Indien- Referat interessant gestalten

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bevor ich einen Referat halte, schreibe ich immer das Thema und eine Gliederung an die Tafel. Danach sage ich erstmal über welches Thema ich präsentiere.

Damit eine Präsentation interessant und spannend ist, musst du frei vortragen und nicht einfach einen Text vorlesen. Ich nehme meistens Karteikarten und schreibe dort nur einzelne Wörter drauf. ein Referat ist interessanter, wenn man mit verschiedenen Medien arbeitet.

Du könntest eine PowerPoint Präsentation machen. Auf den einzelnen Folien sollte wenig Text stehen. Auf einer Folie kann auch nur ein Bild oder Diagramm sein. Anhand dieser Grafiken kannst du dann etwas erklären.

Du könntest aber auch mit einem Plakat arbeiten. auf einem Plakat sollte möglichst wenig Text stehen. Genauso wie bei einer PowerPoint könntest du auf dem Plakat Bilder kleben und so etwas über das Land Indien erklären.

Du könntest z. B ein Bild von der Landesflagge von Indien zeigen und damit erklären, was die Farben auf der Flagge bedeuten. Anhand einer Karte von Indien könntest du die genaue Lage Indiens beschreiben.

Wichtig ist auch, dass du deine Zuhörer, also deine Mitschüler mit einbeziehst. Du könntest z. B am Anfang deiner Präsentation fragen, was die andere über Indien wissen. Ich habe mal einen Vortrag über Namibia gehalten. Zwischendurch habe ich immer wieder fragen gestellt, wie z. B am Anfang, ob jemand weiß wo sich Namibia befindet.

Damit dein Referat spannend ist, solltest du deine Zuhörer nicht mit zu vielen Daten, wie Einwohnerzahl oder Fläche usw. langweilen. Statt der genauen Einwohnerzahl, könntest du z. B sagen, dass Indien nach China das bevölkerungsreichste Land der Welt ist.

Du kannst Indien auch mit Deutschland vergleichen, z. B ist Indien größer wie Deutschland.

Die Geschichte von Indien könntest du mit einem Zeitstrahl darstellen.

Viel Glück für deine Präsentation

LG

44

mein KOmpliment ** **einfach KLASSE

0

mach eine power-point mit vielen bildern, wenig text. und bezieh immer die zuschauer mit ein. also anstatt runter zu leiern wie viel einwohner indien hat, frag dein klasse was sie vermuten. und vergleiche nutzen. nicht sagen indien ist 34500000000km² groß sondern z.b. indien ist 8 mal so groß wie deutschland.

2

danke :)

0

Die Aspekte die du nennest sind ja Standard, daher ist es schon eine sehr gute idee noch einen Punkt zu wählen der das ganze etwas interessanter macht. Jetzt ist es natürlich Ansichtssache, was interessant ist und kommt auch ganz drauf an was dich persönlich interessiert (deine "Begeisterung" springt letztendlich auch über zum Publikum). Ich finde ein gesellschaftliches Problem anzusprechen, das heutzutage sehr Thema in Indien ist wäre angemessen. Wie zum Beispiel das es in Indien in den letzten Jahren einen erheblichen Zuwachs an Vergewaltigungen (vor allem Gruppen Vergewaltigungen) gibt, das wiederum bringt dich zu dem Vergleich von Frauen und Männern in Indien.

Ich Kopier dir hier mal etwas rein was ich vor kurzem für jemand anderen mit einem ähnlichen Thema gepostet hab vielleicht findest du ja was interessantes:


Also mein Vorschlag wäre sich auf die Rolle der Frau im Vergleich zum Mann zu konzentrieren. Wie zum Beispiel hier ein paar Anhaltspunkte:

  • Als allererstes mal feiert die indische Haupt-Religion (Hinduismus) viele Göttinin als "Mütter" und auch dementsprechend werden Mütter (Frauen) allgemein im Land als sehr hoch angesehen. Hier besteht aber ein "Konflikt" denn auf der anderen Seite, kommt die Bezeichnung vom Ehemann im indischen aus der Sprache Sanskrit (entstanden 1200 v. Chr) und lautet "Pati" - übersetzt bedeutet dies "Meister" oder auch "Besitzer", somit kann man hier sehen das eine grundsätzliche Unterwerfung der Frau stattfindet so bald sie in die Ehe eintritt, weil sie jetzt ja einen "Meister" hat.

  • Dann ist auch interessant das in der indischen Kultur die Frau bei der Heirat eine Mitgift mitbringt und dadurch das ein Großteil der Bevölkerung in sehr armen Verhältnissen Lebt, viele Familien eine Tochter als finanzielle Last ansehen, weil sie es sich nicht leisten können eine Mitgift zu geben. Darüber hinaus ist es (wie auch in der "muslimischen" Kultur) die Verantwortung des Vaters seine Tochter als "reine Frau" (Jungfrau) in die Ehe zu geben und daher besteht halt auch immer die Gefahr das sie Vergewaltigt wird oder aber selbst Sexuelle Erfahrungen sammelt. Somit ist die Tochter nicht nur eine finanzielle Last sondern auch ein Risikofaktor das die Ehre des Vaters (der Familie) verschmutzen könnte, weswegen die meisten indischen Familien Söhne bevorzugen.

