Intenso 1TB Festplatte wird nicht erkannt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Setko,

Wie mbraun sagte, ist es keine gute Idee selbst zu versuchen, die Daten zu retten. Wenn diese sehr wichtig sind, dann wende dich lieber an einen Datenrettungsunternehmen.
Wenn du es doch alleine versuchen willst, dann könntest du zuerst die Platte mit einem anderen Kabel und an anderen Port anschliessen. Teste sie auch an einen anderen Rechner. Wird sie in der Datenträgerverwaltung angezeigt? Diese öffnet man auf folgender Weise: http://www.giga.de/downloads/microsoft-windows/tipps/die-datentraegerverwaltung-in-windows-7-und-8-oeffnen/

Du könntest es dann mit einem Datenrettungstool versuchen, die Daten zu retten. Hier eine Liste solcher Tools: http://www.chip.de/download/?tid1=39017&

Schaffst du es damit nicht, dann könntest du auch mit einer Linux Live-CD probieren. Hier findest du eine Anleitung dafür: http://www.pcwelt.de/ratgeber/Wie_Ubuntu_Ihren_PC_retten_kann-Ratgeber_Linux-8703127.html

Hoffentlich schaffst du es. Viel Erfolg! 

P.S. Manche Leute versuchen die Platte aus dem Gehäuse auszubauen und diese direkt per SATA anzuschliessen, aber beim Ausbau können die Daten weiterbschädigt werden und die Garantie der Platte erlischt, deshalb ist so was nicht zu empfehlen.

lg

Vielen Dank! Ich habe das heute an jemanden gegeben der damit Erfahrung hat! Deine Antwort ist sehr hilfreich!

0

Würde ich Daten verlieren wenn bei computerverwlatung "in dynamischen Datenträger konvertieren" drücke?

0
@Setko

Wieso willst du das eigentlich tun? Was ist mit der Intenso Platte passiert? Wenn du Datenträger konvertieren willst, dann ist es wichtig zuerst ein Backup zu erstellen, da wenn etwas schief geht, dann keine Daten verloren gehen. Im Prinzip sollten die Daten erhalten bleiben, wenn du das Volume von Basis and Dynamisch konvertierst. Welche Windows-Version benutzest du? Hier eine Anleitung für Win7 auf Englisch: https://technet.microsoft.com/en-us/library/cc731274(v=ws.11).aspx 

lg

0

Hi, wenn du tatsächlich Daten auf der Festplatte hast, du du nicht einfach mal so schnell wiederbekommst, dann solltest du dich tatsächlich an einen Datenretter wenden. Denn wenn du jetzt noch mehr mit der Festplatte machst, dann ist der Aufwand viel größer, später tatsächlich Daten auslesen zu können.

Wieso nicht selbst etwas machen? Viele werden hier gleich sagen, dass du die Platte mal an einen SATA Port direkt anschließen sollst, etc. Würde ich auch empfehlen, keine Frage. Allerdings hast du da Daten drauf, die dir wichtig sind. Und da macht es einfach keinen Sinn, selbst herum zu fummeln, wenn du tatsächlich für ca. 12€ (Hin- und Rückversand der Platte) eine genaue Analyse bekommst.

Ich habe in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen mit der Firma port29 aus Karlsruhe gemacht. Ich weiß, dass die gerade einen Sonderpreis haben. Wenn mit der Platte nichts "schlimmes" passiert ist (also kein Sturz, Überspannung, etc.), dann wären es nur 120€ für die Datenrettung.

http://www.port29.net/Datenrettung_Sonderangebot.pdf

Was möchtest Du wissen?