wenn sie merkt dass sie unglücklich wird, dann sollte man darüber reden und einen Kompromiss finden. Wenn sich dieser nicht finden lässt, dann sollte man sich trennen.

1
@Moehre119

will sie ja auch. Und wenn es mit einem Andern genauso ist?

0
@Koehlerlisl

Mit dem richtigen wird sie glücklich sein. Der Richtige hat ähnliche Bedürfnisse und setzt einen nicht unter Druck.

1

Sex ist keine Belohnung für den Mann. Beim Sex sollten beide Spass haben.

A - Sexuelle haben keinen Spaß an völlig normalen Sex. Das fehlt den Bedauerswerten.

0
@Yggdrasil3001

Wieso bedauernswert? Höchstens im Sinne davon, dass die andern das nicht verstehen können. DAS erzeugt Leidensdruck. Nicht das Desinteresse an Sex per se.

1
@Ideka512

Das ist ganz verschieden. Es gibt Asexuelle, die das gar nicht haben können, es gibt welche, die dem Partner zuliebe mitmachen, aber drauf verzichten könnten, es gibt welche, die gern kuscheln, küssen und so weiter, einfach ohne GV, es gibt welche, die gar keinen Körperkontakt mögen, ea gibt welche, die keinen Sex mit einem Partner mögen, aber durchaus masturbieren, oder welche, die auch das nicht tun.

Man kann es nicht verallgemeinern.

1
@verreisterNutzer

In dem Fall, will sie keim Sex und macht es nur ihrem Mann zu liebe. Bist du selber asexuell und würdest du ihr das ratrn?

0
@Ideka512

Nein, asexuell bin ich nicht.

Und ich würde jeder Frau, egal welche Orientierung sie hat, sich nur auf das einzulassen, womit sie sich wohl fühlt.

2

"Sie" hat aber keinen Spaß daran!

0
@Koehlerlisl

Sie kann es versuchen. Aber sie könnte einfach keine Lust auf Sex haben oder Asexuell sein

1
@Ideka512

offenbar "keine Lust auf Sex". Aber dann soll sie sich den Männern fernhalten oder einen für "Planotonie" suchen!

1

Das muss ja jeder für sich selber entscheiden. Wenn es für beide so okay ist, bzw. er es nicht merkt....

soll sie Sex ablehnen und dann den Mann verlieren?

0
@Koehlerlisl

Nein, warum, wenn es so für sie okay ist und sie den Mann behalten will.

1
@Koehlerlisl

Dann ist sie selber Schuld, wenn sie es wirklich nicht wollen würde, kann sie sich trennen. Das ist ihre Sache.

1
@Koehlerlisl

Weil du die Zeit von anderen Menschen grundlos verschwendest. Also hör auf. Das ist jetzt meine letzte Antwort, da du mich gleich noch eine Frage fragen wirst, um meine Zeit zu verschwenden.

P.S.: So wie du fragst hattest du bestimmt noch nicht mal Sex ;-)

1
@IchBinEinBot

ne, ich habe den Eindruck, dass Du ganz verbittert bist, weil in Deinem Leben irgendwas schief läuft. Du kannst offenbar mit ernsten Lebensfragen nicht angemessen umgehen. Mein Tipp an Dich ist, dass Du mal ein VHS-Seminar zum Thema "Selbstfindung" besuchst. Vielleicht können da die Probleme herausgearbeitet werden, die Dich belasten? Eigentlich schade um Dich!:-)

0