  • Dazu kommt noch das in den 70er (bin ich mir nicht sicher) die Regierung befürchtete mehr Frauenbevölkerung als Männer zu haben (musst du mal ein wenig recherchieren ich weiß nicht genau was die politische Motivation war) und daher die Abtreibung von weiblichen Föten erlaubt und sogar regelrecht unterstützt hat, weswegen die Staatlichen Krankenhäuser den Menschen dazu geraten haben (wie Promotion-Arbeiter) die weiblichen Föten abzutreiben und nur Jungen zu gebären. Bis Aktivisten durch Demonstrationen die Regierung dazu gebracht haben dies zu stoppen, nur war es dann schon zu spät und die Ärzte die dies als eine gute Einnahmequelle sahen ihre privaten Praxen eröffnet haben und diese Form von Abtreibung dann für Geld angeboten haben. Dies führte dann nach der Einführung des Ultraschall-Gerätes zu einem Boom von Abtreibungen vom weiblichem Fötus, der bis heute boomt. Somit steigt die Zahl der Männer, die ja sowieso schon überlegen "sind".

  • Daraus folgt das heute eine Überzahl von jungen Männern in Indien besteht, die keine Frauen zum heiraten haben und deswegen auch dazu tendieren Frauen zu vergewaltigen. In einigen indischen Dörfern gibt es z. B. zig von Männern die mittlerweile schon 30-40 Jahre alt sind und keine Frau haben.

  • Ein neben Effekt davon ist auch das es einige Bundesstaaten in Indien gibt in denen der Frauenmangel so hoch ist, das die Männer sich von anderen Bundesstaaten Frauen kaufen, diese dann natürlich auch wie gekaufte Ware behandeln. Manchmal sogar weiterverkaufen nachdem sie und evtl. auch ihre Freunde ihren Spass mit ihr hatten, dies stuft die Rolle der Frau natürlich noch tiefer als ohne hin schon. Und dann gibt es doch auch die "Einheimischen" Frauen die dadurch ihre Rechte und Position noch mehr verlieren, man muss sich hier ja auch vorstellen das so bald eine etwas zickig wird, die Männer sie leicht mit einer gekauften Frau ersetzen können und auf die Strasse schmeissen können, weswegen diese Frauen sich aus Angst noch weiter unterbuttern lassen.

Wie du siehst ist alles einwenig verknüpft und allein schon der Vergleich zwischen den Geschlechtern in Indien könnte Seiten füllen, ich hör hier aber auf und hoffe es gibt dir eine Starthilfe. Viel Erfolg :)

44

**einiges ist gut beschrieben - aber Vergangenheit .... auch INDIEN hat sich entwickelt .....und diese Beschreibung ist nicht mehr der neuste Stand -

in Indien gibt es mehr als die Geschlechter - Verschiedenheit.**

  1. die Korruption
  2. wer arm ist "muss sterben"
  3. die Macht der Religionen
  4. das Heiraten müssen - egal ob Transe oder lesbich oder schwul ausser kath. Priester ...die aber auch gerne heiraten wollten.

  5. wer Geld hat hat die Macht und das REcht.

2
8
@ischdem

Ich habe nicht behauptet das all das was ich geschrieben hab auf der aktuellen Situation beruht, sondern das aktuell ein Problem besteht das es viele Vergewaltigungen in Indien gibt und darauf hin habe ich einige Punkte genannt die interessant wären zu beachten - die Kultur und Vergangenheit spielt selbstverständlich eine Rolle wenn es darum geht sich die aktuelle Geschlechter-Verschiedenheit und Gewalt gegen Frauen anzusehen.

Selbstverständlich gibt es in Indien mehr als nur den Vergleich zwischen den Geschlechtern, hab doch auch nix anderes behauptet? Es wurde gefragt ob man noch etwas vorschlagen könnte um das ganze interessanter zu gestalten und ich hab ein Thema genannt das ich interessant finde und Anhaltspunkte gegeben, nach denen man recherchieren kann. Ausserdem hab ich auch gesagt, das "interessant" subjektiv ist und jeder für sich entschieden muss.

Deine Themen gehören auch dazu, hab ich auch gar nicht bestritten.

Ach so, weil du den aktuellen Stand meintest könnte es ja auch interessant sein das der 4. Punkt den du genannt hast nicht korrekt ist. Erstens heiraten auch Hindu Priester nicht und zweitens wurde im indischen Strafgesetzbuch unter §377 festgelegt (11. Dez. 2013) das jegliche Beziehungen homosexueller Natur strafbar sind, somit dürfen die gar nicht heiraten.

