Ist Amazon wirklich so schlecht als Arbeitgeber?

5 Antworten

ich habe für amazon gearbeitet und befand die zeit dort als extrem interessant. was du dort in einem jahr lernst lernst du in so kurzer zeit nirgendwo. es ist ein sehr fordender job, kann anstrengend werden und du musst in der lage sein dich täglich immer wieder neu zu orientieren. gearbeitet habe ich im verkäuferservice und war sehr zufrieden - aber es war auf lange sicht nicht die richtung in der ich arbeiten wollte.

die mitarbeiter von amazon sind in der regel sehr zufrieden und arbeiten gerne für amazon.

Danke für diese persönliche Sicht von jemandem, der wirklich da gearbeitet hat.

2

die arbeiter dort sind auf das geld angewiesen.... die motivation kann null sein, aber man erledigt halt trotzdem seine arbeit, wenn man nicht gekündigt werden will.

Ich bin nicht dort, denke aber, dass sie genug Leute finden und daher müssen sie wohl ordentliche Dinge leisten. Für AMAZON zu arbeiten, kann ich mir gut vorstellen.

Von unserem AMAZON-Fahrer kann ich dir sagen, dass er 500€/Monat mehr hat, als andere Kraftfahrer. Ja, er muss sich flott bewegen, bekommt es aber eben auch bezahlt.

ALDI macht(es) es ähnlch, in den Filialen arbeiteten weniger Leute, welche allerdings mehr verdienten.

Das VERDI & CO. da jammern, naja, das dürfte eher Selbstzweck sein.

Ich kenne einige die dort gearbeitet haben und die meisten fanden es gut. Ich denke der eigentliche Gedanke dahinter ist, dass Amazon sehr viel Geld verdient und die Missstände Problemlos beseitigen könnte, aber es nicht immer macht. Ein Thema waren ja nicht funktionierende Klimaanlagen, aber wer kann sich überhaupt so glücklich schätzen mit Klimaanlage arbeiten zu dürfen?
Ich finde das ist alles meckern auf hohem Niveau.

Hier findest du Zahlenangaben: https://www.kununu.com/de/amazonde/gehalt

Amazon zahlt regelhaft oberhalb des Mindestlohns.

Ich glaube, da ist viel Neid bei und die Gewerkschaften sehen ihre Machtposition gefährdet.

Was möchtest Du wissen?