Isländer und Decken?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein. Kein Pferd braucht eine Winterdecke oder eine gegen Regen, ausser sie sind alt und krank, wo die natürliche Thermoregulation nicht (mehr) funktioniert.

Auch keine Abschwitzdecke, da das Pferd trockengeführt werden sollte.

Eingedeckte Pferde stellen auf der Koppel eine erhebliche Gefahrenquelle da, nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere Pferde.

Ich persönlich hab für meine beiden jeweils ein Woilach, die ich bisher 1x benutzt habe nach einem Wanderritt, ansonsten hab ich meine Pferde nicht eingetütet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur im ausnahmefall. 

alte und kranke isländer.

und bei turnierteilnahme. weil man da oft nicht so vorgehen kann wie zu hause (trockenführen, ins trockene stellen), damit das pferd nicht krank wird, wenns zu wartezeiten kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Isländer brauchen zwar nicht regelmäßig Decken, da sie normalerweise ein sehr dickes und schützendes Fell haben, aber auch ein Isländer kann mal krank werden. Und auch Islandpferde sind unterschiedlich empfindlich - selbst unter denen gibt es welche, die etwas dünneres Fell haben und bei tagelangem Regen und Kälte anfangen zu frieren. Meiner braucht die Decke zwar so gut wie nie, aber für den Notfall sollte man jeweils eine passende Abschwitzdecke und eine Regendecke haben. Außerdem werden viele Isländer im Herbst geschoren, weil sie schon früh dickes Fell bekommen und bei den Temperaturen hier dann schwitzen - je nach Schur kann es sein, dass die natürliche Thermoregulierung dann zu sehr geschwächt ist und das Pferd friert wenn es kälter wird. Keine Decke zu besitzen finde ich verantwortungslos - denn dann muss das Pferd frieren wenn es ihm nicht gut geht oder du musst dir von anderen Leuten Decken leihen und darauf kann man sich nicht unbedingt verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der richtig durchgeschwitzt ist und es kalt oder sehr windig ist würde ich eine drauf machen, die Feuchtigkeit kommt ja von der Haut also von unten das Fell schützt dagegen nicht.

Aber im Regen und im Winter nur für draußen zu sein ist das überflüssig, Isländer kommen aus der Kälte und das Fell jedes Tieres isoliert eigentlich gut gegen Regen.

Es ist mehr der Sommer um den du dir Gedanken machen solltest unsere Sommer sind viel zu warm für Isländer und die werden davon oft richtig krank Exzeme ect.

Man sollte wenn man sich ein Tier holt immer seine natürlichen Bedürfnisse im Auge behalten nicht nur ohh es ist knuddelig ich will es.

Ein Isländer hat eigentlich genausowenig wie ein Husky, ein Schneehase oder ein Polarfuchs etwas in einem Land verloren in dem die Sommer 40 und mehr Grad werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö. Wenn es gesund ist,machst du es damit anfälliger für Krankheiten. Bei kranken/alten Tieren ist es was anderes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Abschwitzdecke Ja. Aber alle anderen nein. Es sei denn es ist mal wirklich krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?