1
44
@NadoRana

sei doch nicht gleich beleidigt - ist auch nicht meine Absicht.....nur meine Meinung take care bye bye

0
44
@NadoRana

es gibt Hindusekten da dürfen die "Hindupriester " heiraten. @NadoRana "Priester nicht und zweitens wurde im indischen Strafgesetzbuch unter §377 festgelegt (11. Dez. 2013) das jegliche Beziehungen homosexueller Natur strafbar sind, somit dürfen die gar nicht heiraten."

Ja so ist der momentane Stand - da hast du Recht. Frau Gandhi will das wieder ändern...

Namaskaram

0
44
@NadoRana

ich bin es noch einmal - das Recht auf die Meinungsverschiedenheiten in diesem Forum müssen sie akzeptieren...auch wenn nicht jeder Ihrer Meinung ist und der Andere ein andere Meinung hat.

0
8
@ischdem

Genau das hab ich gemeint, man kann nicht pauschal sagen es MUSS geheiratet werden, es gibt solche und solche.

Ich hoffe sehr das Gandhi, dieses Gesetz abschafft. Mal sehen. Aber das wäre ja auch ein interessantes Thema für das Referat.

1
8
@ischdem

Ich bin der letzte Mensch der nicht die Meinung einer anderen Person akzeptiert gar respektiert, ich glaub wir haben uns da Missverstanden. Ich gebe zu ich war gestern schon etwas schlecht gelaunt und hab mich durch Ihr Kommentar "angegriffen" gefühlt, na egal. Ich hab nicht die Intention gehabt ihre Meinung zu wieder legen nur versucht klar zu stellen, das jeder eine andere Meinung hat und jeder andere Sachen interessant findet. Verschiede Meinungen sind ja grad das was die Sache interessant macht.

1
44

@NadoRany "Ich Kopier dir hier mal etwas rein was ich vor kurzem für jemand anderen mit einem ähnlichen Thema gepostet hab vielleicht findest du ja was interessantes: !"

von wem bitte und wann ???

0
8
@ischdem

wie von wem? und warum interessiert dich das wann?

Es hat vor einiger Zeit jemand (hier bei gutefrage.net) gefragt ob man ihm Anhaltspunkte zu dem Thema Gewalt gegen Frauen in Indien was erzählen könnte und ich hab da was kommentiert und den selben Text (Teile) auch hier rein kopiert!

0
44
@NadoRana

wenn man etwas kopiert gehört die Quelle dazu und der Verfasser so die Regeln.

sonst nennt man das Plagiat oder "geklaut," nur zu Richtigstellung und ist gegen jegliche Regel und der Verfasser könnte Sie"verklagen. "

1
8
@ischdem

Ich glaub das ist genau der Punkt der ein Missverständnis hervorgerufen hat. Ich bin mir darüber sehr bewusst, das man die Quelle und den Verfasser dazu schreiben muss.

Aber ich werd mich ja wohl schlecht SELBST VERKLAGEN. Ich glaub Sie haben nicht verstanden, was ich geschrieben hab. ICH SELBST bin der Verfasser, wollte hier nur nicht alles noch einmal eintippen und habe MEINEN EIGNEN BEITRAG gekürzt und kopiert. Habe es nur extra erwähnt, damit verstanden wird das es nicht eine 100%ige Antwort zu der individuellen Frage ist sondern einige Punkte leicht abschweifen können.

1
44
@NadoRana

my dear - du darfst mit STOLZ deinen Beitrag bennen......klasse... er ist gut - guter - am gutesten....

0
44

**my dear : ich will nur nicht, dass Indien auf die Sexulität festgeschrieben wird.

so redet "man" in Indien - alle Europäer sind "Sexbesessen" und ALLES ist erlaubt.**

1
8
@ischdem

wir drehen uns im Kreis glaub ich... ich habe auch nicht sagen wollen das das was ich geschrieben hab das einzige Thema in Indien von Relevanz ist, ich habe NUR EIN Beispiel gegeben.

1
44
@NadoRana

okay - Frauen wollen immer das letzte Wort haben - PUNKT

0

Referatsthemen Geschichte Oberstufe?

Hallo zusammen,

ich gehe jetzt in die Q11 (Oberstufe, Bayern Gymnasium) und wir müssen in Geschichte ein 10-15 Minuten Referat über ein Thema unserer Wahl aus dem 11er Lehrplan halten. Sie meinte in unserem Buch finden wir pro Zeile/Thema, das im Inhaltsverzeichnis aufgeführt wird, quasi eine Idee für das Referat (siehe https://www.ccbuchner.de/titel-9-9/band_11-2914/ und dann bei Inhaltsverzeichnis).

Ich würde gerne das Thema Geschlechterrollen und Familienkonstellationen (Thema 15. - 18. Jh. ) nehmen, habe aber Angst, dass das vielleicht zu wenig hergibt. Habt ihr Ideen, welches Thema davon man interessant als Referat gestalten kann??

Falls Euch gute Themen einfallen, die dazu passen, aber nicht im Inhaltsv. stehen, bitte trotzdem schreiben, vielleicht kann ich ja trotzdem darüber halten ;)

Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?