Internatkosten - 350€ - gut oder schlecht?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist sehr günstig im Vergleich zu anderen Internaten, der Preis ist natürlich pro Monat. Wenn deine Eltern das immernoch zu teuer finden kannst du vielleicht schauen, ob es noch andere Möglichkeiten gibt. Zum Beispiel kann man Bafög beantragen (Schüler Bafög muss auch nicht zurück gezahlt werden) oder sich um ein Stipendium bewerben.

350€ habe ich auch bezahlt, welches Internat ist es denn?

350€ im Monat ist nicht viel. Naja je nach dem wie viel deine Eltern verdienen, weil für jeden etwas anderes teuer ist. 350€ im Monat ist (bei meinem internat) für 3 Mahlzeiten, zwischen Snacks, Übernachtung und Aktivitäten also ein guter Preis.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also ich hab im Internet gesehen ,dass die LS Pforta 250 kostet.Kommt außerdem drauf an ob du wirklich auf ein Internat willst oder in so ne Art betreute WG die sind günstiger,aber dafür du gehst trotzdem auf eine normale Schule.

nur wenn man aus Sachsen Anhalt kommt, die anderen müssen 100€ mehr zahlen.

0

Das ist natürlich pro Monat! Und wenn deine Eltern dies zu teuer finden, dann solltest du das akzeptieren. Sie müssen es schließlich bezahlen, nicht du.

350€ im Monat wäre schon so günstig, dass es nach einem Neppangebot klingt. Wenn das real ist, wird das Internat von irgendeinem finanziellen Träger (Firma, Stiftung, Land etc.) gesponsert, so dass die Teilnehmer nicht den vollen Preis selbst bezahlen müssen.  Dementsprechend wäre die Aufnahme dann wie bei einem Stipendium an irgendwelche Voraussetzungen geknüpft. 

Was möchtest Du wissen?